Formel E

Formel-E-Rennkalender 2019: Kalender-Duell mit der Formel 1

Formel E und Formel 1 werden sich 2019 häufig an den Wochenenden begegnen - wesentlich öfter, als es der Elektro-Rennserie lieb sein dürfte...
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Am heutigen Freitag hat die Formel 1 ihren vorläufigen Rennkalender für die Saison 2019 vorgestellt - die Daten, nach denen sich traditionell die gesamte Motorsportwelt richtet, um Überschneidungen mit eigenen Rennen nach Möglichkeit zu vermeiden.

Die meisten Betreiber traditioneller Rennserien wie MotoGP oder DTM warten meist mit ihren eigenen Daten ab, bis der F1-Kalender größtenteils steht. Die Formel E hingegen, die ja traditionell auch während des Winters fährt, hat ihren Kalender mit einer Ausnahme bereits veröffentlicht - und wird sich in der anstehenden Saison häufig mit der großen Formel 1 die Wochenenden teilen.

Insgesamt kommt es zu sechs Überschneidungen mit der Formel 1! Die zweite Saisonhälfte, der Europaauftakt in Rom (13. April 2019), überlappt sich komplett mit der Königsklasse des Formelsports. Sprich: Parallel zu allen Formel-E-Rennen in Europa sowie zum Finale in New York steigen parallel Formel-1-Rennen.

Sechs Überschneidungen mit Formel 1

So kommt es in der Formel-E-Saison 2018/19, die im Dezember in Saudi-Arabien beginnt, zu insgesamt sechs Überschneidungen. In der abgelaufenen Saison fuhren Formel E und Formel 1 nur an drei Wochenenden (Rom, Paris, Zürich) parallel zueinander. Immerhin: Auch diesmal kommt es zu keiner Überschneidung mit den 24 Stunden von Le Mans (15.-16. Juni 2019), bei denen meist einige Formel-E-Fahrer im Einsatz sind.

Wenn die Formel E am Samstag, 25. Mai ihren einzigen deutschen Lauf in Berlin austrägt, fährt die Formel 1 parallel in Monaco. Gegen das Saisonhighlight der F1 im monegassischen Fürstentum dürfte die Formel E selbst in deutschen Medien einen schwierigen Stand haben. In diesem Jahr kam es zu einer Überschneidung mit der DTM, die parallel auf dem Lausitzring - 150 Kilometer entfernt von Berlin - fuhr. Der DTM-Kalender für 2019 steht bislang noch nicht fest.

Auch die weiteren Formel-E-Rennen in Europa bekommen F1-Konkurrenz. Paris (27. April) trifft auf den Großen Preis von Deutschland in Hockenheim, der erstmals von Mercedes gesponsert wird. Die Formel-E-Rückkehr nach Monaco überschneidet sich mit dem Spanien Grand Prix in Barcelona.

Zürich am 9. Juni 2019 findet erneut an einem Sonntag statt. Der Schweizer Formel-E-Lauf hat Glück und bekommt es mit dem Kanada GP zu tun, der zu deutscher Zeit um 20:10 Uhr beginnt. Das Doubleheader-Finale in New York (nicht vor 21:00 Uhr deutscher Zeit) vermeidet zumindest eine direkte zeitliche Kollision mit der Formel 1, die am selben Wochenende den Großen Preis von Großbritannien in Silverstone austrägt.

Die Überschneidungen von Formel E und Formel 1 2019 im Überblick:

Datum (Formel-E-Rennen) Formel E Formel 1
13. April 2019 Rom Shanghai
27. April 2019 Paris Baku
11. Mai 2019 Monaco Barcelona
25. Mai 2019 Berlin Monaco
9. Juni 2019 Zürich Montreal
13./14. Juli 2019 New York Silverstone

Rennkalender der Formel E für die Saison 2018/19

Der Kalender für die 5. Saison der Formel E ist mit einer Ausnahme komplett. Offen ist noch, wo die Elektro-Rennserie zum dritten Saisonrennen am 26. Januar 2019 gastiert. Eine Rückkehr nach Santiago de Chile gilt als wahrscheinlichster Austragungsort, jedoch an einer anderen Stelle in der Stadt. Der Saison-5-Kalender ist mit 13 Rennen der bisher größte in der Geschichte der jungen Serie.

Stadt Land Datum
1 Riad Saudi-Arabien 15. Dezember 2018
2 Marrakesch Marokko 12. Januar 2019
3 TBA TBA 26. Januar 2019
4 Mexiko-City Mexiko 16. Februar 2019
5 Hongkong China 10. März 2019
6 Sanya China 23. März 2019
7 Rom Italien 13. April 2019
8 Paris Frankreich 27. April 2019
9 Monte Carlo Monaco 11. Mai 2019
10 Berlin Deutschland 25. Mai 2019
11 Zürich Schweiz 9. Juni 2019
12 New York USA 13. Juli 2019
13 New York USA 14. Juli 2019

Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter