Exklusiv
DTM

DTM 2020 in Anderstorp: Ekström nicht an Gaststart interessiert

Die DTM zieht es 2020 nach Anderstorp. Doch Ex-Champion Mattias Ekström hat kein Interesse an einem Gaststart in seiner schwedischen Heimat. Die Gründe.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Bis auf das "Überraschungs-Event" steht der DTM-Kalender 2020. Und der hat jetzt schon für viele Diskussionen gesorgt. Zum einen, weil nur noch vier und damit so wenige Veranstaltungen wie nie zuvor in Deutschland über die Bühne gehen. Zum anderen, weil mit dem Scandinavian Raceway im schwedischen Anderstorp sowie dem Autodromo Nazionale di Monza in der gleichnamigen norditalienischen Stadt zwei Old-School-Rennstrecken (O-Ton DTM-Chef Gerhard Berger) aufgenommen wurden.

Einer der es eigentlich wissen muss, sieht zumindest den Anderstorp-Event eher skeptisch: Mattias Ekström. Ausgerechnet der zweimalige DTM-Champion aus Schweden glaubt nicht daran, dass die DTM in seiner Heimat großes Interesse weckt. "Nach meinem Abschied aus der DTM (Ende 2017, d. Red.) ist die Serie aus dem sportlichen Blickfeld der Menschen verschwunden", meint "Eki" im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Die DTM besitzt in Schweden keinen Stellenwert mehr." Es gäbe keine Marke, kein Team und in Joel Eriksson (BMW) nur noch einen Fahrer, der die gelbblauen Farben in der DTM vertritt.

Ekström war schon in seiner persönlichen DTM-Karriere ein anerkannter Kritiker, der etliche Defizite offen ansprach und sich damit nicht immer Freunde machte. Dabei hatte der Publikumsliebling immer ein Ohr für die DTM-Fans, die mit vielen Dingen rund um die populärste Tourenwagenserie Europas nicht einverstanden waren. Die seit Jahren sinkenden Zuschauerzahlen an den Rennstrecken und vor dem TV würden das laut Ekström eindrucksvoll belegen. "Ich gehe davon aus, dass in Anderstorp 2.500 Zuschauer kommen."

Diese Zahl könnte sich um ein Vielfaches vergrößern, wenn Lokalmatador Ekström als ein möglicher Gaststarter in Erscheinung treten würde. "Das ist sicher eine gute Idee, aber ich habe weder Ambitionen noch Interesse." Warum? "Ich genieße derzeit mein Leben und meine neuen Aufgaben. Ab und zu fahre ich wie am vergangenen Wochenende ein Rallye." In Kürze wird sich Mattias Ekström in einem Exklusiv-Interview mit MSM ausführlich zu seiner Vergangenheit in der DTM und seinen neuen Herausforderungen äußern.

Zur Person:

Bengt Mattias Ekström (41)
Geboren in Falun/Schweden

Sportliche Erfolge:
1996 Gewinner des schwedischen Renault 5 Turbo Cup
1999 Schwedischer Tourenwagen-Meister
2004 Deutscher Tourenwagen-Meister
2007 Deutscher Tourenwagen-Meister
2016 FIA Rallycross Weltmeister

Weitere DTM-Erfolge:
20 Poles (P2 in der ewigen Bestenliste) und 23 Siege (P3) sowie 77 Podiumsplätze in 197 DTM-Rennen. Ekström fuhr 17 Jahre für Audi und das Audi Sport Team Abt Sportsline.


DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video