Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 2

Formel 2 Barcelona-Qualifying: Ilott-Pole, Schumacher in Top-5

Ferrari-Junior Callum Ilott sichert sich in Barcelona seine nächste Formel-2-Pole. Mick Schumacher in den Top-5, aber vom Teamkollegen geschlagen.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Callum Ilott holt sich die nächste Formel-2-Pole: Auch in Barcelona sichert sich der Ferrari-Junior den ersten Startplatz für das Hauptrennen am Samstag, und schlägt knapp Robert Shwartzman, der nach zwei problembehafteten Silverstone-Wochen in Spanien endlich seine Qualifying-Form findet.

Shwartzman hatte zu Beginn auch noch geführt, doch Ilott und sein Team UNI-Virtuosi schlugen auf dem zweiten Reifensatz zurück: Sie fuhren früh raus aus der Box und fanden somit eine freie Strecke vor. Das reichte Ilott, mit einer 1:28.381 sicherte er sich 0.183 Sekunden vor Shwartzman die Pole.

Ilotts Teamkollege Guanyu Zhou versuchte eine antizyklische Strategie - zuerst fuhr er zur Qualifying-Mitte, als sonst niemand auf der Strecke war. Dann versuchte er bei ablaufender Uhr noch eine schnelle Runde, doch ein paar kleine Rutscher kosteten einfach zu viel Zeit. Zhou reihte sich auf Platz drei ein, neben Felipe Drugovich.

Dahinter folgte Mick Schumacher, der im ganzen Qualifying in den engen Top-fünf mitspielte, sich aber in der Schlussphase nicht genügend verbessern konnte, um im Pole-Kampf mitzureden. Es fehlten ihm letztendlich eine halbe Sekunde. Neben ihm steht Red-Bull-Junior Yuki Tsunoda.

Die Top-10 komplettierten Jack Aitken, Dan Ticktum, Niita Mazepin und Louis Deletraz. Die Session ging ohne Probleme vonstatten, alle konnten sich auf der Strecke halten. Enttäuschend verlief der Freitag für den Tabellenzweiten Christian Lundgaard, er schaffte nur Platz 14.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus