DTM

DTM-Debüt für Rene Rast - Tambay verletzt: Rene Rast springt bei Audi ein

Rene Rast spring kurzfristig bei Audi ein und ersetzt den verletzten Adrian Tambay. Das Multitalent gibt in Zandvoort sein DTM-Debüt.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Überraschender Fahrerwechsel bei Audi: Rene Rast bestreitet anstelle von Adrian Tambay das zweite Rennen der DTM an diesem Wochenende in Zandvoort. Tambay verletzte sich beim Samstagsrennen bei einer Kollision kurz nach dem Start mit Mercedes-Pilot Maximilian Götz an der Hand und muss den Lauf am Sonntag daher auslassen.

Somit kommt Rene Rast zu einer überraschenden Chance, sein DTM-Debüt zu geben. Der 29-Jährige gilt als Multitalent und fuhr bereits in zahlreichen Klassen, vom Volkswagen Polo Cup über die Formel E bis hin zur Langstreckenweltmeisterschaft WEC. Nur ein DTM-Rennen fehlte Rast bislang, doch das kann er nun in Zandvoort nachholen.

Ganz ohne Tourenwagenerfahrung ist Rast allerdings nicht, denn im Zuge von Testfahrten saß er bereits sowohl für Audi als auch BMW im DTM-Cockpit. Zum ersten Mal so richtig spannend wird es für den gebürtigen Mindener heute um 13:43 - dann gehen in Zandvoort die Ampeln aus und es folgen 60 Minuten Rennaction auf dem anspruchsvollen Dünenkurs.

Wie schwierig es jedoch ist, kurzfristig in der DTM zu fahren, bewies Rast am Sonntagvormittag. Im dritten Training in Zandvoort kam er nicht über den letzten Platz hinaus, im Qualifying belegte er Platz 22. Rast war noch am Samstagnachmittag am Nürburgring in der VLN unterwegs. Am späten Abend bekam Rast den Anruf von Audi, dass er in Zandvoort einspringen soll. Danach fuhr er noch von der Eifel an die Nordseeküste. Eine kurze Nacht für Rast.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a