DTM

1. Test: Audi dominiert den Auftakt am Ring

Das Rennwochenende in der Eifel begann mit vier Audi unter den Top-5. Der Schnellste war Abt-Pilot Martin Tomczyk.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Martin Tomczyk setzte sich im ersten Test zum siebten DMT-Lauf auf dem Nürburgring an die Spitze des Starterfeldes. Komplettiert wurde der starke Beginn der Audi-Flott durch drei weitere Ingolstädter Piloten unter den Top-5.

Die zweitbeste Zeit der ersten Session ging jedoch nach Rüsselsheim. Und das mit einem hauchdünnen Rückstand von nur 0,032 Sekunden auf den Audi-Youngster.

Hinter Marcel Fässler reihten sich Tom Kristensen, Frank Stippler und Christian Abt ein. Erst auf Platz sechs findet sich mit dem Vorjahres-Mercedes von Bruno Spengler der beste Sternfahrer in den Zeitenlisten. Der Meisterschaftsführende Gary Paffett rangierte sich dahinter vor Heinz-Harald Frentzen, Mattias Ekström und Alex Margaritis auf dem siegten Platz ein.

Ex-F1-Weltmeister Mika Häkkinen belegte bei seiner Rückkehr auf den Nürburgring den 14. Rang. Jean Alesi wurde vor Allan McNish Sechzehnter.


DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video