Motorsport-Magazin.com Plus
IMSA

24h Daytona: Corvette-Klassensieger positiv auf Corona getestet

Corona-Vorfall bei den 24 Stunden von Daytona: Antonio Garcia aus dem Corvette-Siegerteam wurde nach positivem Test vorzeitig aus dem Rennen genommen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Daytona-Klassensieger Antonio Garcia ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das gab sein Corvette-Team kurz nach dem Ende des diesjährigen 24-Stunden-Rennens im Bundesstaat Florida bekannt. Der US-Autobauer errang in der GTLM-Kategorie einen Doppelsieg mit der Corvette C8.R, angeführt von Garcia und seinen Teamkollegen Jordan Taylor sowie Nicky Catsburg im Auto mit der Startnummer #3.

Garcia fuhr den Start bei der 59. Auflage des Langstreckenklassikers, bevor er die Corvette an Taylor übergab. Der Spanier saß im Anschluss bei zwei weiteren Stints im Auto, bevor er um 09:00 Uhr Ortszeit am Sonntagmorgen ein letztes Mal den Boliden in der Boxengasse übergab. In den verbleibenden 06:40 Stunden bis zum Zieleinlauf um 15:40 Uhr wechselten sich nur noch Taylor und Catsburg im Auto ab.

Laut Angaben von Corvette sei Garcia nach Bekanntwerden des positiven Covid-19-Tests unmittelbar aus dem Wettbewerb genommen worden. Der 40-Jährige weise keine Symptome auf, hieß es weiter in dem Statement. Vor seiner Ankunft in Daytona sei Garcia negativ auf das Virus getestet worden. Erst ein weiterer Test vor der Abreise sei der Test positiv ausgefallen.

"Nach Rücksprache mit IMSA und seinen Event Operations-Protokollen stellte die Serie fest, dass Corvette Racing alle Bedingungen gemäß den IMSA-Event-Protokollen erfüllte, die es ihm ermöglichten, sicher und verantwortungsbewusst in den Wettbewerb zu treten", schrieb der US-Hersteller. "Wir haben Teammitglieder und andere Personen, die Kontakt zu Antonio hatten, benachrichtigt und werden nach 72 Stunden Tests mit Mitgliedern des Rennteams gemäß den CDC-Richtlinien durchführen."

Beim 24-Stunden-Rennen von Daytona errang Corvette einen Doppelsieg in der sechs Autos umfassenden GTLM-Klasse. Damit verhinderten die Amerikaner einen Klassen-Sieghattrick durch BMW, das erneut mit zwei BMW M8 GTE antrat.

24h Daytona: Corvette feiert Doppelsieg in der GTLM-Klasse - Foto: LAT Images

Antonio Garcia, Jordan Taylor und Nick Catsburg sicherten sich nach 770 gefahren Runden den Sieg vor dem #4 Schwesterauto (Tommy Milner, Nick Tandy, Alex Sims) und dem #24 BMW mit John Edwards, Jesse Krohn, Augusto Farfus und Marco Wittmann. Corvette führte nach der Doppel-Pole einen Großteil des Rennens an und sicherte sich den ersten Klassensieg seit 2016.


Weitere Inhalte: