Moto2

Moto2 Brünn 2018: Oliveira gewinnt Schlacht gegen Marini

Miguel Oliveira liefert sich eine spektakuläre Rennschlacht mit Luca Marini und übernimmt mit dem Sieg in Brünn die WM-Führung in der Moto2.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jubel bei KTM! Miguel Oliviera gewinnt ein spannendes Moto2-Rennen in Brünn im Zielsprint gegen Valentino Rossis Halbbruder Luca Marini und übernimmt damit knapp die WM-Führung von Francesco Bagnaia, der das Podest als Dritter komplettiert. Marcel Schrötter kann diesmal nicht um die Podestplätze mitmischen und belegt die 7. Position.

Die Schlüsselszene

Bis in den letzten Sektor der letzten Runde war das Rennen nicht entschieden. Luca Marini setzte in den finalen Kurvenkombinationen zwei Attacken, doch durch die letzte Kurve konnte Miguel Oliveira die bessere Linie halten und kraftvoller auf die Zielgerade beschleunigen. Nur 0,070 Sekunden gaben letztlich den Ausschlag in einem spannenden Moto2-Rennen in Brünn.

Moto2 Brünn 2018: Der Rennfilm

Start: Luca Marini behauptet seine Pole Position und kontert in die erste Kurve hinein eine Attacke von Alex Marquez.

1. Runde: Marquez schnappt Marini die Führung weg. Dahinter kämpfen Xavi Vierge und Francesco Bagnaia um Platz 3. Marcel Schrötter ist auf Rang 9 zurückgefallen. In Turn 5 fliegen Joan Mir, Remi Gardner und Bo Bendsneyder nach einer Dreier-Kollision ab.

2. Runde: Marini, Bagnaia, Marquez, Oliveira Binder und Vierge bekriegen sich an der Spitze im Moto3-Stil! Die Führung wechselt mehrfach hin und her.

4. Runde: Die Aufregung der ersten Runden hat sich gelegt und das Feld sortiert. Bagnaia liegt vor Marini, Oliveira und Vierge in Führung. Schrötter hält nach wie vor den 9. Rang und hält noch Anschluss an das Spitzenfeld. Romano Fenati absolviert eine Durchfahrtsstrafe wegen Frühstarts und fällt auf den letzten Platz zurück.

5. Runde: Marini geht an seinem Teamkollegen Bagnaia vorbei und liegt damit wieder voran. Pasini und Binder überholen Marquez, der nur noch auf P7 liegt.

6. Runde: Marquez kontert gegen Pasini und Binder. Durch diesen Kampf geht aber eine kleine Lücke von einer halben Sekunde zu den Top-4 auf. An der Spitze zieht Oliveira im letzten Sektor an Bagnaia vorbei und schnappt sich über Start/Ziel auch Marini.

7. Runde: Marini erobert im letzten Sektor die Führung von Oliveira zurück. Marquez hat auf die Top-4 wieder aufgeschlossen und konnte sich von seinen Verfolgern absetzen.

8. Runde: Wieder wechselt die Führung und wieder liegt Miguel Oliveria auf seiner Moto2-KTM vorne. Marquez kann Vierge überholen und mischt somit um die Podestplätze mit. Auch die Verfolgergruppe konnte die Lücke dank Baldassarri zufahren.

9. Runde: Alex Marquez geht zu Boden! Er rutscht in der Schlusskurve ohne Feindeinwirkung im Kampf um die Podestplätze weg. Die Führung wechselt erneut von Oliveira zu Marini.

10. Runde: Keine Runde ohne Führungswechsel! Nun ist es Moto2-Leader Francesco Bagnaia, der sich in Kurve 3 die Top-Position schnappt. Marcel Schrötter hält noch immer Kontakt in der Verfolgergruppe und erbte durch den Marquez-Ausfall Rang acht.

11. Runde: Baldassarri und Vierge kämpfen mit harten Bandagen um den vierten Platz. Schrötter muss eine Position an Jorge Navarro abgeben.

12. Runde: Lorenzo Baldassarri gibt Gas. Er kassiert Oliveira und wenig später auch Marini. Aktuell ist er der schnellste Mann im Feld und macht nun sogar Jagd auf die Führung.

13. Runde: Jetzt liegt Baldassarri sogar in Führung! Der Italiener fährt als Einziger noch Rundenzeiten unter 2:04 Minuten.

14. Runde: Bagnaia fällt hinter Oliveira und Marini auf die vierte Position zurück. Die Gruppe ab P6, die aktuell von Brad Binder angeführt wird, fällt ab und hat nun bereits 1,3 Sekunden Rückstand auf die Top-5.

16. Runde: Absetzen konnte sich Baldassarri nicht, deshalb wird er nun von Oliveira attackiert, der nach kurzem Kampf P1 übernimmt. Schrötter kann sich auf Platz 8 verbessern.

17. Runde: Baldassarri fällt drei Runden vor dem Ende wieder hinter Marini zurück. Vierge ist als Fünfter von der Top-Gruppe abgerissen und büßt auch auf seine Verfolgergruppe ein.

18. Runde: Nun schnappt auch Bagnaia Baldassarri, doch der kann im dritten Sektor kontern, weil der WM-Leader weit geht. Eine kleine Lücke ist zu den beiden Führenden aufgegangen. Marini attackiert in die Schlusspassage hinein, wird aber wieder überholt.

19. und letzte Runde: Marini und Oliveira biegen nebeneinander in die ersten Kurven ein! In den Mittelsektoren liegt er Italiener knapp vorne, doch Oliveira attackiert in den letzten Sektor hinein.

Zieldurchfahrt: In der letzten Kurve attackiert Marini ein letztes Mal, doch Oliveira beschleunigt besser auf die Zielgerade! Sieg und WM-Führung für den Portugiesen. Francesco Bagnaia wird Dritter, liegt nun aber zwei Punkte hinter Oliveira in der Moto2-WM. Marcel Schrötter belegt den 7. Rang.

So lief das Rennen für Marcel Schrötter

Seinen guten Startplatz konnte Marcel Schrötter nicht nutzen. Von P5 verlor er in den ersten Runden einige Ränge. Zu Mitte des Rennens lag er in der Verfolgergruppe der Top-Fahrer, war teilweise aber nur Zehnter. Schrötter profitierte dann vom Ausfall von Alex Marquez und konnte sich in einem starken Finish noch auf den 7. Rang verbessern. Auf P5 fehlten Ende nur drei Zehntelsekunden.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter