IndyCar

Motorenwechsel kosten zehn Startplätze - Kanaan & Viso bestraft

von Frederik Hackbarth

Motorsport-Magazin.com - Die Strafenflut für Motorenwechsel in der IndyCar-Serie geht weiter. Nun erwische es Tony Kanaan und EJ Viso, die beide ihr Aggregat austauschen mussten und somit für das Rennen am kommenden Wochenende in Iowa zehn Startplätze verlieren. Ihr Team KV Racing Technology entschied sich dazu, vorsichtshalber gleich an beiden Dallara-Boliden die Chevrolet-Motoren zu wechseln. Besonders für Kanaan kommt die Strafe zu einem ungünstigen Zeitpunkt, befand sich der Brasilianer nach seinem besten Saisonresultat mit P2 in Milwaukee doch gerade im Aufwind.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter