Moto2

Moto2: Marcel Schrötter verlängert bei Dynavolt Intact GP

Marcel Schrötter bleibt auch in den kommenden beiden Jahren in der Moto2. Er verlängert seinen Vertrag beim deutschen Dynavolt Intact GP Team.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marcel Schrötter verlängert seinen Vertrag mit dem deutschen Dynavolt Intact GP Team. Das verkündete der Rennstall per Presseaussendung am Samstag um 13:51 Uhr. Schrötter unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag und bleibt somit bis mindestens Ende 2020 in der Moto2.

"Vor allem nach den letzten drei Rennen, die für mich gut gelaufen sind, gab es von einigen anderen Teams Anfragen. Aber für mich war immer klar, dass es, so lang ich in der Moto2 fahre, keinen Grund gibt, in ein anderes Team zu wechseln. Intact GP kommt aus meiner Heimat. Ich fühle mich einfach wohl und habe eine super Truppe um mich herum", wird Schrötter in der Aussendung zitiert.

Obwohl bereits seit Mitte 2012 in der Moto2-Klasse unterwegs, heuerte Schrötter erst im Vorjahr bei Dynavolt Intact GP an, wo er den in die MotoGP gewechselten Jonas Folger ersetzte. Mit zwei vierten Plätzen in den letzten drei Rennen ist Schrötter aktuell stärker in Form als je zuvor. Mit ein Grund, warum sein Team Nägel mit Köpfen machen wollte.

"Für uns war es sehr wichtig, den Vertrag mit Marcel zu verlängern. Es ist schön zu wissen, dass er genauso gern mit uns weitermachen will wie wir mit ihm. Marcel ist ein guter Typ und er passt zu uns. Sein Potential kann man deutlich sehen und das wollen wir natürlich gemeinsam nutzen", wird Teamchef Jürgen Lingg zitiert.

Somit ist klar, dass Dynavolt Intact GP seine Fahrerpaarung für die kommende Saison nicht verändern wird. Der Spanier Xavi Vierge, der in diesem Jahr neu zum Team stieß, wurde bereits im Winter mit einem Vertrag bis Ende 2019 ausgestattet.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter