Formel 1

F1: Verrückter Deutschland GP beschert RTL und ORF Traumquoten

Der dramatische Deutschland GP auf dem Hockenheimring mit Sebastian Vettels Ausfall beschert RTL die besten TV-Quoten der Formel-1-Saison 2018.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die Schlussphase des Großen Preises von Deutschland 2018 war an Dramatik kaum zu überbieten. Einsetzender Regen sorgte dafür, dass Sebastian Vettel den sicher geglaubten Sieg wegwarf und stattdessen Lewis Hamilton nach einer unglaublichen Aufholjagd vom 14. Startplatz gewann. Das Spektakel stieß auch bei den Fernsehzuschauern auf großes Interesse, ganz zur Freude von RTL.

Der Kölner Privatsender verzeichnete bei der Übertragung aus Hockenheim durchschnittlich 6,12 Millionen Zuschauer und stellte damit einen neuen Saisonrekord auf. Bisher hatte der Große Preis von Kanada mit 5,71 Millionen Zuschauer den Bestwert gehalten. Als absoluten Spitzenwert verzeichnete RTL bei Hamiltons Zieldurchfahrt 6,72 Millionen Zuschauer.

2016, als die Formel 1 zum letzten Mal in Deutschland Station machte, war das Interesse deutlich geringer. Lediglich 4,95 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten damals den Grand Prix. Mehr Zuschauer als diesmal erreichte RTL bei einem Hockenheim-Rennen letztmalig übrigens 2010, als 6,85 deutsche Millionen F1-Fans Michael Schumacher und Sebastian Vettel zujubelten.

Neben den absoluten Zuschauerzahlen fielen auch die Marktanteile für RTL höchst erfreulich aus. In der allgemeinen Zielgruppe ab drei Jahren verzeichnete der Privatsender 38,2%, und bei den für die Werbewirtschaft relevanten 14-59-Jährigen standen 35,4% zu Buche. Ebenfalls eine deutliche Steigerung gegenüber 2016, als 31,0% erreicht wurden.

Saisonrekord in Österreich

Sehr ähnlich stellte sich das Bild in Österreich dar, wo der ORF ebenfalls einen Saisonrekord aufstellte. 680.000 österreichische Motorsportfans verfolgten die Übertragung auf ORF1, womit der bisherige Bestwert von 625.000 aus Frankreich klar überboten wurde. Auch der Marktanteil von 43% konnte sich sehen lassen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter