Minardi Als ob Minardi durch sein geringes Budget nicht schon genug bestraft wäre, verhinderten schlechte Wetterbedingungen einen reibungslosen Testverlauf in Misano. Christijan Albers konnte dennoch seine Superlizenz ergattern.
Foto: xpb.cc

Minardi Als ob Minardi durch sein geringes Budget nicht schon genug bestraft wäre, verhinderten schlechte Wetterbedingungen einen reibungslosen Testverlauf in Misano. Christijan Albers konnte dennoch seine Superlizenz ergattern.

Renault Bei den Franzosen kehrte Fernando Alonso erstmals seit dem Saisonfinale ins Cockpit zurück. Nach unzähligen Testrunden mit dem R24 wird am nächsten Dienstag der neue R25 sein Debüt geben.
Foto: xpb.cc

Renault Bei den Franzosen kehrte Fernando Alonso erstmals seit dem Saisonfinale ins Cockpit zurück. Nach unzähligen Testrunden mit dem R24 wird am nächsten Dienstag der neue R25 sein Debüt geben.

McLaren Nach zwei exklusiven Geheimtesttagen mit neuen Teilen für den MP4-20 testeten die Silbernen zusammen mit den anderen Teams. Am Montag debütiert der neue Silberpfeil in Barcelona.
Foto: xpb.cc

McLaren Nach zwei exklusiven Geheimtesttagen mit neuen Teilen für den MP4-20 testeten die Silbernen zusammen mit den anderen Teams. Am Montag debütiert der neue Silberpfeil in Barcelona.

B·A·R Honda Bei den Weißen verlief der erste Test des neuen 007 nach Plan. Jenson Button schwärmte sogar in den allerhöchsten Tönen von seinem neuen Arbeitsgerät, welches schneller als das Konzeptauto war.
Foto: xpb.cc

B·A·R Honda Bei den Weißen verlief der erste Test des neuen 007 nach Plan. Jenson Button schwärmte sogar in den allerhöchsten Tönen von seinem neuen Arbeitsgerät, welches schneller als das Konzeptauto war.

Sauber Die Schweizer sagten ihre Barcelona-Tests ab und blieben stattdessen in Valencia, wo sie ab Mittwoch mit einigen Problemen zu kämpfen hatten, letzten Endes aber mit dem Test zufrieden waren.
Foto: xpb.cc

Sauber Die Schweizer sagten ihre Barcelona-Tests ab und blieben stattdessen in Valencia, wo sie ab Mittwoch mit einigen Problemen zu kämpfen hatten, letzten Endes aber mit dem Test zufrieden waren.

Red Bull Auch bei Red Bull Racing kamen alle drei Piloten zum Einsatz. David Coulthard konnte sogar eine Tagesbestzeit für sich verbuchen. Wer in Melbourne im zweiten Auto sitzen wird, ist derweil noch immer unklar.
Foto: xpb.cc

Red Bull Auch bei Red Bull Racing kamen alle drei Piloten zum Einsatz. David Coulthard konnte sogar eine Tagesbestzeit für sich verbuchen. Wer in Melbourne im zweiten Auto sitzen wird, ist derweil noch immer unklar.

Toyota Die Japaner spulten trotz der schlechten Asphaltbedingungen wie geplant ein Mammuttestprogramm mit drei Piloten und zwei TF105 ab. Vor allem Ralf Schumacher hatte dabei mit einigen Problemen zu kämpfen.
Foto: xpb.cc

Toyota Die Japaner spulten trotz der schlechten Asphaltbedingungen wie geplant ein Mammuttestprogramm mit drei Piloten und zwei TF105 ab. Vor allem Ralf Schumacher hatte dabei mit einigen Problemen zu kämpfen.

Williams Bei den Weiß-Blauen setzten Stammpilot Mark Webber und die beiden Stammpilotenanwärter Pizzonia und Heidfeld die Tests fort. Der Brasilianer war dabei erstmals schneller. Allerdings gab es einige technische Probleme.
Foto: xpb.cc

Williams Bei den Weiß-Blauen setzten Stammpilot Mark Webber und die beiden Stammpilotenanwärter Pizzonia und Heidfeld die Tests fort. Der Brasilianer war dabei erstmals schneller. Allerdings gab es einige technische Probleme.

Ferrari Die Scuderia testete erstmals in diesem Jahr mit ihren beiden Stammpiloten Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Zudem rollte in Fiorano der neue F2004 M für die ersten vier Saisonrennen aus der Box.
Foto: xpb.cc

Ferrari Die Scuderia testete erstmals in diesem Jahr mit ihren beiden Stammpiloten Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Zudem rollte in Fiorano der neue F2004 M für die ersten vier Saisonrennen aus der Box.

Unter der brennenden spanischen Sonne absolvierten die Teams in der letzten Woche in Barcelona und Valencia ihre Testkilometer. Minardi kämpfte unterdessen in Misano mit dem Regen und Schnee.
Foto: Toyota

Unter der brennenden spanischen Sonne absolvierten die Teams in der letzten Woche in Barcelona und Valencia ihre Testkilometer. Minardi kämpfte unterdessen in Misano mit dem Regen und Schnee.