Schluss mit Saure-Gurken-Zeit, endlich wieder Racing! Die Formel 1 ist zurück aus der drögen Winterpause. Beim traditionellen Saisonstart in Australien ging es gleich mal bunt los. MSM-Redakteur Jonas Fehling präsentiert ganz besondere F1-Fundstücke aus Ricciardo-Land Melbourne.
Foto: Sutton/Motorsport-Magazin.com

Schluss mit Saure-Gurken-Zeit, endlich wieder Racing! Die Formel 1 ist zurück aus der drögen Winterpause. Beim traditionellen Saisonstart in Australien ging es gleich mal bunt los. MSM-Redakteur Jonas Fehling präsentiert ganz besondere F1-Fundstücke aus Ricciardo-Land Melbourne.

Bwoah ... wo fange ich dieses Mal nur an? Jede Menge Material aus Melbourne. Unsere Fotografen haben uns mit Bildern überflutet. Die waren offenbar auch richtig heiß (im Gegenteil zu dem Kollegen hier). Naja ... erstmal nachdenken ...
Foto: Sutton

Bwoah ... wo fange ich dieses Mal nur an? Jede Menge Material aus Melbourne. Unsere Fotografen haben uns mit Bildern überflutet. Die waren offenbar auch richtig heiß (im Gegenteil zu dem Kollegen hier). Naja ... erstmal nachdenken ...

Okay ... bleiben vielleicht erstmal bei ganz heißen Themen. Oder wie würdet ihr diesen dicken Seb-Schmatzer bezeichnen?
Foto: Sutton

Okay ... bleiben vielleicht erstmal bei ganz heißen Themen. Oder wie würdet ihr diesen dicken Seb-Schmatzer bezeichnen?

Die F1 ist so hot, da hilft nur noch Trockeneis.
Foto: Sutton

Die F1 ist so hot, da hilft nur noch Trockeneis.

Oder ganz viel Regen. Ach ja: Das ist NICHT Zak Brown. Aber Christian hat am Samstagmorgen hier echt ein krasses Double entdeckt oder?
Foto: Motorsport-Magazin.com

Oder ganz viel Regen. Ach ja: Das ist NICHT Zak Brown. Aber Christian hat am Samstagmorgen hier echt ein krasses Double entdeckt oder?

Damit ist aber auch final der Grund für Sebs neuen Metzger-Cut geklärt. Vettel will einfach kühlen Kopf bewahren dieses Jahr. Echt stark. Aus Baku sofort gelernt.
Foto: Sutton

Damit ist aber auch final der Grund für Sebs neuen Metzger-Cut geklärt. Vettel will einfach kühlen Kopf bewahren dieses Jahr. Echt stark. Aus Baku sofort gelernt.

Vettels Sieg war also doch kein Glück. Viel mehr Glück - oder Können - hatten aber unsere Fotografen. Denn dieses Siegerfoto mit Maurizio Arrivabene ging um die Welt. 2017 gab es nämlich nahezu ident das gleiche Motiv.
Foto: Sutton

Vettels Sieg war also doch kein Glück. Viel mehr Glück - oder Können - hatten aber unsere Fotografen. Denn dieses Siegerfoto mit Maurizio Arrivabene ging um die Welt. 2017 gab es nämlich nahezu ident das gleiche Motiv.

Kein Wunder. Denn auch das Rennen war History repeated. Wieder verlor Mercedes Down Under kurios gegen Ferrari. Einziger Unterschied: 2017 trickste Ferrari die Silberpfeile noch mit eigener Taktik und Pace aus, 2018 schossen sich die Silberpfeile selbst in den Schatten.
Foto: Sutton

Kein Wunder. Denn auch das Rennen war History repeated. Wieder verlor Mercedes Down Under kurios gegen Ferrari. Einziger Unterschied: 2017 trickste Ferrari die Silberpfeile noch mit eigener Taktik und Pace aus, 2018 schossen sich die Silberpfeile selbst in den Schatten.

Ebenfalls im Schatten saß Christian. Weil das im neuen, endgeilen Safety Car von Bernd Mayländer war, ist dieser Schatten aber ein angenehmer. Und wenn man genau hinschaut ist es sowieso nur Halbschatten. Maximal.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Ebenfalls im Schatten saß Christian. Weil das im neuen, endgeilen Safety Car von Bernd Mayländer war, ist dieser Schatten aber ein angenehmer. Und wenn man genau hinschaut ist es sowieso nur Halbschatten. Maximal.

Sportlich im Schatten von Ferrari stand Down Under (noch?) Red Bull. Doch Adrian Newey hat schon das Erfolgsrezept des SF71H entdeckt. Was er vor allem erkannt habe am Ferrari? "Rot", so Adrian. Ach, echt?
Foto: Motorsport-Magazin.com

Sportlich im Schatten von Ferrari stand Down Under (noch?) Red Bull. Doch Adrian Newey hat schon das Erfolgsrezept des SF71H entdeckt. Was er vor allem erkannt habe am Ferrari? "Rot", so Adrian. Ach, echt?

Nicht mehr wiederzuerkennen war im Grid etwas anderes. Jaja ... die Grid Girls waren wirklich nicht mehr da. Doch kein Aprilscherz, wie diese Schulklasse hier beweist. Grid Kids gabs wirklich. Lustige Truppe eigentlich. Nur der Onkel in Tweed dahinter wirkt ziemlich deplatziert ...
Foto: Sutton

Nicht mehr wiederzuerkennen war im Grid etwas anderes. Jaja ... die Grid Girls waren wirklich nicht mehr da. Doch kein Aprilscherz, wie diese Schulklasse hier beweist. Grid Kids gabs wirklich. Lustige Truppe eigentlich. Nur der Onkel in Tweed dahinter wirkt ziemlich deplatziert ...

Niki kann trotzdem nur lachen. Kinder statt Girls? Wirklich Chase? Ok - hier ging es bestimmt sowieso um etwas ganz anderes. Und überhaupt: Wenn Niki schon so gelacht hätte, wie beömmelt sich dann erst sein alter Rivale James Hunt im Himmel über Libertys Girl-Bann?
Foto: Sutton

Niki kann trotzdem nur lachen. Kinder statt Girls? Wirklich Chase? Ok - hier ging es bestimmt sowieso um etwas ganz anderes. Und überhaupt: Wenn Niki schon so gelacht hätte, wie beömmelt sich dann erst sein alter Rivale James Hunt im Himmel über Libertys Girl-Bann?

Gar nichts zu lachen hatte Lewis Hamilton schon am Samstag. Trotz - oder vielmehr wegen - Pole hatte er schwer zu tragen ...
Foto: Sutton

Gar nichts zu lachen hatte Lewis Hamilton schon am Samstag. Trotz - oder vielmehr wegen - Pole hatte er schwer zu tragen ...

Auch Kubica hat nichts zu lachen. Weil Jacques Villeneuve aufgedeckt hat, dass er Stroll und Sirotkin sabotiert? Ja, davon fabulierte JV tatsächlich. Was ich davon halte? Wenig. Einen Lance Stroll braucht man doch gar nicht sabotieren ...
Foto: Sutton

Auch Kubica hat nichts zu lachen. Weil Jacques Villeneuve aufgedeckt hat, dass er Stroll und Sirotkin sabotiert? Ja, davon fabulierte JV tatsächlich. Was ich davon halte? Wenig. Einen Lance Stroll braucht man doch gar nicht sabotieren ...

Ja, sorry Lance. Aber das Auto ist für mich nicht der Hauptgrund, warums bei Williams gerade so gar nicht läuft.
Foto: Sutton

Ja, sorry Lance. Aber das Auto ist für mich nicht der Hauptgrund, warums bei Williams gerade so gar nicht läuft.

Vielleicht sollte Lance mal die neue Top-Trainingsmethode von Lewis ausprobieren. Halo-Klimmzüge!
Foto: Sutton

Vielleicht sollte Lance mal die neue Top-Trainingsmethode von Lewis ausprobieren. Halo-Klimmzüge!

Wie man richtig abhängt und entspannt, lernt man dafür viel besser bei Sauber. Der Alfa-Style hat was. So 70er-Feeling.
Foto: Sutton

Wie man richtig abhängt und entspannt, lernt man dafür viel besser bei Sauber. Der Alfa-Style hat was. So 70er-Feeling.

Bei Sauber gab es aber noch viel schönere Dinge. Christians Koala-Selfie ist Beweis genug.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Bei Sauber gab es aber noch viel schönere Dinge. Christians Koala-Selfie ist Beweis genug.

Es gab aber auch ganz andere Tierchen. Dafür hat Christian dann doch nicht Schlange gestanden. Leclerc war aber todesmutig.
Foto: Sutton

Es gab aber auch ganz andere Tierchen. Dafür hat Christian dann doch nicht Schlange gestanden. Leclerc war aber todesmutig.

Und damit verabschiede ich mich Richtung Wüste. Hoffentlich kommt Seb per Bike rechtzeitig an. Wobei es da sicher ein kleines Ozean-Problem gibt ... Naja, cu in Bahrain!
Foto: Sutton

Und damit verabschiede ich mich Richtung Wüste. Hoffentlich kommt Seb per Bike rechtzeitig an. Wobei es da sicher ein kleines Ozean-Problem gibt ... Naja, cu in Bahrain!