Formel E

Formel E Zürich 2018: Strecken-Details und Zeitplan offiziell

Das Streckenlayout für den ersten Zürich ePrix am 10. Juni 2018 steht nun offiziell fest. Auch der Zeitplan inklusive der Startverschiebung wurde bestätigt.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Am 10. Juni 2018 schreibt die Formel E einmal mehr Geschichte: Die elektrische Rennserie trägt in Zürich ihr neuntes Rennwochenende der Saison 2017/18 aus. In der Schweiz waren Rennen in Folge des schlimmen Unfalls bei den 24 Stunden von Le Mans 1955 seit Jahrzehnten verboten gewesen. Das letzte fand auf der Bremgarten-Rundstrecke im Jahr 1954 statt.

Die Formel E hat das offizielle Strecken-Layout für die Premiere in Zürich vorgestellt. Der Kurs erstreckt sich wie bereits von Motorsport-Magazin.com berichtet über eine Länge von 2,46 Kilometern am Rande des Zürcher Hafengebiets. Die Strecke umfasst 11 Kurven inklusive einer Spitzkehre vor der Start/Ziel-Geraden. Auf dieser sowie der langen Gegengeraden sollten Überholmanöver gut möglich sein.

Im Hafen Enge am Mythenquai starten die Fahrer. Parallel zur Boxengasse beschleunigen sie auf der langen Geraden. Dann führt der Kurs weiter von General-Guisan-Quai, Stockerstrasse, Dreikönigstrasse über die Genferstrasse, Gotthardstrasse und die Alfred Escher-Strasse. Eine weitere lange Gerade führt zurück in den Hafen Enge.

Rennstart in Zürich verschoben

Wie Motorsport-Magazin.com exklusiv berichtet hatte, wird der Rennstart am Sonntag verschoben. Das Rennen startet um 18:00 Uhr und damit zwei Stunden später als üblich. Dadurch möchten die Verantwortlichen eine Kollision mit dem zeitgleich stattfindenden Herrenfinale des Tennis-Turniers French Open vermeiden. Außerdem wird das Rennen am Sonntag statt Samstag ausgetragen, um das Verkehrsaufkommen in der Innenstadt von Zürich besser handhaben zu können.

Zeitplan für den Zürich ePrix

Inzwischen steht auch der offizielle Zeitplan für den Rennsonntag fest. Das 1. Freie Training steigt zwischen 09:00 Uhr und 09:45 Uhr. Die zweite Trainingssession über 30 Minuten beginnt um 11:30 Uhr. Ab 14:00 Uhr starten die vier Qualifying-Gruppen zur Jagd auf die Pole Position, bevor die Startampeln pünktlich um 18:04 Uhr auf grün schalten werden.

Zeitplan zum Zürich ePrix - Sonntag, 10. Juni 2018

Beginn Ende Programm Ort
09:00 E-Village öffnet E-Village
09:00 09:45 1. Freies Training Strecke
09:55 10:20 Micro Kickboard Activity Strecke
10:35 10:55 Formula Student Strecke
11:30 12:00 2. Freies Training Strecke
13:05 13:20 smart e-cup presentation Strecke
14:00 15:00 Qualifying inkl. Superpole Strecke
16:10 16:25 E-Race - Formel-E-Fahrer gegen Fan E-Village
16:25 16:55 Autogrammstunde E-Village
16:20 16:40 Audi e-tron Vision Grand Tourismo Demo Strecke
17:00 17:10 Fahrerparade Strecke
17:30 17:45 Startaufstellung Strecke
18:04 19:00 Rennen Strecke
19:05 19:15 Siegerehrung E-Village
20:00 Tore schließen E-Village
22:30 After Race Party (Einlass nur mit Ticket) Club Kaufleuten

Buemi: Das war immer ein Traum

Für den früheren Formel-E-Champion Sebastien Buemi wird es das Heimspiel mit seinem Team e.dams Renault. "Ich kann es schon gar nicht mehr abwarten, zu Hause auf die Strecke zu gehen", sagte der aktuell einzige Schweizer im Starterfeld. "Das konnte kein anderer professioneller Rennfahrer in den vergangenen 63 Jahren sagen! Die Atmosphäre von Stadtrennen, zusammen mit den schreienden Zuschauern aus dem eigenen Land... Das habe ich noch nie zuvor erleben können und es war immer ein Traum."

Haupt- und Titelsponsor des Zürich ePrix ist erwartungsgemäß die Schweizer Privatbank Julius Bär. Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formel E, sagte: "Es war eine offensichtliche Entscheidung, dass an einem solch historischen Moment der Meisterschaft und für den Motorsport allgemein einer der Hauptakteure bei der Rückkehr des Rennsports in die Schweiz nach mehr als 60 Jahren dem allerersten Julius Bär Zürich E-Prix seinen Namen verleiht."

Das Wetter in Zürich

42 Rennen lang war es trocken... Eigentlich unglaublich: In der vierjährigen Geschichte der Formel E gab es bislang nicht ein einziges Regenrennen. Egal, auf welchem Kontinent die Elektro-Rennserie seit der Premiere 2014 in Peking fuhr, stets war es trocken. Ausgerechnet am kommenden Wochenende könnte der Rekord ein Ende finden. Für den ersten Zürich ePrix (Sonntag, 10. Juni) in der Geschichte der Formel E ist Regen vorhergesagt.

Erstmal seit mehr als 60 Jahren findet wieder ein Rundstreckenrennen in der Schweiz statt - und das wird nach aktuellem Stand mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nass. Für den ePrix am Sonntag sind zum Rennstart um 18:00 Uhr 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt. Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr beträgt die Niederschlagswahrscheinlichkeit bereits 65 Prozent.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter