Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2 Test, Bahrain: Lundgaard und Ticktum an Tag 2 vorne

Christian Lundgaard und Dan Ticktum setzen beim Formel-2-Test in Bahrain am zweiten Tag die beiden Bestzeiten. Die deutschen Fahrer spielen keine Rolle.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 2 absolviert derzeit ihre Winter-Testfahrten. Wie die Tests der Formel 1 finden auch diese in Bahrain statt. Nachdem beim gestrigen Testauftakt David Beckmann am schnellsten unterwegs war, waren die deutschsprachigen Fahrer heute nur im Mittelfeld zu finden. Dem dänischen Alpine-Junior Christian Lundgaard gelang die schnellste Zeit des Tages.

Lundgaard dominiert Vormittag

Bei der dreistündigen Vormittags-Einheit war Christian Lundgaard das Maß aller Dinge. Der ART-Pilot war mit einer 1:41.697 der einzige Fahrer des Tages, welcher die 1:42er-Marke unterbeten konnte. Hinter ihm folgten Bent Viscaal (Trident) und Marcus Armstrong (DAMS) in den Top 3.

Die weiteren Plätze belegten Liam Lawson (Hitech), Robert Shwartzman (Prema), Jüri Vips (Hitech) und Theo Pourchaire (ART). Die Top-10 wurden von Roy Nissany (DAMS), Oscar Piastri (Prema) und Marino Sato (Trident) komplettiert.

Die deutschsprachigen Piloten tauchten in der Ergebnisliste erst weiter hinten auf. Der Schweizer Ralph Boschung (Campos) belegte die 12. Position. Die beiden Formel-3-Aufsteiger David Beckmann (Charouz) und Lirim Zendeli (MP Motorsport) klassifizierten sich auf den Rängen 14 und 16.

Ticktum setzt Ausrufezeichen

Am Nachmittag ließ die Strecke keine so schnellen Zeiten zu, wie noch wenige Stunden zuvor. Die Spitzenzeit erzielte Dan Ticktum (Carlin) mit 1:42.185. Damit hängte er abgesehen von seinem Teamkollegen Jehan Daruvala auf P2 das gesamte Feld um fast eine Sekunde ab. Guanyu Zhou (UNI-Virtuosi) landete auf der dritten Position vor Guilherme Samaia (Charouz) und Felipe Drugovich (UNI-Virtuosi).

Ralph Boschung klassifizierte sich auf Rang 6, gefolgt von Macau-Sieger Richard Verschoor (MP Motorsport) und Gianluca Petecof (Campos). David Beckmann und Bent Viscaal (Trident) rundeten die ersten Zehn ab. Lirim Zendeli verpasste die Top-10 nur knapp. Der MP-Motorsport-Fahrer landete auf der elften Position.

Morgen findet in Bahrain der letzte von drei Test-Tagen der Formel 2 statt. Erneut werden zwei Sessions mit einer Dauer von je drei Stunden ausgefahren, bevor man die Piste am Wochenende der Königsklasse überlässt.

Formel 2, Test: Die Ergebnisse in der Übersicht

Vormittag:

Platz Fahrer Zeit
1. Christian Lundgaard 1:41.697
2. Bent Viscaal 1:42.028
3. Marcus Armstrong 1:42.038
4. Liam Lawson 1:42.256
5. Robert Shwartzman 1:42.257
6. Jüri Vips 1:42.299
7. Theo Pourchaire 1:42.347
8. Roy Nissany 1:42.419
9. Oscar Piastri 1:42.462
10. Marino Sato 1:42.997
11. Dan Ticktum 1:43.158
12. Ralph Boschung 1:43.206
13. Jehan Daruvala 1:43.616
14. David Beckmann 1:43.954
15. Guanyu Zhou 1:43.997
16. Lirim Zendeli 1:44.346
17. Richard Verschoor 1:44.485
18. Guilherme Samaia 1:44.575
19. Gianluca Petecof 1:45.419
20. Felipe Drugovich 1:45.865
21. Mattei Nannini 1:45.865
22. Alessio Deledda 1:46.413


Nachmittag

Platz Fahrer Zeit
1. Dan Ticktum 1:42.185
2. Jehan Daruvala 1:42.619
3. Guanyu Zhou 1:43.114
4. Guilherme Samaia 1:43.129
5. Felipe Drugovich 1:43.194
6. Ralph Boschung 1:44.320
7. Richard Verschoor 1:44.335
8. Gianluca Petecof 1:44.569
9. David Beckmann 1:44.640
10. Bent Viscaal 1:44.879
11. Lirim Zendeli 1:45.052
12. Christian Lundgaard 1:46.913
13. Theo Pourchaire 1:47.429
14. Jüri Vips 1:47.497
15. Robert Shwartzman 1:47.614
16. Marcus Armstrong 1:47.900
17. Alessio Deledda 1:47.904
18. Liam Lawson 1:48.814
19. Roy Nissany 1:48.974
20. Marino Sato 1:49.501
21. Oscar Piastri 1:49.824
22. Matteo Nannini 1:50.445

Weitere Inhalte:
nach 3 von 24 Rennen