Formel E

Rene Rast: Formel-E-Nachfolge bei Audi für Daniel Abt offiziell

Rene Rast startet beim großen Berlin-Finale der Formel E für Audi. Den zweifachen DTM-Champion erwartet im August ein echter Motorsport-Marathon.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Rene Rast wechselt in diesem Jahr zwischenzeitlich das Cockpit. Der amtierende DTM-Champion bestreitet für Audi das bevorstehende Saisonfinale der Formel E mit sechs Rennen innerhalb von neun Tagen in Berlin. Rast ersetzt in der deutschen Hauptstadt den bisherigen Stammfahrer Daniel Abt, der nach einem Skandal bei einem virtuellen Rennen der Formel E nach einer Audi-Konzernentscheidung rausgeworfen wurde.

Auf Rast wartet im August 2020 ausgelöst durch die Corona-Krise ein wahrer Motorsport-Marathon. Mit dem Doppelprogramm aus DTM und Formel E bestreitet der 33-Jährige zwölf Rennen innerhalb von nur 23 Tagen. Unmittelbar vor und nach den sechs ePrix in Berlin zwischen dem 05. und 13. August stehen DTM-Rennwochenenden in Spa-Francorchamps (01.-02.08.) sowie zweimal auf dem Lausitzring (14.08.-16.08 und 21.08.-23.08) auf dem Plan.

"Ich verfolge die Formel E schon lange ganz genau und freue mich jetzt auf diese neue Herausforderung", sagt Rast zum Einsatz in der Elektro-Rennserie an der Seite von Lucas di Grassi, der nach dem Abt-Rauswurf zum ersten Mal nach sechs Jahren einen neuen Teamkollegen erhält.

Rast: Formel-E-Premiere 2016 in Berlin

Rast kann abschätzen, was ihn bei der langen Rennwoche in Berlin erwartet. 2016 schnupperte er bereits Formel-E-Luft, als er bei einem Rennen in der Berliner Innenstadt im Team Aguri für Antonio Felix da Costa einsprang, der wegen seines parallelen DTM-Engagements mit BMW verhindert war.

Rast: "Die Anforderungen an die Fahrer in der Formel E sind groß: Neben dem puren Speed geht es auch um Effizienz, Batteriemanagement und die perfekte Strategie - und das alles noch auf engen Stadtkursen, auf denen es meist ganz schön turbulent zugeht."

Formel-E-Test für DTM-Champion Rast

Als Vorbereitung auf das Formel-E-Debüt mit Audi erhält Rast Anfang Juli auf dem Lausitzring die Möglichkeit, sich mit dem Rennwagen vertraut zu machen, wie Motorsport-Magazin.com am 08. Juni exklusiv berichtet hatte.

"Mit den Testfahrten und meinen Erfahrungen im Simulator werde ich gut vorbereitet nach Berlin kommen", sagt der DTM-Champion von 2017 und 2019 mit einem Schmunzeln im Gesicht: "Und bei sechs Rennen in neun Tagen habe ich ja reichlich Gelegenheit, schnell zu lernen..."

Audi wirft Daniel Abt raus: gerecht oder zu hart?: (43:08 Min.)

Berlin ist Audi-Land

Berlin war in der Vergangenheit ein erfolgreiches Pflaster für das Audi Sport Abt Schaeffler Team. 2019 gewann Lucas di Grassi für das Werksteam aus Ingolstadt. 2018 gelang Audi in Berlin als erstem Team der Formel-E-Geschichte das perfekte Wochenende mit einem Doppelsieg durch Daniel Abt und di Grassi, wobei Abt obendrein die Extra-Punkte für die Pole Position errang. Schon 2015 überquerte di Grassi die Ziellinie als Erster, wurde jedoch nachträglich disqualifiziert.

Rast nach DTM-Aus an Formel E interessiert

Dass Rast auf Abt, der schon vor seinem Rauswurf die Bekanntgabe seines Abschiedes von Audis Formel-E-Team geplant hatte, folgen würde, war keine große Überraschung. Durch das angekündigte DTM-Aus zum Saisonende engagiert sich der Autobauer werksseitig zunächst nur noch auf die Formel E. Rasts Chancen, über das aktuelle Saisonende hinaus für Audi in der Elektro-Serie anzutreten, stehen äußerst gut.

"Ich wäre definitiv interessiert daran, Formel E zu fahren", sagte Rast zuletzt während de DTM-Testfahrten auf dem Nürburgring. "Nach dem Ausstieg aus der DTM ist das die einzige Option für ein Werksprogramm mit Audi." Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht.

Gass: Rast von Anfang an in engerer Wahl

Audi-Motorsportchef Dieter Gass über Rasts Berlin-Einsätze: "Rene war als zweimaliger DTM-Champion und langjähriger Audi-Pilot natürlich von Anfang an in der engeren Auswahl. Er hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, wie schnell er auch ohne lange Eingewöhnung in einer neuen Serie ist."

"Schön, dass es bei DTM und Formel E keine Überschneidungen gibt, sodass Rene in beiden Serien für uns an den Start gehen kann", sagt Gass weiter. "Mit sechs finalen Rennen in Berlin ist für unser Team mit Blick auf die Meisterschaft noch alles drin."

Ohne Kalenderüberschneidungen können neben Rast auch die beiden Audi-Werksfahrer Nico Müller und Robin Frijns parallel in beiden Serien antreten. DTM-Vizemeister Müller startet in seiner ersten Formel-E-Saison für das kleine US-Team Dragon Racing, Frijns tritt für das Audi-Kundenteam Virgin Racing an.

DTM und Formel E: Der Rennkalender für August 2020

01.08.-02.08.: Spa-Francorchamps (DTM)
05.08.: Berlin ePrix 1 (Formel E)
06.08.: Berlin ePrix 2 (Formel E)
08.08.: Berlin ePrix 3 (Formel E)
09.08.: Berlin ePrix 4 (Formel E)
12.08.: Berlin ePrix 5 (Formel E)
13.08.: Berlin ePrix 6 (Formel E)
14.08.-16.08.:Lausitzring (DTM)
21.08.-23.08.:Lausitzring (DTM)


Weitere Inhalte:
nach 5 von 11 Rennen