DTM

DTM-Testfahrten: Audi und BMW bereiten sich in Vallelunga vor

Audi und BMW legen in dieser Woche einen Test in Italien ein. Je ein Auto im Einsatz - Fahreraufgebote beider Hersteller stehen fest.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Während in der DTM die Diskussionen nach dem Ausstieg von R-Motorsport abseits der Rennstrecke kein Ende nehmen, geht es auf der Piste schon bald wieder rund. In dieser Woche von Mittwoch bis Freitag (12.-14. Februar) bestreiten Audi und BMW einen gemeinsamen Herstellertest im italienischen Autodromo Vallelunga.

Der dreitägige Test, der relativ kurzfristig in das Vorbereitungsprogramm der DTM für 2020 gerückt ist, bietet den beiden Autobauern eine weitere Gelegenheit, ihre Rennwagen unter realen Bedingungen zu erproben. Audi und BMW setzen auf der Strecke in der Nähe von Rom je einen Audi RS 5 DTM beziehungsweise BMW M4 DTM ein.

Der dreifache Titelverteidiger aus Ingolstadt lässt die beiden Champions Rene Rast und Mike Rockenfeller ans Steuer. Rast musste den letzten Test in Jerez im Dezember 2019 aus gesundheitlichen Gründen auslassen und kehrt nun ins Cockpit des RS 5 zurück.

Rockenfeller hingegen drehte einige Runden beim Young Driver Test in Spanien und erhält nun eine weitere Gelegenheit, Kilometer zu sammeln. Dem DTM-Meister von 2013 wird in diesen Wochen nicht langweilig: Mit Corvette bestreitet er die beiden WEC-Rennen in Austin (23. Februar) und Sebring (18.-21. März). Rockenfeller reist direkt vom offiziellen ITR-Test Mitte März in Monza (16.-18. März) zum Super-Sebring-Wochenende in die USA.

Bei BMW kehrt Philipp Eng nach seinem letzten Einsatz in Jerez zurück ans Steuer. Neben dem Österreicher bestreitet Timo Glock seinen ersten Test nach dem Ende der abgelaufenen Saison. Der Autobauer aus München hat Aufholbedarf zur dominanten Audi-Truppe, die 2019 alle drei Wertungen deutlich gewann.

"Der erste Test vor Weihnachten lief ganz gut, wir sind viele Runden gefahren und hatten wenige technische Probleme", sagte Glock. "Letztes Jahr hatten wir das eine oder andere Problem, das uns Zeit gekostet hat. Der Test in Jerez war ein wichtiger Schritt. Jetzt müssen wir uns ranmachen, die Performance zu finden, den Schritt zu Audi zu machen und die Lücke zu schließen. Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen."

Audi legte vor dem anstehenden Test in Vallelunga ein Trainingslager für sein DTM-Sextett ein. Auf der kanarischen Vulkaninsel Lanzarote absolvierten Rast, Rockenfeller, Loic Duval, Robin Frijns, Jamie Green und Vize-Meister Nico Müller ein gemeinsames Sportprogramm. Für Frijns und Müller geht es nun weiter nach Mexiko, wo sie mit ihren Teams Virgin und Dragon am kommenden Samstag das vierte Formel-E-Rennen der Saison 2019/20 bestreiten.

"Nur mit dem gewissen Teamgeist haben wir eine Chance, an die Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. "Daher ist die Woche hier auf Lanzarote für uns sehr wichtig." Audi startet mit dem selben Fahreraufgebot wie 2019 in die neue DTM-Saison. Nach dem ITR-Test in Monza steht vom 24. bis 26. April 2020 der Saisonauftakt im belgischen Zolder bevor.


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video