Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 2

F2 Mugello: Lundgaard dominiert, Schumacher baut Führung aus

Mick Schumacher verlässt Mugello als Tabellenführer in der Formel 2: Beim Sprintrennen holte er Platz vier. Das Rennen dominierte Christian Lundgaard.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Mick Schumacher baut beim Formel-2-Sprintrennen in Mugello seine Führung in der Gesamtwertung aus und reist mit acht Punkten Vorsprung aus Italien ab. Der Deutsche fuhr Platz vier nach Hause, Christian Lundgaard den Tagessieg. Lundgaard dominierte das Geschehen am Sonntag und fuhr dem Feld auf und davon.

Die Startaufstellung: 1. Artem Markelov, 2. Jüri Vips, 3. Christian Lundgaard, 4. Mick Schumacher, 5. Felipe Drugovich

Die Startphase: Lundgaard ging am Start in Führung und setzte sich in den ersten sechs Runden um fünf Sekunden von seinen Verfolgern ab. Dahinter reihten sich Markelov, Deletraz, Vips und Schumacher ein. Markelov verlor P2 in Runde 6 an Deletraz. Schumachers weitere Titel-Gegner Ilott, Tsunoda und Shwartzman lagen auf P12, P14 und P15.

Der Rennverlauf: Markelov musste in Runde 10 auch Vips ziehen lassen und geriet anschließend unter Druck von Schumacher. Schumacher kassierte Markelov noch in der selben Runde vor der letzten Kurve, wurde dann aber auf Start-Ziel wieder durch DRS geschluckt. In Arrabiata 1 überholte Mick den Russen aber wieder. Markelov fiel in den folgenden Kurven auch hinter Mazepin und Ghiotto zurück und beschädigte sich dabei den Frontflügel. An der Spitze hatte Lundgaard gegen Halbzeit schon fast sieben Sekunden Vorsprung auf Deletraz.

Die Hitech-GP-Teamkollegen Mazepin und Ghiotto stritten sich anschließend um P5 und kollidierten dabei in Runde 15. Ghiotto bezahlte die Aktion mit einem Ausfall, die Rennleitung rief daraufhin eine virtuelle Safety-Car-Phase aus. Einige Fahrer aus dem hinteren Feld nutzten die Gelegenheit und zogen für das letzte Renndrittel weiche Reifen auf, unter anderem Tsunoda. Auch Mazepin kam rein, allerdings gerade als das Rennen in Runde 17 freigegeben wurde.

Die Schlussphase: Lundgaard spazierte in den finalen Runden zum Sieg und überquerte die Ziellinie schließlich mit über zehn Sekunden Vorsprung. Im Kampf um P2 behielt Deletraz die Oberhand gegen Vips. Dahinter kam Schumacher als Vierter ins Ziel, musste sich dabei in der letzten Runde noch gegen Zhou verteidigen. Die letzten Punkte gingen an Ilott auf P6, Daruvala auf P7 und Sato auf P8.

So lief es für Mick Schumacher: Kontrollierte Fahrt von Mick Schumacher beim Sprintrennen in Mugello. Am Start ging der Deutsche kein Risiko ein, hielt sich trotzdem auf der fünften Position. Anschließend kam es zu einem Duell mit Markelov, das Schumacher fast eine Position gekostet hätte. Schumacher setzte sich schließlich sehenswert in Arrabiata 1 durch und fuhr anschließend den vierten Platz nach Hause. Zhou fand in der letzten Runde keinen Weg mehr vorbei an Schumacher.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus