Formel V8 3.5

Rene Binder: Formel-1-Test mit Renault

Der Österreicher Rene Binder wird im Oktober auf der Formel-1-Rennstrecke in Le Castellet mit Renault seinen ersten Formel-1-Test absolvieren.

Motorsport-Magazin.com - Rene Binders Doppelsieg in Monza und seine zwischenzeitige Meisterschaftsführung haben nicht nur im Fahrerlager der World Series Formel V8 Aufsehen erregt. Der 25jährige Neffe, des ehemaligen Grand Prix Piloten, Hans Binder, wird im Oktober seine erste Formel 1 Chance von Renault Sport Racing im Rahmen eines so genannten "E20 Private Tests" erhalten...

"Ich freue mich sehr auf diese Chance", berichtet Rene, dessen einzige bisherige F1-Erfahrung auf einen Simulator Test bei Caterham im Sommer 2014 zurückgeht. "Es war wirklich eine gute Gelegenheit für mich, weil ich das Team bei den Vorbereitungen auf den Grand Prix in Monza unterstützen konnte. Der Test mit Renault ist natürlich noch einmal eine ganz andere Geschichte, weil ich erstmals die echte Power eines Formel 1 Wagens spüren werde, und das ist natürlich etwas, wovon jeder junge Rennfahrer träumt."

Welche Auswirkungen dieser Test auf Renes Zukunft haben könnte? "Wir wissen alle, wie schwierig es heute ist, ein Formel 1 Cockpit zu bekommen, nachdem es deutlich weniger Autos gibt, aber es scheint zumindest so zu sein, dass ich inzwischen da und dort auf dem Radarschirm registriert werde. Wir schauen uns auch in der Indycar-Serie und in der FIA WEC um, aber im Moment konzentriere ich mich noch voll auf meine Ziele in der Formel V8."

Rene Binder rangiert im Zwischenklassement der World Series Formel V8 aktuell auf Rang 2 mit zwei Siegen in Monza und einem zweiten Platz in Spa Francorschamps.

Renault Sport Academy Director, Mia Sharizman: "Das E20 Programm gibt jungen Fahren die Chance, ein Formel 1 Fahrzeug mit einem Renault-V8 Triebwerk zu testen. Wir haben Renes Fortschritte in den letzten zwei Jahren mitverfolgt und sind glücklich, ihm diese Möglichkeit mit einem Formel 1 Rennwagen geben zu können. Ich bin sicher, dass er die Erfahrung genießen wird. Das Programm, das wir in Form von Training-, Qualifying- und Rennsimulationen umsetzen, soll jungen Fahrern wie ihm helfen, ihr maximales Potential aus ihrem Programm im Nachwuchsformelsport umzusetzen."

Der Test wird am 24. Oktober auf dem ehemaligen Grand Prix Kurs von Paul Ricard stattfinden, der 2018 wieder seinen Platz im Formel 1 Saisonkalender erhalten wird.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 9 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter