eSports

Formel 1 eSports: Red Bull holt Deutschen Marcel Kiefer

Neues Team für Deutschlands Speerspitze in der Formel 1 eSports Series: Marcel Kiefer startet in der Saison 2020 für Red Bull Racing. Ziel? Titelkampf!
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Red Bull Racing Esports hat sich die Dienste von Deutschlands wohl größter Hoffnung in der Formel 1 eSports Series gesichert. Marcel Kiefer wechselt für die neue Saison 2020 von Sport Pesa Racing Point zum Team aus Milton Keynes.

Der 21-jährige Karlsruher beendete die vergangene Saison auf dem sechsten Gesamtrang, startete allerdings nicht bei allen Events. In Silverstone erzielte Kiefer seinen ersten Sieg in der F1 eSports Meisterschaft. 2018 hatte Kiefer zuvor den fünften Gesamtrang bekleidet.

Red Bull hält offensichtlich große Stücke auf seinen Neuzugang. In der offizielle Presseaussendung zur Bekanntgabe heißt es, Kiefer werde in diesem Jahr - wie seine Teamkollegen - eine Bedrohung für die Konkurrenz darstellen.

Interview: Wie werde ich F1 Esports Profi?: (25:27 Min.)

Zu allzu viel Druck bei Kiefer dürften diese Vorschusslorbeeren kaum führen, entspricht das offensichtlich nur seinem eigenen Anspruch. „Mein persönliches Ziel für 2020 ist, um Team- und Fahrertitel zu kämpfen“, sagt Kiefer. „Vergangene Saison habe ich gezeigt, dass ich die Fähigkeit habe, zu gewinnen und ich bin zuversichtlich, dass ich in der Lage sein werde, in der Red-Bull-Familie mein volles Potential zu entfesseln!“


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter