eSports

eSports: Mercedes-Formel-1-Team holt Weltmeister Brendon Leigh

Virtuelle Teamkollegen für F1-Weltmeister Lewis Hamilton: Mercedes startet sein eigenes eSports-Programm. Mit dabei F1-Esports-Champion Brendon Leigh.

Motorsport-Magazin.com - Das Formel-1-Team von Mercedes hat sein neues Esports-Team vorgestellt. Die neu gegründete Mannschaft trägt den Namen Mercedes-AMG Petronas Esports und nimmt an der F1 Esports Serie 2018 teil, die im Oktober und November dieses Jahres ausgetragen wird. Zum Kader gehört auch der amtierende Weltmeister.

Mercedes-AMG Petronas Esports verpflichtet vier erfolgreiche Gamer

Für seine Teilnahme an der F1 Esports Serie hat Mercedes vier Spitzentalente aus der E-Racing-Szene verpflichtet. Dazu gehören der britische Gamer Brendon Leigh, der sich im vergangenen Jahr zum ersten Weltmeister der virtuellen Formel 1 krönte, sowie dessen Landsmann Harry Jacks, der viermaliger Liga-Meister ist.

Die Mannschaft komplettieren Patryk Krutyi aus Polen, der in seiner Heimat schon vier Liga-Titel gewonnen hat, sowie der Ungar Dani Bereznay, der vor einigen Wochen beim F1 Esports Pro Draft für das Team ausgewählt wurde.

Zugang für die Gamer zum Performance-Zentrum des F1 Team

Das Mercedes-AMG Petronas Esports Team ist am Sitz des Formel 1 Teams in Brackley beheimatet. Ein speziell angefertigtes Esports-Trainingszentrum in der Teamzentrale bietet den Gamern modernste Einrichtungen und Ausrüstung, um ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Das Esports-Programm ist im gleichen Gebäude wie der "Driver-in-Loop"-Simulator untergebracht, in dem die F1- und Entwicklungsfahrer mithilfe eines virtuellen Modells des Autos Feedback an die Ingenieure geben.

Entsprechend profitiert das Esports-Programm vom Wissenstransfer mit Blick auf die Optimierung des Fahrzeugsetups und der Verbesserung der Fahrfähigkeiten. Die neue Einrichtung ermöglicht es den Gamern, auf mehreren Plattformen an ihrer Gaming-Performance zu arbeiten und ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern. Der Bau des neuen Trainingszentrums beginnt in den kommenden Wochen.

Das Programm konzentriert sich zudem auf die menschliche Leistungsfähigkeit und gibt den Teammitgliedern des Esports Teams Zugang zum Leistungszentrum vor Ort. Dabei werden Bereiche wie Ernährung, körperliche Konditionierung sowie körperliches Wohlbefinden abgedeckt, die den Gamern dabei helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Die Fahrer von Mercedes' eSports-Formel-1-Teams im Portrait

Brendon Leigh: Der 19-jährige Brite aus Reading nimmt seit dem Spiel F1 2012 an Online-Turnieren teil. Im vergangenen Jahr traten 66.000 Teilnehmer in der Esports Serie an und Brendon kämpfte sich bis zum Titelgewinn durch. Sein Fahrstil ist recht aggressiv und er bevorzugt ein leicht untersteuerndes Auto.

Harry Jacks: Im vergangenen Jahr kam der 24-Jährige aus Lowestoft in Suffolk im World‘s Fastest Gamer Wettbewerb von McLaren bis ins Finale. Zudem hat er bereits eine Vielzahl an Liga-Titeln gewonnen. Er ist davon überzeugt, dass er aufgrund seiner Erfolge und Geschichte mit früheren F1-Spielen ausgewählt wurde, obwohl er in den letzten Jahren nicht zur Szene gehörte.

Patryk Krutyj: Seit 2010 nimmt der 22-jährige Pole an Online-Rennen teil und gewann seitdem vier nationale Liga-Titel in vier Jahren. Er hat eine kleine Verbindung zu Mercedes, da er Toto beim Großen Preis von Ungarn 2015 getroffen hat, nachdem er Paddock-Pässe in der Fan-Zone gewonnen hatte. Er erzählte Toto seine Geschichte und dieser bat Patryk, ihm eine E-Mail zu schreiben. Patryk glaubt, dass ihm das dabei geholfen hat, für das Team ausgewählt zu werden.

Dani Bereznay: Der 18-jährige ist ein Student aus Ungarn, der für das Team ausgewählt wurde, nachdem er im F1 Esports Serien-Pro-Draft 2018 unter die besten 40 gekommen ist. Nachdem er zunächst nur Rallye-Games gespielt hat, begann er 2007 damit, sich F1-Spielen zu widmen. Dabei kam stets ein PC mit Lenkrad zum Einsatz. Im Jahr 2017 nahm er erstmals an Online-Ligen teil, stand aber schon bald auf dem obersten Treppchen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter