DTM

Mercedes nur auf Platz acht - Audi diktiert Freitags-Training

Sieben Audi-Piloten sind im Freien Training von Valencia vor dem besten Mercedes-Fahrer gelandet.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Knapp drei Wochen nach dem Saisonauftakt in Hockenheim und dem Vierfach-Erfolg von Mercedes-Benz hat sich Audi zurückgemeldet - wenn auch nur im Freien Training. Auf dem Circuit Ricardo Tormo belegten gleich sieben Fahrer der Ingolstädter Marke die ersten Plätze - allen voran: Oliver Jarvis.

Auf der rund vier Kilometer lange Strecke vor den Toren Valencias drehte der Brite in den 90 Testminuten in 1:30.189 Minuten die schnellste Runde. Hinter ihm kam der amtierende Champion auf den zweiten Rang. Timo Scheider war lediglich 0,235 Sekunden langsamer als der Spitzenreiter.

Hinter ihm platzierte sich Mike Rockenfeller auf dem dritten Rang. Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Audi-Pilot war in seinem 2008er-Boliden allerdings schon 0,408 Sekunden langsamer als Jarvis. Mit 39 Runden war Rockenfeller außerdem einer der fleißigsten Piloten.

Mattias Ekström landete vor Serienneuling und Lokalmatador Miguel Molina auf dem vierten Platz, hinter dem Spanier komplettierten Martin Tomczyk und Alexandre Prémat den Audi-Block. Als Achter wurde Jamie Green in einer C-Klasse aus dem Jahr 2008 und einer Rundenzeit von 1:31.358 Minuten bester Mercedes-Pilot.

Die Top-10 komplettierten Ralf Schumacher und Bruno Spengler. Paul Di Resta und Gary Paffett, die bei den Testfahrten vor dem Saisonstart nicht mit dabei waren, kamen auf die Positionen 13 und 14. David Coulhard wurde auf dem 17. und damit vorletzten Platz gewertet.


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video