Formel 3

Macau 2019, Quali 1: HWA-Fahrer Hughes knackt Streckenrekord

Jake Hughes beschert HWA die provisorische Pole in Macau - David Beckmann Zweiter. David Schumacher landet einen Platz vor Sophia Flörsch.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Jake Hughes hat sich die provisorische Pole Position beim Macau GP der Formel 3 gesichert. Der Brite vom deutschen Team HWA umrundete den Kurs im ersten von zwei Qualifyings in 2:06.793 Minuten. Eine weitere Qualifying-Session am Freitag entscheidet über die finale Startaufstellung im Quali-Rennen am Samstag.

Hinter Hughes bei seinem dritten Macau-Start fuhr David Beckmann auf den zweiten Platz. Dem Deutschen fehlten nur fünf Hundertstelsekunden zur Pole-Zeit. Beckmann ist für seine zweite Teilnahme in Macau nach 2016 zu Trident Motorsport zurückkehrt, das er aus GP3-Zeiten kennt und mit dem er mehrere Siege feierte. Juri Vips (Hitech) und Marcus Armstrong (Prema) belegten die Plätze drei und vier.

Bester Fahrer des deutschen Quartetts hinter Beckmann war David Schumacher (Sauber Junior Team by Charouz). Der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers und Macau-Siegers Ralf Schumacher fuhr auf den 22 Platz. Sein Rückstand auf die Pole-Zeit betrug 3,588 Sekunden.

Eine Position hinter Schumacher ordnete sich Sophia Flörsch mit einer persönlichen Bestzeit von 2:10.889 Minuten ein ein. Die 18-Jährige gibt ihr Comeback in Macau ein Jahr nach dem schweren Unfall, der weltweit für Schlagzeilen sorgte. Flörsch bestreitet ihr erstes Rennwochenende im neuen Formel-3-Auto für HWA. Macau-Neuling Andreas Estner (Jenzer Motorsport) erzielte den 25. Platz.

Sophia Flörsch: Ein Jahr nach dem Horror-Crash in Macau: (28:33 Min.)

Neuer Streckenrekord in Macau

Hughes stellte mit seiner Pole-Runde gleichzeitig einen neuen Streckenrekord auf. Zum ersten Mal starten die Fahrer mit den neuen, 380 PS starken Rennwagen, die dieses Jahr in der FIA Formel 3 ihr Debüt gaben. Hughes unterbot den bisherigen Rekord auf dem 6,2 Kilometer langen Kurs um mehr als drei Sekunden.

Im vergangenen Jahr stellte der spätere Sieger und zweifache Macau-Gewinner Dan Ticktum im 2. Qualifying einen neuen Streckenrekord in Macau auf. In einem vom Team Motopark betreuten Formel 3 umrundete er den Kurs in 2:09.910 Minuten. Der Erfolgsrennstall aus Oschersleben von Teamchef Timo Rumpfkeil ist diesmal nicht in Macau vertreten, weil eine geplante Teilnahme an der FIA Formel 3 nicht zustande kam.

Rote Flaggen im Qualifying

Zehn Minuten nach dem Beginn des Qualifyings sorgte Enaam Ahmed für die erste rote Flagge. Nachdem der Brite von Campos Racing eine Ölspur auf der Strecke hinterlassen hatte, mussten die Stewards kurzzeitig unterbrechen.

Drei Minuten nach dem Wiederbeginn kam es zum ersten Unfall. In der Lisboa-Kurve, in der die Sicherheitszonen nach Flörschs Unfall 2018 noch einmal überarbeitet worden sind, kam Max Fewtrell nicht um die Ecke. Der Hitech-Pilot versenkte seinen Rennwagen in der Streckenbegrenzung und musste geborgen werden. Da die Aktion etwas länger dauerte, wurden erneut rote Flaggen geschwenkt.

Fünf Minuten vor dem Ende der Session sorgte Oliver Caldwell für die dritte rote Flagge. Der Macau-Rookie von Trident Motorsport blieb mit seinem Auto auf der Strecke liegen und konnte die Fahrt nicht fortsetzen. Wegen drei weiterer Zwischenfälle in den verbleibenden Minuten brach die Rennleitung vorzeitig ab.

Macau, Qualifying 1: Top-10

1. Jake Hughes (HWA) 2:06.793
2. David Beckmann (Trident) 2:06.844
3. Juri Vips (Hitech) 2:06:943
4. Marcus Armstrong (Prema) 2:07.285
5. Logan Sargent (Carlin) 2:07.412
6. Daniel Ticktum (Carlin) 2:07.600
7. Callum Ilott (Sauber Junior Team) 2:07.781
8. Frederik Vesti (Prema) 2:07.903
9. Robert Shwarztman (Prema) 2:08.083
10. Christian Lundgaard (ART GP) 2:08.250

Macau GP 2019: So geht es weiter

Weiter geht es für die 30 Piloten der Formel 3 am Freitag mit einem 2. Training (04:30-05:10 MEZ) sowie dem 2. Qualifying um 08:10 Uhr deutscher Zeit. Das Qualifying-Rennen steht am Samstag um 02:00 Uhr morgens deutscher Uhrzeit auf dem Plan und führt über zehn Runden. Das Hauptrennen, der FIA F3 World Cup, beginnt am Sonntag um 08:30 Uhr MEZ (15 Runden).


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a