Formel 3 EM

Schumacher-Sieg in Spielberg: Führung in Formel-3-Meisterschaft

Mick Schumacher gewinnt das regnerische Samstags-Rennen der Formel 3 EM in Spielberg. Damit ist der Sohn von Michael Schumacher erstmals Tabellenführer.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Mick Schumacher gewinnt das Samstags-Rennen der Formel-3-Europameisterschaft in Spielberg und übernimmt erstmals die Führung in der Gesamtwertung!

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister feierte nach dem Triple am Nürburgring seinen vierten Sieg in Folge. Vier Siege in der Formel-3-EM in Serie sind zuletzt dem heutigen Formel-1-Fahrer Lance Stroll am Saisonende 2016 gelungen. Zum siebten Mal gewann Schumacher ein Rennen in der laufenden Saison und sicherte sich gleichzeitig seine zehnte Podiumsplatzierung.

Schumacher: "Am Start und in den ersten Runden musste ich mich gegen Robert verteidigen. Zu diesem Zeitpunkt war die Strecke auch noch ziemlich rutschig und ich wollte kein übertrieben großes Risiko eingehen. Danach konnte ich mich etwas freischwimmen und habe versucht, meine Reifen so gut es geht zu schonen. Dass es für mich auch auf dem nassen und abtrocknenden Kurs so gut lief, freut mich sehr. Und ich freue mich ebenfalls, dass ich die Führung in der Fahrerwertung übernommen habe."

Schumacher ist nun Favorit auf den Titelgewinn in der hochklassigen Formel-Nachwuchsserie. Der Prema-Pilot führt die Meisterschaft mit 286 Punkten an. Damit verwies er Daniel Ticktum (268 Punkte) auf den zweiten Platz. Der Motopark-Pilot und Red-Bull-Junior kam im Lauf am Samstag nicht über den zehnten Platz hinaus. Sein Rückstand auf Spitzenreiter Schumacher beträgt 18 Zähler.

Schumacher nahm das erste von drei Rennen auf dem Red Bull Ring von der Pole Position auf. Der 19-Jährige verteidigte seine dritte Pole in Folge in den Anfangsrunden souverän vor Teamkollege Robert Shwartzman - und das bei regnerischen Bedingungen. Schlechter lief es bei Titelrivale Ticktum, der in Folge einer leichten Startkollision vom sechsten auf den zehnten Platz zurückfiel.

Schumacher behauptete die Führung über die Renndauer von 35 Minuten souverän vor Ferrari-Junior Shwartzman bis über die Ziellinie. Micks Vorsprung auf seinen russischen Teamkollegen betrug eine Sekunde. Damit gelang dem italienischen Rennstall Prema ein weiterer Doppelsieg in der Formel-3-Europameisterschaft. Alex Palou komplettierte das Podium als Dritter und setzte sich knapp vor Marcus Armstrong und dem Österreicher Ferdinand Habsburg durch.

Für Schumacher und Co. ist der Samstag in der Steiermark noch nicht beendet. Um 15:15 Uhr steht die nächste Qualifying-Session auf dem Plan. Die schnellsten respektive zweitschnellsten Rundenzeiten entscheiden über die Startaufstellung für Rennen 2 (Sonntag, 11:25 Uhr) und Rennen 3 (Sonntag, 16:00 Uhr) auf dem Red Bull Ring.


Weitere Inhalte:
nach 29 von 30 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter