Moto3

Moto3: Prüstel GP verpflichtet belgisches Talent Baltus

Florian Prüstel hat seine Fahrer-Verträge für die kommende Moto3-Saison unter Dach und Fach. Auf Barry Baltus ruhen große Hoffnungen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das Fahrer-Lineup von Prüstel GP für die Saison 2020 ist komplett. Wie der sächsische Moto3-Rennstall am Sonntagnachmittag in Aragon verkündete, wird der belgische Rookie Barry Baltus verpflichtet. Somit fährt Prüstel im nächsten Jahr mit zwei Neulingen, da der erste Platz bereits vergangene Woche an den Schweizer Jason Dupasquier ging.

Wie Dupasquier fährt auch Baltus 2019 im Red Bull Rookies Cup. Dort holte er in der laufenden Saison zwei Podestplätze. Besser läuft es für den Belgier hingegen in der Junioren-WM, wo Baltus fünf Rennen vor Schluss nach drei Podestplätzen auf dem zweiten Rang der Gesamtwertung liegt - 18 Punkte hinter Leader Jeremy Alcoba.

Einen Haken hat die Verpflichtung von Baltus für Prüstel GP allerdings: Der Belgier feiert erst am 3. Mai 2020 seinen 16. Geburtstag und würde somit erst am Rennsonntag von Jerez das Mindestalter für eine Moto3-Starterlaubnis erfüllen. Somit müsste er in den ersten Rennen pausieren - außer er entscheidet die Junioren-WM noch für sich.

Lex Quartararo für Baltus?

Denn für den Moto3-Einstieg von Fabio Quartararo wurde im Winter 2014/15 eine Sondererlaubnis für den jeweils amtierenden Junioren-Weltmeister im Reglement festgeschrieben. Dieser darf seither auch im Alter von 15 Jahren starten. "Wir gehen einfach davon aus, dass er die Meisterschaft gewinnt", scherzte Teamchef Florian Prüstel im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com in Aragon.

Einen Plan B gibt es allerdings: "Es sollten nach dem Winter genügend erfahrene Piloten übrig sein, die für die ersten paar Rennen einspringen könnten", ist sich Prüstel sicher, der sich von seinem Neuzugang viel erwartet: "Es ist Wahnsinn, was Barry gleich in seinem ersten Jahr in der Junioren-WM in den vergangenen Monaten gezeigt hat. Das hat mich schwer beeindruckt."

Die Fahrerentscheidung für 2020 ist bei Prüstel GP bereits gefallen, nach einem neuen Hauptsponsor sucht man allerdings noch. Geldgeber Redox verabschiedet sich mit den beiden tschechischen Piloten Jakub Kornfeil und Filip Salac zu Saisonende. "Die Gespräche mit potenziellen Sponsoren laufen aber bereits", so Prüstel.

Neben der Moto3-WM wird der sächische Rennstall auch im neu geschaffenen Northern Talent Cup der Dorna an den Start gehen. Zwei Motorräder will Prüstel besetzen. Da aber wichtige Informationen, wie etwa der Preis der KTM-Einheitsmotorräder, noch nicht bekannt sind, sind aktuell noch keine offiziellen Nennungen für die neue Meisterschaft möglich.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter