DTM

DTM: Pietro Fittipaldi startet 2019 für Audi-Kundenteam WRT

Jetzt ist es beschlossen: Weltmeister-Enkel Pietro Fittipaldi gibt sein Debüt in der DTM. Damit ist das Starterfeld für die Saison 2019 komplett.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das Starterfeld für die DTM-Saison 2019 ist komplett! Pietro Fittipaldi erhält das zweite Cockpit bei Audi-Kundenteam WRT, wie Motorsport-Magazin.com bereits berichtet hatte. Der Enkel des zweifachen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi hat am Rande der ITR-Testfahrten auf dem Lausitzring einen Vertrag für die komplette Saison unterschrieben.

Fittipaldi komplettiert das Zweieraufgebot des belgischen Rennstalls neben Jonathan Aberdein, der bereits als Einsatzfahrer verkündet worden ist. Einfach war es jedoch nicht für die Truppe von Teamchef Vincent Vosse, einen zweiten Fahrer zu finden. Bei der großen Teampräsentation vor wenigen Wochen stand der Südafrikaner Aberdein noch allein auf dem Podium.

Auch durch tatkräftige Unterstützung des aktuellen Audi-Teamchefs in der Formel E, Allan McNish, hat WRT mit Fittipaldi doch noch einen zweiten Fahrer vor dem Saisonauftakt vom 03. bis 05. Mai auf dem Hockenheimring gefunden. Der Schotte kennt das Management der Fittipaldis bestens aus der eigenen Vergangenheit und konnte vor wenigen Wochen vermitteln.

Die Crux an den Kundenteams in der DTM: Fünf bis sechs Millionen Euro muss ein Team nach Informationen von Motorsport-Magazin.com aufbringen, um eine Saison zu finanzieren. Das funktioniert praktisch nur mit finanzieller Unterstützung der Fahrer.

DTM-Boss Gerhard Berger zu Motorsport-Magazin.com: "Ich habe nie in Frage gestellt, dass WRT einen zweiten Fahrer auswählen wird. Es gab mehrere Kandidaten und sie haben sich einfach Zeit gelassen, um den Richtigen zu wählen. Fittipaldi ist jung, aufstrebend und hat die Formel 1 als Ziel. Für die Internationalisierung der DTM ist das ein weiterer toller Schritt."

Fittipaldi drehte auf dem Lausitzring seine allerersten Runden in einem DTM-Rennwagen. Fittipaldi war zuletzt bei den Formel-1-Testfahrten Anfang April in Bahrain für Haas im Einsatz. Der 22-Jährige ist seit dieser Saison offizieller Test- und Ersatzfahrer des US-Rennstalls.

Im vergangenen Jahr geriet Fittipaldi durch einen schweren Unfall beim WEC-Rennen in Spa-Francorchamps in die Schlagzeilen, bei dem er sich beide Beine brach. Im weiteren Verlauf des Jahres fuhr er sechs Rennen in der IndyCar-Series sowie einmal in der japanischen Superformula.

"Vincent Vosse hat eine Art Junior-Team geschaffen, das passt perfekt zu unserer Idee eines Kundenteams in der DTM", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. "Ich freue mich, dass wir WRT helfen konnten, Pietro als zweiten Fahrer für den DTM-Auftakt zu verpflichten."

Starterfeld für Saison 2019 komplett

Mit Fittipaldi ist das DTM-Starterfeld für die Saison 2019 endlich komplett. Audi und BMW starten mit jeweils sechs Werksautos, dazu die beiden Kundenfahrzeuge von WRT.

Hinzukommt DTM-Neueinsteiger R-Motorsport. Das Team hat den Einsatz von mindestens zwei Aston Martin Vantage DTM beim Auftakt in Hockenheim gegenüber Motorsport-Magazin.com bestätigt. Im Lauf der Saison 2019 werden vier Aston Martin antreten, die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Nicht ausgeschlossen, dass schon beim Saisonauftakt das komplette Viereraufgebot antritt.

Die 18 DTM-Fahrer für 2019 im Überblick

Fahrer Hersteller
Rene Rast Audi
Mike Rockenfeller Audi
Nico Müller Audi
Jamie Green Audi
Robin Frinjs Audi
Loic Duval Audi
Timo Glock BMW
Marco Wittmann BMW
Philipp Eng BMW
Bruno Spengler BMW
Joel Eriksson BMW
Sheldon van der Linde BMW
Paul Di Resta R-Motorsport / Aston Martin
Daniel Juncadella R-Motorsport / Aston Martin
Ferdinand Habsburg R-Motorsport / Aston Martin
Jake Dennis R-Motorsport / Aston Martin
Pietro Fittipaldi WRT-Audi
Jonathan Aberdein WRT-Audi

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video