Motorsport-Magazin.com Plus
IMSA

24h Daytona 2021: Ergebnis und Sieger aller Klassen im Rennen

Die 24h von Daytona boten 2021 viel Action und Drama in fast allen Klassen. Alle Sieger und die Top-5 aller Kategorien gibt es hier in der Übersicht.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Die 24h Daytona 2021 sind Geschichte. Auch bei der 59. Ausgabe des Rolex 24 lieferte das Starterfeld von an die 50 Fahrzeuge eine packende Show ab. In fast allen Klassen blieb es spannend bis zum Schluss. Motorsport-Magazin.com liefert euch die Ergebnisse aller Klassen vom Rennen.

24h Daytona 2021: Die Top-5 der DPi-Klasse

Der Acura #10 von Wayne Taylor Racing geht als Sieger eines dramatischen 24-Stunden-Rennens von Daytona hervor. Weniger als fünf Sekunden Vorsprung hatte man im Ziel auf den ersten Verfolger, den Cadillac #48 um Mike Rockenfeller - dabei ging es in der Schlussphase sogar noch enger zu. Doch ein Plattfuß am Cadillac #01 wenige Minuten vor Schluss verhinderte einen echten Zweikampf um den Gesamtsieg beim 59. Rolex 24 at Daytona.

P Fahrer Auto Distanz
1. Taylor / Albuquerque / Rossi / Castroneves WTR-Acura #10 807 Runden
2. Johnson / Kobayashi / Pagenaud / Rockenfeller AX-Cadillac #48 +4.704
3. Jarvis / Tincknell / Bomarito Mazda #55 +6.562
4. Cameron / Pla / Montoya / Allmendiger Meyer-Shank-Acura #60 +54.418
5. Van Der Zande / Magnussen / Dixon Ganassi-Cadillac #01 +1:07.744

24h Daytona 2021: Die Top-5 der GTLM-Klasse

Corvette fuhr 2021 den ersten Sieg in Daytona in der GTLM-Klasse seit dem Fotofinish im Jahr 2016 ein. Wieder wurde es ein Doppelsieg. Die Vetten hatten das Geschehen über weite Strecken im Griff, auch wenn BMW und Ferrari hin und wieder Führungsluft schnuppern durften. Als Dritter durfte der BMW #24 rund um Marco Wittmann auf das Podium klettern. Für den Aufreger des Rennens sorgte der BMW #25 am Start, als es zu einer Kollision zwischen Bruno Spengler und Kevin Estre im WeatherTech-Porsche #79 kam.

P Fahrer Auto Distanz
1. Garcia / Taylor / Catsburg Corvette #3 770 Runden
2. Milner / Tandy / Sims Corvette #4 +3.519
3. Edwards / Krohn / Farfus / Wittmann BMW #24 +20.837
4. Calado / Pier Guidi / Gounon / Rigon Risi-Ferrari #62 +1:14.270
5. De Phillippi / Eng / Glock / Spengler BMW #25 +1 Runde

24h Daytona 2021: Die Top-5 der LMP2-Klasse

Auch in der mittleren Prototypen-Klasse durften deutsche Fahrer auf dem Siegertreppchen jubeln: Christopher Mies und Fabian Schiller erreichten auf dem Dragonspeed-Oreca #82 den dritten Platz in ihrer Klasse. Ohne einen langen Reparaturstopp wäre womöglich sogar noch mehr drin gewesen. So gewann der Era-Oreca #18 vor dem Tower-Oreca #8.

P Fahrer Auto Distanz
1. Chatin / Dalziel / Tilley / Merriman Era-Oreca #18 787 Runden
2. Farano / Aubry / Vaxiviere / Buret Tower-Oreca #8 +19.513
3. Lux / DeFrancesco / Schiller / Mies Dragonspeed-Oreca #82 +4 Runden
4. Dillon / Ware / Yoluc / Müller Eurasia-Ligier #51 +8 Runden
5. Thomas / Nunez / Merrill / Bell WIN-Oreca #11 +22 Runden

24h Daytona 2021: Die Top-5 der GTD-Klasse

Erfolg auf der ganzen Linie für Mercedes-AMG in der GTD-Kategorie: Die Sternmarke darf über einen Doppelsieg in Daytona jubeln. Der Winward-Mercedes #57 mit den deutschen Fahrern Maro Engel und Philip Ellis setzte sich letztlich durch. Dahinter erreichte der SunEnergy-1-Mercedes #75 mit u.a. Luca Stolz am Steuer das Ziel. Ganz ohne Kontroverse lief das Rennen jedoch nicht ab: Ellis kollidierte in der zweiten Halbzeit im Kampf um den Sieg mit dem AF-Corse-Ferrari #21 vom Nicklas Nielsen - mit dem Dänen als Leidtragendem.

P Fahrer Auto Distanz
1. Ward / Ellis / Dontje / Engel Winward-Mercedes #57 745 Runden
2. Habul / Marciello / Stolz / Grenier SunEnergy-1-Mercedes #75 +16.329
3. Sellers / Snow / Caldarelli / Lewis Miller-Lamborghini #1 +23.253
4. Hindman / Long / Heylen / Bachler Wright-Porsche #16 +33.842
5. James / De Angelis / Turner / Gunn Heart-of-Racing-Aston-Martin #23 +49.565

24h Daytona 2021: Die Top-5 der LMP3-Klasse

Die kleinste Prototypen-Klasse LMP3 gab bei den 24h Daytona 2021 ihr Debüt in der IMSA-Serie. Auch hier durften zwei deutsche Fahrer an der Siegerehrung teilnehmen: Moritz Kranz und Laurents Hörr fuhren mit dem Mühlner-Duqueine #6 auf den dritten Platz. Der erste LMP3-Sieger in der Geschichte Daytonas: Der Riley-Ligier #74.

P Fahrer Auto Distanz
1. Robinson / Andrews / Askew / Pigot Riley-Ligier #74 757 Runden
2. Barbosa / Willsey / Clairay / Boyd Creech-Ligier #33 +3 Runden
3. Kranz / Hörr / Koch / McAleer Mühlner-Duqueine #6 +6 Runden
4. McCusker / Bleekemolen / Cox / Murry Riley-Ligier #91 +10 Runden
5. Bennett / Braun / McMurry / Kurtz Core-Ligier #54 +19 Runden

Weitere Inhalte: