Formel E

Entwicklungen in der Batterietechnologie testen - Williams-Unternehmen und Spark kooperieren

Williams Advanced Engineering und Spark Racing Technology arbeiten künftig gemeinsam am Batteriesystem der Formel-E-Boliden.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Williams Advanced Engineering - der Teil der Williams-Unternehmensgruppe, der Formel-1-basierte Technologien kommerziell verwertet - wird gemeinsam mit dem Hersteller der Boliden, Spark Racing Technology, das Batteriesystem für die 42 Formel-E-Renner entwickeln, die im kommenden Jahr in der neu geschaffenen Serie an den Start gehen sollen.

Seit der Einführung des Energierückgewinnungssystems KERS in der Formel 1 entwickelt Williams Advanced Engineering Batterien und Schwungrad-Energiespeichersysteme für den Motorsport und andere Bereiche. So entwickelten sie ein Schwungrad-basiertes Hybridsystem für den Audi R18 e-tron quattro, der in Le Mans erfolgreich war.

Die große Erfahrung von Williams und vor allem Williams Advanced Engineering im Bereich der Hybridsysteme und elektrischer Motorleistung garantiert Qualität.
Frederic Vasseur

"Die große Erfahrung von Williams und vor allem Williams Advanced Engineering im Bereich der Hybridsysteme und elektrischer Motorleistung garantiert Qualität", streute Frederic Vasseur, Vorsitzender von Spark Racing Technology dem Partner Rosen. "Spark Racing Technology ist extrem stolz darauf, einige der größten Namen im Motorsport zusammenzubringen und erwartet nicht weniger, als dass Williams uns auf das höchste Level der ersten Weltmeisterschaft für elektrische Fahrzeuge begleitet."

Williams-Gründer Frank Williams bezeichnete die Formel E als eine aufregende neue Serie, die eine große Rolle dabei spielen wird, die wachsende Bedeutung von Technologien, die ursprünglich für den Motorsport entwickelt wurden, einem breiteren Publikum zuzuführen. "Energie-Effizienz ist ein wichtiges Thema für Williams, und auch wenn sich unsere Arbeit in diesem Bereich über eine Reihe von Marktsektoren jenseits des Rennsports erstreckt, wird Motorsport immer das ultimative Versuchsfeld für unsere Technologien sein. Elektrische Fahrzeuge werden ein immer wichtigerer Teil der Automobilindustrie und die Formel E ist die perfekte Möglichkeit für Williams, die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie zu testen."

Spark Racing Technology arbeitet bereits mit anderen Motorsportgrößen wie McLaren, Renault und Dallara zusammen.


Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter