Moto2

Moto2 Jerez 2018: Baldassarri holt Pole Position vor Marquez

Lorenzo Baldassarri geht von Startplatz eins ins Moto2-Rennen von Jerez. Er holte seine erste Pole Position in der Weltmeisterschaft.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - 88 Rennwochenenden musste Lorenzo Baldassarri auf seine erste Pole Position warten. In Jerez war es nun so weit. Der Italiener setzte sich im Moto2-Qualifying knapp vor Alex Marquez durch.

Die Platzierungen: Baldassarri war in 1:41.925 Minuten um 0,071 Sekunden schneller als Marquez. Francesco Bagnaia komplettiert Reihe eins. Dahinter stehen Jorge Navarro, Brad Binder und Joan Mir.

Miguel Oliveira kam nach einem Sturz über Rang 14 nicht hinaus. Der immer noch angeschlagene Marcel Schrötter steht auf Startplatz 17. Aegerter-Ersatz Lukas Tulovic bestätigte seine ausgezeichneten Trainingsleistungen und stellte die KTM von Kiefer Racing auf Startplatz 24 von 33.

Die Zwischenfälle: Steven Odendaal stürzte schon nach sechs Minuten im Qualifying in Kurve neun. Seine NTS war relativ stark beschädigt und musste von den Streckenposten geborgen werden. Eric Granado warf seine Suter wenig später in Kurve acht in den Kies und musste die Strecke ebenfalls zu Fuß verlassen.

Sturzkönig Sam Lowes machte nach 15 Minuten seinem Ruf wieder einmal alle Ehre. Er rutschte in Kurve neun über das Vorderrad weg und konnte die Session nicht fortsetzen. Mattia Pasini macht es ihm wenig später nach, brachte seine Kalex aber wieder zu laufen. Direkt nach Pasini stürzte auch Iker Lecuona an dieser Stelle.

In der Schlussphase ging Jorge Navarro in Turn 6 zu Boden. Pasini sorgte in Kurve zwei für den zweiten Sturz seines Qualifyings. Miguel Oliveira erwischte es fünf Minuten vor Ende in Kurve neun. An der gleichen Stelle stürzten kurz darauf auch Wildcard-Pilot Xavi Cardelus, Hector Garzo und Federico Fuligni.

Das Wetter: Das Qualifying war die bisher heißeste Session für die Moto2-Piloten an diesem Wochenende in Jerez. Bei 26 Grad Außentemperatur und strahlendem Sonnenschein erhitzte sich die Strecke auf 45 Grad.

Die Analyse: Lorenzo Baldassarri fuhr nicht nur die schnellste Runde im Qualifying, sondern zeigte auch beeindruckende Konstanz in seinen Zeiten. Er geht als Favorit in das Rennen der Moto2, muss aber vor allem auf Lokalmatador Alex Marquez aufpassen.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter