Moto2

Moto2 Valencia 2017: 3. Sieg in Folge für KTM-Pilot Oliveira

Nach Phillip Island und Sepang ist KTM-Pilot Miguel Oliveira auch beim Saisonfinale in Valencia der Sieger. Franco Morbidelli und Brad Binder auf dem Podium
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Bei 20 Grad und Sonnenschein bestritt die Moto2 das letzte Rennen der Saison 2017 auf dem Circuit Ricardo Tormo vor den Toren Valencias. Alex Marquez startete von Pole Position, verlor die Führung jedoch schon früh an Franco Morbidelli. Marquez hätte in Valencia seinen dritten Saisonsieg auf spanischem Boden holen können, wurde letztlich aber nur Fünfter. Miguel Oliveira ging in Runde 22 an Morbidelli vorbei und sicherte sich seinen dritten Sieg in Folge. Teamkollege Brad Binder wurde hinter Morbidelli Dritter.

Moto2 Valencia 2017: Die Schlüsselszene

In Runde 22 ist Oliveira so nah am Hinterrad von Morbidelli, dass er einen Angriff starten kann. In einem harten, aber fairen Manöver geht Oliveira in Kurve 4 an Morbidelli vorbei. Oliveira kann sich danach soweit absetzen, dass Morbidelli nicht zurückschlagen kann.

Der Rennfilm

Start: Morbidelli holt sich beim Start Rang 1 von Polesetter und Teamkollege Marquez, muss jedoch kurz darauf die Spitze zurückgeben.

1. Runde: Marquez holt sich die Spitze zurück, die er beim Start kurz an Morbidelli verliert. Keine Stürze in Runde 1 in Valencia.

2. Runde: Marquez führt vor Morbidelli und Pasini.

3. Runde: Morbidelli startet auf der Start-Ziel-Geraden einen Angriff auf Marquez, kommt in Kurve 1 aber zu weit raus. In Kurve 4 versucht er es erneut und schafft es diesmal vorbei. Marquez unter Druck von Pasini. Der Italiener geht an Marquez vorbei. Manzi crasht in Kurve 6.

4. Runde: Morbidelli führt, Marquez holt sich Rang 2 von Pasini zurück. Pasini stürzt in Kurve 11. Er kann weiterfahren, fällt aber weit zurück.

5. Runde: Morbidelli führt mit knapp einer Sekunde Vorsprung auf Marquez.

7. Runde: Oliveira macht Druck auf Marquez im Kampf um Platz 2. Cardus stürzt in Kurve 2. Morbidelli dreht die schnellste Runde des Rennens.

9. Runde: Oliveira greift an, kommt in Kurve 2 aber weit raus und schafft es deswegen nicht an Marquez vorbei. Simeon beendet das Rennen wegen Chattering und gesundheitlicher Probleme. Cortese stürzt in Kurve 11. Das Rennen ist für den Deutschen beendet.

10. Runde: Oliveira geht in Kurve 2 an Marquez vorbei.

11. Runde: Marquez gerät unter Druck von Binder.

12. Runde: Binder kommt in Kurve 2 mit Körperkontakt an Marquez vorbei.

13. Runde: Navarro stürzt in Kurve 10. Nagashima fällt in Kurve 1.

14. Runde: Locatelli muss eine Position zurückgeben, weil er die Track Limits missachtet hat.

16. Runde: Morbidelli führt vor Oliveira und Binder. Oliveira holt auf Morbidelli auf.

17. Runde: Vierge stürzt in Kurve 6.

20. Runde: Oliveira kommt bis auf unter 0,5 Sekunden an Morbidelli heran.

21. Runde: Oliveira klebt am Hinterrad von Morbidelli, der immer mehr zu kämpfen hat.

22. Runde: In Kurve 4 greift Oliveira an und quetscht sich an Morbidelli vorbei.

23. Runde: Oliveira setzt sich leicht von Morbidelli ab, der keine Chance hat, zurückzuschlagen.

25. Runde: Bagnaia macht Druck auf Marquez im Kampf um Platz 4. Er greift an, kommt aber noch nicht vorbei.

26. Runde: Bagnaia geht an Marquez vorbei auf Position 4. Oliveira setzt sich an der Spitze weiter von Morbidelli ab.

Ziel: Oliveira feiert den dritten Sieg in Folge. Weltmeister Morbidelli wird Zweiter vor Binder. Bagnaia wird Vierter vor Polesetter Marquez.

So lief es für die deutschen und Schweizer Piloten

Bereits in Runde 9 stürzt Sandro Cortese und ist damit aus dem Rennen. Marcel Schrötter kommt auf Position 13 ins Ziel. Dominique Aegerter beendet das letzte Rennen der Saison auf dem 10. Rang. Jesko Raffin sieht auf Rang 21 das Ziel.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter