Formel 3 EM

Calderon hofft auf erste Punkte - FIA Formel-3-EM bereit für Spa-Francorchamps Herau

Im belgischen Spa-Francorchamps treten die Formel-3-Piloten zum fünften Event der Saison 2015 an.

Motorsport-Magazin.com - Zum fünften Saisonmeeting der FIA Formel-3-Europameisterschaft zieht es die Formel-3-Piloten am kommenden Wochenende auf die Traditionsstrecke von Spa-Francorchamps. Auf der 7,004 Kilometer langen Achterbahn durch die belgischen Ardennen wartet mit Eau Rouge eine der berühmtesten Streckenabschnitte der Motorsportwelt auf die Nachwuchspiloten.

Tabellenführer Antonio Giovinazzi (Jagonya Ayam with Carlin) aus Italien peilt ein Comeback auf dem Podium an, nachdem er ausgerechnet bei seinem Heimspiel in Monza erstmals in dieser Saison das Siegertreppchen verpasste. Tatiana Calderón (Carlin), die einzige Dame im Feld, reist mit besonders guten Erinnerungen nach Belgien.

Mein Ziel für das kommende Wochenende ist, Punkte zu holen.
Tatiana Calderón

In dieser Saison wartet Calderón noch auf ihre ersten Punkte, nachdem sie im vergangenen Jahr insgesamt 29 Zähler sammeln konnte. Die ersten Punkte eroberte die 22-jährige Kolumbianerin 2014 dabei auf dem als besondere Herausforderung geltenden Kurs von Spa-Francorchamps, als sie im zweiten Lauf als Fünfte die Ziellinie überquerte. An den folgenden sechs Rennwochenenden der Saison 2014 entwickelte sich die schnelle Lady zu einer regelmäßigen Top-Ten-Kandidatin und kehrte immer mit weiteren Zählern nach Hause zurück.

An der Spitze des Feldes streiten sich aktuell Antonio Giovinazzi, Charles Leclerc (Van Amersfoort Racing) und Felix Rosenqvist (Prema Powerteam) um die ersten Positionen der Gesamtwertung; gerade einmal 22 Punkte trennen die drei Nachwuchstalente in der Fahrerwertung der FIA Formel-3-Europameisterschaft.

In Belgien sollen die ersten Punkte für Calderón her - Foto: FIA F3

Jake Dennis (Prema Powerteam) arbeitet unterdessen als Vierter daran, den Anschluss an das Spitzen-Trio herzustellen. Der 19-jährige Brite ist der einzige dieses Quartetts, der bereits ein Rennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft in Spa-Francorchamps auf dem Siegertreppchen beendete. Noch etwas erfolgreicher als Dennis, der 2014 einen dritten Platz feierte, war beim Belgien-Gastspiel der FIA Formel-3-Europameisterschaft in der vergangenen Saison Gustavo Menezes (Jagonya Ayam with Carlin). Der 20 Jahre alte US-Amerikaner mit brasilianischen Wurzeln, der aktuell Rang zehn der Fahrerwertung belegt, wurde 2014 zweimal als Dritter abgewinkt und kann damit auf das beste Spa-Ergebnis des aktuellen Starterfeldes verweisen.

Tatiana Calderón (Carlin): "Ich freue mich immer auf Spa-Francorchamps, denn diese Strecke ist einfach toll. Besonders die Senke Eau Rouge ist sehr speziell, selbst wenn sie mit einem Formel-3-Auto mit Vollgas durchfahren wird. Der gesamte Kurs ist sehr abwechslungsreich – und damit meine ich nicht nur das traditionell sehr wechselhafte Ardennen-Wetter. Es gibt langsame, mittelschnelle und auch ein paar schnelle Passagen. Man muss in der Abstimmung seines Fahrzeugs, aber auch im eigenen Fahrstil einen Kompromiss finden zwischen aggressiv und soft. Ich denke, das ist mir im vergangenen Jahr besonders gut gelungen. Mein Ziel für das kommende Wochenende ist, Punkte zu holen. Denn wenn man erst einmal die ersten Zähler auf seinem Konto hat, dann kann man viel entspannter an die folgenden Aufgaben herangehen. Das hat 2014 bei mir sehr gut funktioniert und ich hoffe, ich kann es nun wiederholen."


Weitere Inhalte:
nach 29 von 30 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video