Formel 3

Macau 2019: Vips auf Pole - David Schumacher bester Deutscher

Jüri Vips fährt mit neuem Streckenrekord zur Pole Position für das Quali-Rennen in Macau. David Beckmann im Pech - David Schumacher bester Deutscher.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Jüri Vips startet beim Qualifying-Rennen der Formel 3 in Macau von der Pole Position! Der Hitech-Pilot unterbot im 2. Qualifying am Freitag deutlich die zuvor aufgestellte Bestzeit aus dem 1. Qualifying vom Donnerstag und nimmt das Qualifying-Rennen vor Robert Shwartzman (Prema) und Callum Ilott (Sauber Junior Team by Charouz) vom ersten Startplatz in Angriff.

Der Ausgang des Qualifying-Rennens (Samstag 02:00 Uhr morgens, im Live-Stream auf Motorsport-Magazin.com) ermittelt die Startaufstellung für das Hauptrennen am Sonntag, in dem der neue FIA Formel-3-Weltmeister gekürt wird.

Vips benötigte im 2. Qualifying 2:04.997 Minuten für seine beste Runde auf dem 6,2 Kilometer langen Stadtkurs. Damit war der 19-Jährige der erste Fahrer in der Geschichte des Rennens, der die 2:05er-Marke knacken konnte. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Shwartzman betrug 0,379 Sekunden. Nach einem Unfall mit mehreren Autos zwei Minuten vor dem Sessionende brach die Rennleitung vorzeitig mit roten Flaggen ab.

Schumacher bester Deutscher

Bestplatzierter Fahrer des deutschen Quartetts war David Schumacher (Sauber Junior Team by Charouz) auf dem 22. Platz. Der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers und Macau-Siegers Ralf Schumacher hatte 2,5 Sekunden Rückstand auf die Pole-Zeit. David Beckmann kam nicht über den 24. Platz hinaus. Der Trident-Youngster konnte das Qualifying erst 15 Minuten vor Ende aufnehmen. Nach einem Unfall im 2. Training schraubte das Team lange Zeit an seinem beschädigten Auto.

Macau-Rookie Andreas Estner (Jenzer Motorsport) beendete das 2. Qualifying auf dem 25. Platz. Eine Position dahinter belegte Sophia Flörsch P26. Die 18-Jährige kehrte ein Jahr nach ihrem schweren Unfall zurück zum berüchtigten Stadtrennen. Flörsch bestreitet mit dem deutschen Team HWA ihr erstes Rennwochenende mit dem neuen Formel-3-Auto.

Sophia Flörsch: Ein Jahr nach dem Horror-Crash in Macau: (28:33 Min.)

Brutale Rundenzeiten in Macau

Vips stellte mit der Bestzeit ein weiteres Mal einen neuen Streckenrekord an diesem Wochenende auf, bei dem zum ersten die neuen FIA Formel-3-Autos zum Einsatz kommen. Die 380 PS starken und mit DRS-Flügel ausgestatteten Autos sind wesentlich schneller als ihre langjährigen Vorgänger. Die 2018 von Dan Ticktum aufgestellte Bestzeit (2:09.910) mit dem 'alten' Formel 3 unterbot Vips an diesem Freitag um rund fünf Sekunden!

Drama in der ersten Halbzeit

Das für 08:10 Uhr MEZ angesetzte Qualifying begann mit einer Verzögerung von 30 Minuten. Schon in den ersten zehn Minuten ging es dramatisch zu. Marcus Armstrong musste mit einer gebrochenen Aufhängung früh an die Box zurückkehren. Dort wurde nach dem Beginn der Session noch immer eifrig an den Rennwagen von David Beckmann und Dan Ticktum geschraubt, die im 2. Training zuvor miteinander kollidiert waren. Der zweifache Macau-Sieger Ticktum stand anschließend unter Beobachtung der Rennleitung.

Zehn Minuten nach dem Beginn der Session kam es zum ersten Unfall. Leonardo Pulcini versenkte seinen Formel 3 in der Streckenbegrenzung, dahinter konnte Enzo Fittipaldi nicht ausweichen und erwischte den Campos-Piloten am Heck. Die Rennleitung unterbrach das Qualifying mit roten Flaggen.

Zur Halbzeit des 40-minütigen Qualifyings sorgte Armstrong für den zweiten Abbruch des Tages. Der Prema-Youngster hatte soeben eine neue Bestzeit aufgestellt, als er auf seiner nächsten schnellen Runde in der Police-Kurve einschlug und seine Vorderradaufhängung beschädigte. In den verbleibenden 15 Minuten musste er kampflos mitansehen, wie sich die Rundenzeiten noch einmal dramatisch verbesserten.

Deutsche Probleme im 2. Training am Morgen

Das 2. Training am Freitagmorgen entschied der Este Jüri Vips mit einem neuen Streckenrekord (2:06.569 Minuten) für sich. Hinter dem Hitech-Piloten fuhren Callum Ilott und Richard Verschoor auf die Plätze zwei und drei. David Beckmann schlug spät in der Session in die Streckenbegrenzung ein und wurde auch noch von Dan Ticktum am Heck erwischt. Sophia Flörsch konnte wegen eines technischen Problems nur zwei Runden auf dem Guia Circuit zurücklegen.

Im ersten Qualifying am Donnerstag setzte sich HWA-Fahrer Jake Hughes durch. Beim Debüt des Teams aus Affalterbach in Macau stellte der Brite mit einer Bestzeit von 2:06.793 Minuten zunächst einen neuen Streckenrekord auf. David Beckmann mit fünf Hundertstelsekunden Rückstand auf den zweiten Platz. Rookie David Schumacher und Sophia Flörsch belegten die Positionen 22 und 23, Andreas Estner wurde 25.

Macau GP: So geht es weiter

Weiter geht es für die 30 Piloten der Formel 3 mit dem Qualifying-Rennen, das die Startaufstellung für das Hauptrennen ermittelt. Start ist am Samstag um 02:00 Uhr morgens deutscher Uhrzeit, das Quali-Rennen führt über zehn Runden. Das Hauptrennen, der FIA F3 World Cup, beginnt am Sonntag um 08:30 Uhr MEZ (15 Runden).

Macau F3 World Cup: Top-10 Qualifying 2

1. Jüri Vips (Hitech) 2:04.997
2. Robert Shwartzman (Prema) 2:05.376
3. Callum Ilott (Sauber Junior Team) 2:05.580
4. Christian Lundgaard (ART GP) 2:05.669
5. Richard Verschoor (MP Motorsport) 2:05.723
6. Jake Hughes (HWA) 2:05.774
7. Frederik Vesti (Prema) 2:05.776
8. Arjun Maini (Jenzer) 2:05.814
9. Marcus Armstrong (Prema) 2:05.955
10. Logan Sargent (Carlin) 2:06.043
...
22. David Schumacher (Sauber Junior Team) 2:07.587
...
24. David Beckmann (Trident) 2:08.273
25. Andreas Estner (Jenzer) 2:08.651
26. Sophia Flörsch (HWA) 2:09.259


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a