Red Bull suspendierte seinen estnischen Nachwuchsfahrer Jüri Vips mit sofortiger Wirkung nach seinen zweifelhaften Aussagen während eines Livestreams auf der Plattform Twitch. Ob es zum endgültigen Rauswurf aus der Fahrerakademie des Weltmeister-Teams kommt, ist noch offen.

Red Bull reagiert: Sofortige Suspendierung aus dem Fahrerkader

Das Team kündigte eine vollständige Untersuchung des Vorfalls an. Zumindest bis dorthin wird Vips von allen Teamaktivitäten ausgeschlossen.

"Als Organisation verurteilen wir Beleidigungen jeglicher Art und haben eine Null-Toleranz-Linie gegenüber rassistischer Sprache und Verhalten", teilte der österreichische Rennstall in einem Statement mit. Dem Esten, der Teil des erfolgreichen Nachwuchsprogrammes von Red Bull ist, wurden schon große Chancen auf einen Sitz in der Königsklasse zugesagt.

Vips: Inakzeptable Sprache, nicht meine Werte

Beim gemeinsamen Spielen eines Ego-Shooters mit Freunden sagte Jüri Vips deutlich hörbar den rassistischen Ausdruck "Nigger". Host des Streams? Red-Bull-Kollege Liam Lawson. Vips soll sich zudem homophob geäußert haben. "Die Farbe pink ist schwul!", vermerkte der 21-Jährige als ihm ein Freund eine rosa Kappe mit Red-Bull-Logo aufsetzen will.

Kurz darauf entschuldigte sich Jüri Vips öffentlich auf Instagram für sein Verhalten: "Ich möchte mich vorbehaltlos für die beleidigenden Äußerungen entschuldigen, die ich heute während eines Live-Gaming-Streams verwendet habe. Diese Sprache ist völlig inakzeptabel und spiegelt nicht die Werte und Prinzipien wider, die ich vertrete."

Vips kündigte zudem an, sein Handeln zutiefst zu bedauern und bei den Ermittlungen voll und ganz zu kooperieren. Oliver Oaks, Teamchef des Hitech Teams, für das Jüri Vips diese Saison an den Start geht, gibt sich ebenfalls schockiert: "Die Kommentare von Juri sind beleidigend und spiegeln nicht die integrativen Werte von Hitech wider."

Jüri Vips: Formel-1-Traum zerplatzt?

Wie es mit Jüri Vips nach seiner Äußerung weitergeht, ist unklar. Seit 2018 ist der Este Teil des Red-Bull-Juniorkaders. Neben seines Formel-2-Engagements bei Hitech ist Vips Ersatzfahrer bei Red Bull und AlphaTauri.

Als einer von fünf Red-Bull-Junioren in der Formel 2 liegt Vips derzeit auf Platz sieben der Fahrerwertung. 81 Punkte beträgt der Rückstand auf den Führenden Felipe Drugovich. Beim letzten Rennen in Baku noch auf Pole gestartet, verlor Vips durch einen selbstverschuldeten Unfall kurz vor dem Ziel den sicheren Sieg.

Vips statt Perez im RB18 beim Freitagstraining in Barcelona -, Foto: LAT Images
Vips statt Perez im RB18 beim Freitagstraining in Barcelona -, Foto: LAT Images

Im Mai fuhr Jüri Vips noch anstelle des Stammfahrers Sergio Perez das 1. Freie Training beim Spanien GP in Barcelona. Vips absolvierte damit einen der zwei vorgeschriebenen Pflicht-Einsätze in Freitagstrainings für Rookies. Ob dies sein letzter Einsatz in der Königsklasse war, ist derzeit nicht absehbar.