Exklusiv
Formel V8 3.5

Ferdinand Habsburg hebt ab - Wahnsinns-Crash in der Formel Renault

Der Österreicher Ferdinand Habsburg erleidet im ersten Rennen der Formel Renault 2.0 in Silverstone einen spektakulären Unfall.
von Raphaela Scheidl & Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Beim ersten Rennen der Formel Renault 2.0 in Silverstone ereignete sich am Samstag ein spektakulärer Unfall. Der Österreicher Ferdinand Habsburg kollidierte in der turbulenten Anfangsphase ausgangs der Club-Kurve mit dem Briten Ben Barnicoat und stieg daraufhin meterhoch in die Luft auf. Nachdem sein Wagen wieder gelandet war, überschlug sich der 18-Jährige und rollte anschließend aus.

Mega-Abflug von Ferdinand Habsburg: (01:07 Min.)

Trotz der Schwere des Crashs kam Habsburg glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon und konnte seinen schwer beschädigten Boliden sogar aus eigener Kraft verlassen.

Ferdinand Habsburg ist nach dem Check im Medical Center wohlauf - Foto: TeamDoubleEagle62

"Es ist alles okay, mir ist nichts schlimmes passiert", sagte Habsburg im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. Ein von Erwin Göllner gestähltes Muskelkorsett schütze den Teenager. "Leidiglich mein Knie ist geprellt", erklärt der Fortec-Pilot und weiß: "Ich hatte wirklich Glück."

Ersatzauto steht für Habsburg bereit

Einzig sein Bolide, ein extra für Habsburg designtes ARTcar2 von Lang and Baumann, ist ein Totalschaden. "Das macht mich traurig", so Habsburg. "Aber ich habe ein Ersatzauto. Ein roter Fortec, mit dem werde ich nun wohl die Saison zu Ende fahren müssen." Der 18-Jährige hofft bereits am Sonntag wieder im Rennauto zu sitzen. "Warten wir mal ab wie es mir morgen geht, aber ich würde gerne starten", erklärt Habsburg.

Angst hat er jedoch keine. "Unfall ist Unfall. So etwas passiert. Der Schock ist vorüber", erklärt der Pilot. "Morgen ist das Qualifying und das zweite Rennen. Ich wäre bereit."

Das Samstagdsrennen, das von mehreren Unfällen geprägt war, gewann schlussendlich der britische Lokalmatador Jack Aitken.

Update am Sonntag: Ferdinand Habsburg wird am zweiten Rennen am Sonntag leider nicht teilnehmen. Wie der Österreicher bestätigt, will er doch mit seinem ARTcar2 die restliche Saison zu Ende fahren. Sein Bolide sei aber bis zum heutigen Lauf nicht mehr fertig geworden. "Für mich beendete die unerwartete Flugstunde mein Rennwochenende schlagartig, und es tut mir sehr leid, dass die Fortec Truppe in kurzer Zeit enorme Arbeit leisten muss, um mein ARTcar2 bis zum kommenden Wochenende wieder einsatzfähig zu machen", so der 18-Jährige. Weiter geht es für Habsburg am 12. und 13. September beim Formel Renault 2.0 Eurocaup Rennen am Nürburgring.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video