DTM

DTM 2018: Mercedes emotional vor letztem Hockenheim-Auftakt

2018 wird die große Mercedes-Abschiedstour in der DTM. Noch einmal DTM-Meister werden? Das sind die Erwartungen für den Saisonstart.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - An diesem Wochenende beginnt in Hockenheim die DTM-Saison 2018. Für Mercedes zugleich der Beginn einer Abschiedstournee: Mit Ende des Jahres 2018 steigen sie aus der DTM aus. Da ist schon beim ersten Rennen etwas Wehmut dabei. Schließlich feiern die Stuttgarter 2018 das 30-jährige Jubiläum ihres ersten Werks-Einsatzes.

Liebend gerne würde Mercedes in seiner vorerst letzten Saison der DTM noch ein letztes Mal seinen Stempel aufdrücken, und noch einmal einen Angriff auf den Meistertitel starten. Dafür wurde viel getestet, viel vorbereitet, Pascal Wehrlein kommt zurück - jetzt bei den ersten Rennen in Hockenheim wird sich zeigen, wo Mercedes im Vergleich zu Audi und BMW steht. Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz erklärt: "Erst, wenn es wirklich zählt, deckt jeder seine Karten auf."

DTM 2018: Kein Platz für Fehler

"Da die DTM 2018 sicher noch enger wird als in den Jahren zuvor, ist der Spielraum für Fehler ebenfalls kleiner", sagt Fritz. "Dementsprechend muss jeder im Team den Fokus komplett auf die kommenden Rennen legen." Dafür waren Tests und Winterpause da - Mercedes fühlt sich hier gut vorbereitet.

Größte Herausforderung: Die neuen Aerodynamik-Regeln. Da gab es viel Entwicklungsarbeit zu erledigen. Von welchen Unterschieden sprechen wir? "Mit der neuen Aerodynamik liegen die Bremspunkte früher und man kann besser reinstechen und überholen", erklärt Lucas Auer. Daher auch seine Prognose: "Ich glaube, dass es relativ eng zugehen wird."

Veteran Gary Paffett schließt sich an. "Ich glaube, dass wir noch nicht genau wissen, wo wir uns im Vergleich zu den anderen einordnen", meint er. "Alles ist hart umkämpft." Mit einer Ansage für Hockenheim will er deshalb lieber abwarten: "Wenn wir von Beginn an eine gute Fahrzeugbalance haben und richtig gute Arbeit abliefern, dann haben wir eine Chance, das Rennen zu gewinnen."

Mercedes: Emotionaler DTM-Saisonstart

"Natürlich sind die Emotionen in diesem Jahr noch intensiver als sonst, schließlich wird es das letzte Mal sein, dass wir nach Hockenheim zu einem Auftaktrennen fahren", gibt Teamchef Fritz zu. Trotzdem stellt er klar: "Die Vorfreude, dass die DTM am Wochenende endlich wieder losgeht, ist sowohl beim Team als auch bei mir riesig."

Das Thema 'Letzte Saison' bleibt immer im Hinterkopf. "Natürlich wollen wir die letzte Saison von Mercedes in der DTM mit dem richtigen Spirit abschließen" sagt Paul Di Resta. Eine allzu große Ablenkung sollte das nicht sein: "Im Moment sind wir voll konzentriert auf das Ergebnis und möchten ein Wörtchen im Titelkampf mitsprechen."

Die Rennen in Hockenheim sind für Mercedes übrigens immer ein besonderes Highlight: Schließlich sind sie dort mit 34 DTM-Siegen die erfolgreichste Marke. Vier der sechs aktuellen Mercedes-Fahrer haben dort außerdem schon gewonnen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter