Moto2

Moto2: Lukas Tulovic fährt in Valencia für Forward Racing!

Lukas Tulovic kommt beim Saisonfinale zu einem überraschenden Einsatz in der Moto2. Er ersetzt Stefano Manzi bei Forward Racing.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Im Mai durfte Lukas Tulovic an den Rennwochenenden in Jerez und Le Mans bereits den verletzten Dominique Aegerter bei Kiefer Racing ersetzen, nun kommt der junge Deutsche beim Saisonfinale in Valencia zu einem weiteren Einsatz in der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Er profitiert dabei erneut von der Verletzung eines anderen Fahrers. Forward-Racing-Pilot Stefano Manzi stürzte am Rennwochenende auf Phillip Island und verletzte sich dabei am Handgelenk. Schon in Sepang musste er pausieren und wurde durch Rafid Topan Sucipto ersetzt.

In Valencia darf nun Lukas Tulovic Manzis Platz einnehmen. Forward Racing ist für den 18-Jährigen kein unbekanntes Team. 2017 fuhr er für den Rennstall von Giovanni Cuzari bereits in der Moto2-Europameisterschaft und bestritt auch erste Tests auf WM-Niveau.

Für Tulovic kommt der Einsatz in Valencia sehr gelegen. Er wird 2019 aller Voraussicht nach mit Kiefer Racing in die Moto2-Weltmeisterschaft aufsteigen, wo Dominique Aegerter aufgrund anhaltender Erfolglosigkeit seinen Platz räumen muss. Die drei Tage am Circuit Ricardo Tormo geben Tulovic somit die Möglichkeit, noch vor seiner ersten vollen WM-Saison wertvolle Erfahrung zu sammeln.

In der Moto2-Europameisterschaft liegt Tulovic vor dem letzten Saisonrennen, am 25. November ebenfalls in Valencia, auf dem achten Gesamtrang. Dritte Plätze in Estoril und Barcelona sind seine bislang besten Saisonergebnisse.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter