Moto2

Dominique Aegerter: Trainingssturz, kein Moto2-Start in Jerez

Dominique Aegerter hat sich beim Enduro-Training verletzt und muss operiert werden. Den Spanien-GP in Jerez muss der Moto2-Pilot daher ausfallen lassen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Schlechte Nachrichten für Dominique Aegerter: Er kam am Donnerstag beim Enduro-Training zu Sturz und zog sich eine längere Fissur an der Beckenschaufel zu. Dabei handelt es sich um einen Riss im hinteren Bereich des Beckens. Aegerter stürzte vergleichsweise harmlos, landete aber unglücklich seitlich auf einem Stein und zog sich so die Verletzung zu.

Aegerter wurde sofort zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus von Bern gebracht, wo die Ärzte zumindest leichte Entwarnung geben konnten: Es liegt kein verschobener Bruch vor. Um eine möglichst schnelle Heilung zu garantieren, wird Aegerter aber dennoch am Freitag oder Samstag operiert.

Damit ist klar, dass der 27-jährige Schweizer nicht am Grand Prix von Spanien in Jerez am nächsten Wochenende teilnehmen kann. Wer Aegerter als einzigen Piloten im Team von Kiefer Racing ersetzen wird, ist noch unklar.

Für Aegerter ist das Verpassen des Europaauftakts natürlich ein herber Rückschlag. Nach einem enttäuschenden Rennen in Katar, das er nur als 15. beendete, kam Aegerter mit den Rängen acht in Termas de Rio Hondo und neun in Austin zuletzt besser in Schwung. In Austin zeigte er nach einer unverschuldeten Kollision in Kurve eins des Rennes sogar eine tolle Aufholjagd von Platz 18 aus.

Motorsport-Magazin.com hält euch an dieser Stelle über den gesundheitlichen Zustand von Dominique Aegerter.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter