Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2 und Formel 3: Neuer Punkteschlüssel für Saison 2022

Ein neues Wochenendformat für Formel 2 und Formel 3 ab 2022 und die Kalender standen bereits fest. Jetzt ergänzt der Formel-1-Unterbau den Punkteschlüssel.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Nach einer ungewöhnlichen Saison im Formel-1-Unterbau Formel 2 und Formel 3 kehren die beiden wichtigsten Nachwuchsserien im Formelsport 2022 wieder zurück zu ihrer zuvor gewohnten Tradition. Wie bereits seit Mitte September feststeht, fahren F2 und F3 ab der kommenden Saison wieder nur jeweils zwei statt drei Rennen je Wochenende (einen Sprint am Samstag, ein Hauptrennen am Sonntag), und nicht mehr getrennt, sondern wie bis 2020 gewohnt wieder gemeinsam.

Das Experiment, die beiden Serien zu trennen, um so mehr Aufmerksamkeit zu generieren wurde als gescheitert erklärt. Dafür gab es vor allem zwei Gründe: Wegen der drei statt zwei Rennen je Wochenende wurde die Gesamtzahl der Events reduziert. In Zeiten der Corona-Pandemie ergab das wegen reduzierter Reisen je Serie Sinn, führte allerdings zu großen, teils Monate langen Lücken im Kalender - unbeliebt bei Fans wie Fahrern und Teams. Noch dazu verwirrte das Wochenendformat mit gleich zwei Reverse-Grid-Rennen so manchen Fan.

Formel 2 & Formel 3 halbieren Punkte für Pole & FL

Nachdem vergangenen Freitag auch die Kalender von Formel 2 und Formel 3 durch den Weltmotorsportrat abgesegnet wurden, lassen die Nachwuchsserien nun den nächsten Baustein folgen: Der Punkteschlüssel ändert sich 2022 deutlich - kein Wunder, gibt es ein ganzes Rennen weniger.

Die Änderungen beginnen allerdings schon im Qualifying. Sowohl in Formel 2 als auch Formel 3 wird der schnellste Mann oder die schnellste Frau des Zeittrainings am Freitag ab 2022 mit nur noch zwei statt vier Punkten belohnt. Auch die Punkte für die schnellste Rennrunde werden halbiert - von zwei auf einen Punkt. Eine Top-10-Ankunft als Voraussetzung bleibt in beiden Serien.

Formel 2 & Formel 3: Neuer Punkteschlüssel für Sprintrennen

Einen Unterschied zwischen Formel 2 und Formel 3 gibt es nur in den Sprintrennen am Samstag. In der Formel 2 erhalten die Top-8 des Rennens Punkte (10, 8, 6, 5, 4, 3, 2, 1), in der Formel 3 die Top-10 (10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1). Zur Erinnerung: Die umgedrehte Startaufstellung dieser Rennen gilt in F2 für die Top-10 des freitäglichen Qualifyings, in der F2 für die Top-12 des Qualifyings.

Bis 2021 hatte es für die (beiden) Sprintrennen je Wochenende in der Formel 2 großzügigere Punkte für die Top-8 gegeben. Schlüssel: 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2, 1. Gleiches gilt für die Formel 3 für die Top-10. Schlüssel: 15, 12, 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2, 1. Durch den neuen Schlüssel werden insgesamt als deutlich weniger Punkte für ein Sprintrennen zugeteilt, dieses wird also gegenüber dem Hauptrennen abgewertet.

Formel 2 & Formel 3: Hauptrennen weiter mit Formel-1-Schlüssel

Keine Änderungen gibt es bei der Punktevergabe in den Hauptrennen (Startaufstellung weiter regulär nach Ergebnis des Qualifyings), die in beiden Serien am Sonntag ausgetragen werden. Hier bleibt es bei dem aus der Formel 1 bekannten Schlüssel mit Punkten für die Top-10 (25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2, 1).

Insgesamt sind sowohl in Formel 2 als auch Formel 3 somit maximal 39 Punkte je Wochenende möglich - deutlich weniger als die 65 der Saison 2020. Aber auch weniger als die 48 Punkte, die bis 2020 möglich waren. Sämtliche Änderungen sind noch durch den Weltmotorsportrat abzusegnen. Das ist allerdings nur Formsache.

Punkteschlüssel Formel 2 & Formel 3 2022 auf einen Blick

  • Pole Hauptrennen: 2
  • Schnellste Rennrunde (Sprint, Hauptrennen): je 1
  • Hauptrennen (Top-10): 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2, 1
  • Sprintrennen Formel 2 (Top-8): 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2, 1
  • Sprintrennen Formel 3 (Top-10): 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1

nach 17 von 24 Rennen