DTM

DTM Hockenheim: Paffett auf Pole, Ekström und Audi abgeschlagen

Gary Paffett schnappt sich beim DTM-Auftakt in Hockenheim die Pole Position vor dem BMW-Duo Wittmann und Glock. Kurzzeit-Rückkehrer Mattias Ekström hinten.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Gary Paffett ist der erste Pole-Setter der DTM-Saison 2018! Der Mercedes-Veteran setzte sich im Samstags-Qualifying beim Auftakt in Hockenheim gegen seine 18 Konkurrenten durch. Damit geht Paffett heute um 13:30 Uhr (Live bei Sat.1, ORF und im Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com) vom ersten Startplatz ins Rennen.

Paffett erzielte im 20-minütigen Quali die schnellste Rundenzeit aller Fahrer in 1:32.264 Minuten. Der zweifache Meister Marco Wittmann komplettiert die erste Startreihe beim 1. von insgesamt 20. Saisonrennen. Sein Rückstand auf Pole-Setter Paffett betrug 0,199 Sekunden. Timo Glock und Lucas Auer ordneten sich im Qualifying auf den Plätzen drei und vier ein.

Mercedes und BMW machten die Top-8 des Qualifyings exklusiv unter sich aus. DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein wurde Fünfter. Augusto Farfus, Edo Mortara und Bruno Spengler folgten auf den Positionen sechs bis acht.

"Es ist natürlich wichtig, dass man zum Saisonstart bei der Musik ist", sagte Mercedes-Teamcehf Uli Fritz. "Das haben wir definitiv geschafft. Im freien Training hat es sich schon angedeutet, dass wir die Pace im Auto haben, um ein erfolgreiches Qualifying zu fahren. Aber man weiß ja nie was die anderen noch drauf setzen können. Die Ausgangslage für das Rennen mit drei Mercedes in den Top-5 ist absolut in Ordnung. Glückwunsch an Gary zu dieser verdienten Pole Position!"

Audi hatte es unterdessen nicht einfach. Der amtierende Meister Rene Rast war auf Platz 9 der bestplatzierte Pilot aus Ingolstadt. Die Audi-Fahrer Loic Duval, Rookie Robin Frijns, Mattias Ekström und Jamie Green ordneten sich gar auf den letzten vier Plätzen ein.

Audi-Motorsportchef Dieter Gass sagte: "Das wird ein sehr schweres Rennen für uns. Wenn man eine halbe Sekunde Rückstand auf die Pole Position hat, wird's schwer mit dem aktuellen Reglement im Rennen aufzuholen." Rast auf P9 fehlten tatsächlich 0,516 Sekunden zu Pole-Mann Paffett. Eine positive Überraschung auf Seiten von BMW war Rookie Joel Eriksson, der sich direkt hinter Rast als Zehnter qualifizierte.

Ekström auf Abschieds-Tour

Mattias Ekström gibt in Hockenheim sein Abschiedsrennen - und wird von Platz 18 ins Samstagsrennen starten. Der zweifache Meister hatte seine DTM-Karriere Ende letzten Jahres beendet, kehrt aber kurzzeitig zurück, um sich angemessen von seinen Fans verabschieden zu können. Ekström gilt als Gaststarter und bekommt deshalb keine Punkte. Er sitzt in einem siebten Audi, einem von Abt betreuten Testträger.

Die DTM im Fernsehen

Datum Uhrzeit Sender Sendung
Samstag, 05.05. 13:00 Sat.1 Rennen 1 live
Samstag, 05.05. 13:15 ORF Rennen 1 live
Sonntag, 06.05. 13:00 Sat.1 Rennen 2 live
Sonntag, 06.05. 13:15 ORF Rennen 2 live

DTM im Live-Stream

Neben dem TV-Angebot haben Zuschauer die Möglichkeit, die DTM im Live-Stream zu verfolgen. Sat.1 zeigt alle Rennen, Qualifyings und Trainings werbefrei auf seiner Webseite ran.de. Darüber hinaus können sich Fans sämtliche Rennen, Qualis und Freien Trainings im Live-Stream auf DTM.com und in der kostenlosen DTM-App anschauen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter