Die DTM hat frühzeitig ihren Rennkalender für die Saison 2024 veröffentlicht. Acht Veranstaltungen mit 16 Rennen stehen nächstes Jahr auf dem Programm. Auf Überraschungen hat der ADAC als neuer Rechtehalter der deutschen Traditionsrennserie zunächst verzichtet: Die DTM gastiert 2024 auf den gleichen Rennstrecken wie in diesem Jahr. Der Saisonauftakt erfolgt wie in diesem Jahr Ende April in Oschersleben, das Finale steigt vom 18.-20. Oktober traditionell auf dem Hockenheimring.

Zudem besteht die Möglichkeit eines zusätzlichen Rennwochenendes 2024, womit der Kalender erstmals seit dem Corona-Jahr 2020 wieder mehr als acht Events beinhalten würde. "Wir prüfen derzeit die Option, den Kalender 2024 mit einem zusätzlichen Event im europäischen Ausland zu ergänzen", sagt ADAC-Motorsportchef Thomas Voss, ohne konkrete Austragungsorte zu nennen.

DTM-Kalender 2024: Sechs Events in Deutschland

In Deutschland gastiert die DTM auf den Rennstrecken Oschersleben (26.-28.04.2024), dem Lausitzring (24.-26.05.2024), auf dem Norisring (05.-07.07.2024), am Nürburgring (02.-04.08.2024), auf dem Sachsenring (06.-08.09.2024) sowie zum Finale in Hockenheim (18.-20.10.2024). Bei den Auslandsstopps stehen mit Zandvoort in den Niederlanden (07.-09.06.2024) sowie dem Red Bull Ring in Österreich (27.-29.09.2024) zwei Formel-1-Rennstrecken im Kalender.

Die Planungen für den Rennkalender sind grundsätzlich eine Herausforderung - und in diesem Jahr noch mehr. Mit der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland (14. Juni bis 14. Juli) sowie den Olympischen Sommerspielen in Paris (26. Juli bis 11. August) stehen gleich zwei Sport-Großveranstaltungen bevor, die beachtet werden müssen. In die Zeit der heimischen Fußball-EM fällt das DTM-Saisonhighlight auf dem Norisring, in die Olympia-Zeit fällt das Nürburgring-Wochenende.

DTM und Formel 1: Vier Überschneidungen

Der ADAC musste bei der Kalenderplanung weitere Motorsport-Großveranstaltungen wie die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (30. Mai bis 02. Juni) oder in Le Mans (15.-16. Juni) einkalkulieren. Auch die GT World Challenge der SRO, zu der der ADAC seit Jahren eine gute Partnerschaft pflegt, will bedacht werden.

Und dann wäre da noch die Formel 1, die 2024 mit einem Rekord-Rennkalender von 24 Grands Prix aufwartet. Vier DTM-Rennwochenenden (Lausitzring/Monaco, Zandvoort/Kanada, Norisring/Silverstone, Hockenheim/Austin) überschneiden sich mit der F1, teilweise aber mit anderen Startzeiten.

ProSieben bleibt TV-Partner der DTM

Der langjährige TV-Partner ProSieben überträgt die DTM auch im kommenden Jahr live im Fernsehen, in Österreich sind die Rennen bei ServusTV zu sehen. "Es ist uns wichtig, für die Teilnehmer rechtzeitig Planungssicherheit zu schaffen. Das ist uns mit der frühen Bestätigung des Kalenders gelungen. Das Konzept der DTM unter dem Dach des ADAC wurde in diesem Jahr von den Fans bisher gut angenommen, daran knüpfen wir für 2024 an", sagt Voss vor dem vierten Event auf dem Nürburgring an diesem Wochenende.

DTM-Rennkalender 2024*

EventRennstreckeTermin
1Oschersleben26.-28. April 2024
2Lausitzring24.-26. Mai 2024
3Zandvoort07.-09. Juni 2024
4Norisring05.-07. Juli 2024
5Nürburgring02.-04. August 2024
6Sachsenring06.-08. September 2024
7Red Bull Ring27.-29. September 2024
8Hockenheimring18.-20. Oktober 2024

* Weiteres Event im europäischen Ausland möglich