Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 3

Formel 3 Spa 2021: Alle News & Ergebnisse im Ticker

Die Formel 3 kehrt in Spa beim Belgien-GP mit der F1 aus der Pause zurück. David Schumacher zuletzt in Top-Form. Alle News und Ergebnisse im Ticker.
von Lukas Wunderlich

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 3 ging mit der Formel 1 gemeinsam in die Sommerpause, und in Spa kehrt sie im Rahmen des Belgien-GPs gleich wieder zurück. Mit einem David Schumacher in Bestform. Nach durchwachsenem Saisonstart hat der Deutsche in vier der letzten fünf Rennen gepunktet.

Um die Spitze kämpft er aber nicht - denn dort ist Red-Bull-Junior Dennis Hauger inzwischen ganz auf sich gestellt. Nach vier von sieben Rennwochenenden scheint seine Führung auf die versammelte Konkurrenz fast uneinholbar. Oder kann er in Spa endlich eingebremst werden? Motorsport-Magazin.com liefert im News-Ticker alle Infos aus Belgien.

Formel 3 Spa: Der Zeitplan

Freitag, 27. August:
10:05 - 10:50 Uhr: Training
13:55 - 14:25 Uhr: Qualifying

Samstag, 28. August:
10:05 Uhr: Rennen 1
17:55 Uhr: Rennen 2

Sonntag, 29. August:
10:40 Uhr: Rennen 3

Sky und F1 TV Pro übertragen live. In Österreich läuft die Formel 3 auch im Free-TV - beziehungsweise streamen ORF Sport + und ServusTV zumindest, wenn sie die Rennen nicht im Fernsehen übertragen.

Formel 3 Spa: So lief Rennen 3

Jack Doohan legt mit einem zweiten Sieg am Sonntag noch einmal nach, wieder hält er unter starkem Druck stand. Diesmal gegen Victor Martins. David Schumacher lieferte sich einen harten Kampf gegen den Tabellenführenden Dennis Hauger, musste sich dann aber geschlagen geben.

Formel 3 Spa: So lief Rennen 2

Mehr Regen, und mehr Drama lieferte das zweite Rennen in Spa, dass aufgrund von Formel-1-Verschiebungen erst um 18:50 Uhr gestartet wurde. Jack Doohan bezwang Teamkollege David Schumacher, während der nächste große Crash in Raidillon für den nächsten Schrecken sorgte.

Formel 3 Spa: So lief Rennen 1

Lorenzo Colombo war in einem verzögerten Regenrennen am Samstagmorgen dank klarer Sicht unschlagbar, auch Jak Crawford und Roman Stanek auf den Podiumsplätzen kamen mit einem sicheren Rennen ins Ziel. Erst dahinter brach in der Schlussphase das große Chaos aus - mit einem Riesen-Kampf, in dem David Schumacher, der lange P5 hielt, als einer der großen Verlierer ausstieg.

Formel 3 Spa: Das Qualifying

Regen oder kein Regen? Es wurde Regen, und Jack Doohan sprintete in den ersten Minuten zu einer Zeit, die trotz sich am Ende wieder bessernder Bedingungen niemand unterbieten konnte. Doohans erste Pole kommt mit 0.7 Sekunden Vorsprung auf Victor Martins, dahinter folgen Alexander Smolyar, Caio Collet, Logan Sargeant, Clement Novalak, Frederik VEsti, DAvid Schumacher, Johnathon Hoggard, Roman Stanek, Jak Crawford, und Lorenzo Colombo holt sich die Reverse-Grid-Pole für Rennen 1. Übel läuft es für den Meisterschaftsführenden Hauger.

Formel 3 Spa: Das Training

Mit dem freien Training eröffnete die Formel 3 das Rennwochenende in Belgien und somit auch die zweite Saisonhälfte der Formel 1. Die rund sieben Kilometer lange Ardennenachterbahn wies immer wieder ein paar nasse Stellen auf und brachte den einen oder anderen Fahrer mit ein paar Regentropfen aus dem Konzept.

Der große Regenguss blieb aber aus. David Schumacher lag mit seiner schnellsten Runde 2,138 Sekunden hinter seinem Teamkollege Clement Novalak, der belegte mit einer 2:05.330 Platz 1. Schumacher selbst besetzte Rang 19 in der Trainingssession.

P. Fahrer Team Zeit
1 Clement Novalak Trident 2:05.330
2 Oliver Rasmussen HWA + 0.495
3 Lorenzo Colombo Campos + 0.770
4 Jack Doohan Trident + 0.927
5 Jak Crawford Hitech + 1.029
...
19 David Schumacher Trident + 2.138

Formel 3 Spa: Die Vorschau zu Belgien

Die Tabellenführung von Dennis Hauger wächst von Wochenende zu Wochenende immer weiter. Inzwischen sitzt er schon auf 152 Punkten, Red-Bull-Kaderkollege Jack Doohan liegt mit 89 bereits deutlich zurück. Nur das Verfolgerfeld ist eng: Prema-Mann Olli Caldwell und Mercedes-Junior Frederik Vesti sind Doohan knapp auf den Fersen. Nehmen sich meist aber gegenseitig Punkte weg, während Hauger fast jede Chance optimiert.

David Schumachers Saison ist an den letzten beiden Wochenenden mit zwei Podien in Schwung gekommen, und mit 35 Punkten hat sich der Deutsche auf den zwölften Rang in der Tabelle vorgearbeitet. Dort ist er von starker Konkurrenz umgeben - mit Red-Bull-Junior Ayumu Iwasa, Alpine-Junior Caio Collet, oder auch Ferrari-Junior Arthur Leclerc alle weniger als 10 Punkte entfernt.

Personelle Änderungen gibt es am Ende des Feldes. Der glücklose Kaylen Frederick muss nach positivem COVID-19-Test aussitzen, sein Carlin-Cockpit bleibt an diesem Wochenende leer. Bei Charouz werden Fahrer durchgetauscht: Enzo Fittipaldi und Reshad de Gerus müssen räumen. Neu kommt US-Hoffnung Hunter Yeany, der amtierende US-F4-Meister gibt sein Europa-Debüt, und Zdenek Chovanec, der zuletzt in den F4-Meisterschaften von Italien und den VAE unterwegs war.


nach 18 von 21 Rennen