DTM

Molina siegt von der Pole Position - Ticker: News-Splitter vom Nürburgring

Motorsport-Magazin.com bringt alle News, Ergebnisse und Erlebnisse vom Nürburgring.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

20:05 Uhr
Guten Abend und gute Nacht!
Das war der Ticker vom DTM-Wochendende. Wir hoffen, Ihr hattet Spaß und wurdet gut informiert. Bis bald!

19:42 Uhr
Spengler fährt ADAC GT Masters
Bruno Spengler steigt Anfang Oktober ins ADAC GT Masters Cockpit.

19:09 Uhr
So lange (und noch viel länger) ist Ekström schon dabei
Ein Bild von Mattias Ekström aus der DTM-Saison 2003. Das war bereits seine dritte für Audi.

He, he, Ihr glaubt doch nicht, dass ich noch länger als fünf Jahre Rennfahrer bleibe! - Foto: Sutton

18:39 Uhr
Audi sauer auf Mercedes
Audis DTM-Leiter Dieter Gass wirft Mercedes vor, mit einer Teamorder pro Wehrlein gegen eine Absprache der Teams verstoßen zu haben.

17:48 Uhr
3. Platz würde Wehrlein reichen
Vom 16.-18. Oktober gastiert die DTM zum Saisonfinale am Hockenheimring. Ein dritter Platz (oder insgesamt 14 Punkte) würden Pascal Wehrlein dann auf jeden Fall zum Titel reichen, egal, was seine Konkurrenten machen.

17:14 Uhr
Für Ekström wird es teuer
Nicht genug, dass der Schwede nach dem heutigen Rennen wohl alle Meisterschaftsträume begraben kann, nun muss er auch noch 1000 Euro Strafe wegen nicht eingeschalteter Boxenstopp-Signallampe zahlen.

16:57 Uhr
Scheider über den Crash
Timo Scheider hat sich bei Facebook zu besagtem Crash und seinem Wochenende geäußert, beachtet die Bildunterschrift!

16:23 Uhr
Der Wickens/Scheider-Crash im Video
Der Unfall zwischen Timo Scheider und Robert Wickens gleich nach dem Start des heutigen Rennens zwang beide Piloten zum Aufgeben. Hier seht Ihr ihn aus Sicht der Onboard-Kamera des Deutschen:

16:08 Uhr
Wittmann muss keine Strafe fürchten
BMW-Pilot Marco Wittmann hatte kurz nach dem Start eine Kollision mit Gary Paffett. Der Brite fiel im Anschluss aus. Die Rennkommissare ermittelten, wollten aber erst nach Rennende entscheiden. Dies ist nun geschehen. Es wird keine Strafe ausgesprochen.

15:53 Uhr
Aus unserer (auch redaktionsintern durchaus kritisch gesehenen) Rubrik "Schlechte DTM-Kalauer"
Die Sterne sind die Rowdys,
blockieren ständig Audis,
der Wehrlein profitiert,
der Glock hat viel riskiert,
der Wickens schiebt "Oh Graus!"
den Scheider-Timo raus!

15:34 Uhr
Tomczyk der heimliche Mann des Rennens
Martin Tomczyk musste seine Strafe absitzen und das Rennen von ganz hinten beginnen. Dennoch fuhr der BMW-Pilot bis auf den neunten Rang vor.

Meisterschaftsstand vor dem letzten Wochenende:

1. Wehrlein 165
2. Mortara 128
3. Ekström 127
4. Spengler 119
5. Green 107

15:13 Uhr
Wehrlein so gut wie Meister
Pascal Wehrlein hat nach dem zweiten Rennen auf dem Nürburgring 37 Punkte Vorsprung in der Meisterschaft bei nur noch 50 zu holenden Punkten. Der Vorentscheid ist also geschafft, denn Mattias Ekström und Edoardo Mortara müssten schon sehr starke Rennen in Hockenheim zeigen, während Wehrlein kaum punktet. "Es gibt noch 50 Punkte, wenn es in Hockenheim schlecht läuft kann noch viel passieren", betont Wehrlein.

14:59 Uhr
Stimmen nach dem Rennen Teil 1
Wehrlein: Ich war nicht wegen dem schlechten Stopp sauer, sondern wegen der Strategie, weil wir in der ersten möglichen Runde reinkommen wollten, um einen Undercut zu machen und frische Reifen drauf zu haben. Wir sind dann eine Runde später sein, daher habe ich zwei Positionen verloren. Glückerlichweise hat es gehakt, sonst wäre es ein unsafe Release gewesen und dann hätte ich eine Strafe bekommen. Matthias hat immer gesagt, dass ich sehr brav fahre, und daher hab ich mir gesagt, dass ich einfach überhole. Mit Augusto kann man das machen weil er sehr fair ist. Wir sind immer sehr fair miteinander umgegangen und es hat geklappt. Andere fahrer hätten vielleicht eher reingehalten.

Top-Ten im zweiten Rennen:

1. Molina
2. Di Resta
3. Spengler
4. Blomqvist
5. Wehrlein
6. Götz
7. Rockenfeller
8. Farfus
9. Tomczyk
10. Juncadella

14:40 Uhr
Molina mit erstem Sieg
Miguel Molina hat auf dem Nürburgring seinen ersten DTM Sieg eingefahren. Mit ihm stehen Paul di Resta und Bruno Spengler auf dem Podium.

14:29 Uhr
Wehrlein auf Titelkurs
Pascal Wehrlein bekommt in der Meisterschaft Unterstützung seiner Teamkollegen. Juncalla und Götz lassen den F1-Testfahrer vorbei und schirmen ihn ab. Juncadella hat Ekström mittlerweile sogar eine Position gekostet, weil Tomczyk vom Zweikampf profitieren konnte.

14:21 Uhr
Durchfahrtsstrafe Glock
Weil Timo Glock Edoardo Mortara hinten aufs Eck gefahren ist, bekommt er eine Durchfahrtstrafe. Mortara bekommt eine Verwarnung für die harte Kollision. Für den Audi-Piloten ist das Rennen aber auch schon vorbei.

14:19 Uhr
Dreher Mortara
Mortara und Glock kämpfen auf Tourenwagen-Art mit viel Lackaustausch und der Zweikampf endet mit einem Dreher des Audi-Pilots.

14:11 Uhr
Boxenstopps erfüllt
Jetzt war auch Mike Rockenfeller an der Box. Der Deutsche sortiert sich hinter Wehrlein auf Platz acht ein.

14:08 Uhr
Untersuchung Ekström
Bei Matthias Ekström ist die Boxenstopp-Lampe nicht an. Das Ganze schauen sich die Rennkommissare aber erst nach dem Rennen an.

Top-Ten zur Halbzeit:

1. Rockenfeller
2. Molina
3. Di Resta
4. Spengler
5. Blomqvist
6. Juncadella
7. Götz
8. Wehrlein
9. Farfus
10. Glock

14:00 Uhr
Schlechte Stopps für Meisterschaftskandidaten
Sowohl Mattias Ekström als auch Pascal Wehrlein haben Probleme bei den Boxenstopps und verlieren ein paar Positionen. Wehrlein ist jedoch weiterhin vor dem Schweden im Auto.

13:57 Uhr
Boxenstopp-Fenster offen
Der Pflichtreifenwechsel ist jetzt erlaubt. Di Resta, Spengler, Blomqvist, Juncadella, Ekström, Glock und Martin nutzen direkt die erste Möglichkeit.

13:55 Uhr
Ende für Paffett
Für Gary Paffett ist das Rennen nach den Motorproblemen früh vorbei. Zuvor musste jedoch auch schon Wickens und Robert Wickens aufgeben.

Top-Ten nach 15 Minuten:

1. Molina
2. Blomqvist
3. Di Resta
4. Spengler
5. Farfus
6. Wehrlein
7. Götz
8. Glock
9. Juncadella
10. Ekström

13:45 Uhr
Untersuchung Wittmann
Es wird eine Situation mit Marco Wittmann untersucht, weil er Gary Paffett abgedrängt haben soll.

13:43 Uhr
Grüne Flagge
Das Rennen geht weiter. Molina liegt weiterhin in Führung. Wehrlein liegt nach einem guten Start auf Platz sechs.

13:40 Uhr
Safety Car
Jamie Green bleibt beim Start stehen und entgeht damit den Startunfällen. Robert Wickens schiebt Timo Scheider durch einen Verbremser ab. Weil der Audi-Pilot im Kies stecken bleibt, muss das Safety Car rauskommen.

13:38 Uhr
Die Ampel ist aus, das Rennen hat begonnen!
Jetzt beginnt der Kampf um den 16. Sieg der DTM-Saison 2015. Mit einem guten Rennen kann Pascal Wehrlein dem Titel einen guten Schritt näher kommen.

13:25 Uhr
Jubiläum in der Eifel
Heute vor 90 Jahren war die Grundsteinlegung für den Nürburgring. Bei bestem Wetter beginnt in zehn Minuten das zweite Rennen.

13:05 Uhr
Eine halbe Stunde bis zum Rennstart
Noch 30 Minuten, dann beginnt das drittletzte Rennen der DTM Saison 2015.

12:41 Uhr
Götz will Punkte
Maximilian Götz will nach einem guten ersten Rennen auf dem Nürburgring auch in Lauf zwei Punkte sammeln.

12:28 Uhr
Stimmen zur Qualifikation Teil 2
Di Resta: Das war ein gutes Qualifying. Wir waren schon gestern von der Pace her stark, nur leider habe ich in meiner schnellen Runde in der Qualifikation einen Fehler gemacht. Die Jungs haben das Auto aber wieder perfekt repariert. Es ist toll im Rennen nun um ein Podium zu kämpfen.

12:07 Uhr
Bilderstunde
Nach der Qualifikation gibt es bereits die ersten Bilder vom Pole-Setter.

11:45 Uhr
Stimmen zur Qualifikation
Wehrlein: Das Auto hat sich sehr gut angefühlt, aber ich hatte leider nur einen Satz neue Reifen. Von Startplatz neun ist einiges drin und daher freue ich mich aufs Rennen. Gestern war ich auf Platz 3, bin dann im Rennen voll auf Sieg gegangen und deshalb auf neuen Reifen gestartet. Wir wussten, dass wir heute einen kleinen Kompromiss eingehen. Ich habe das schwerste Auto im Feld, aber das soll keine Entschuldidung sein.

Die Top-Ten der Qualifikation:

1. Molina
2. Blomqvist
3. Green
4. Di Resta
5. Spengler
6. Farfus
7. Wickens
8. Götz
9. Wehrlein
10. Wittmann

11:17 Uhr
Molina fährt auf Pole
Miguel Molina fährt mit 1:21.732 Minuten die schnellste Runde der Qualifikation und sichert sich damit die Pole Position für das zweite Rennen auf dem Nürburgring. Im Kampf um den Titel hat Pascal Wehrlein die besten Karten mit Startplatz neun. Mattias Ekström wird nur von Startplatz 17 starten, Mortara nach der Bestzeit im Warm-Up nur von 20.

Die Top-Ten zur Halbzeit:

1. Molina
2. Di Resta
3. Wickens
4. Green
5. Rockenfeller
6. Blomqvist
7. Martin
8. Wittmann
9. Ekström
10. Juncadella

10:58 Uhr
Paffett ohne Teilnahme an der Qualifikation
Gary Paffett kann nicht teilnehmen, da sein Motorwechsel nicht abgeschlossen ist. Es wird weiter daran gearbeitet, damit der Mercedes-Pilot das Rennen starten kann. "Plötzlich gab es einen großen Krach im Auto und als dann Rauchentwicklung dazukam, war klar, dass es der Motor war. Das Team arbeitet weiter daran, dass ich am Rennen teilnehmen kann", sagte Paffett.

10:55 Uhr
Der Kampf um die Pole ist eröffnet
Die 20-minütige Qualifikation für das zweite Rennen in der Eifel ist eröffnet. Jetzt geht es um die Startpositionen für den 16. Lauf der Saison 2015.

10:35 Uhr
Noch 20 Minuten...
dann beginnt die Qualifikation der DTM zum zweiten Rennen auf dem Nürburgring. Der Meisterschaftskampf könnte dadurch schon eine kleine Vorentscheidung erleben, wenn Pascal Wehrlein sich eine gute Startposition erfährt.

10:05 Uhr
Hektik bei Mercedes
In der Garage von Gary Paffett wird gerade hektisch gearbeitet. Der Brite hatte im Warm-Up einen Motorschaden, der noch rechtzeitig vor der Qualifikation gewechselt werden soll.

09:55 Uhr
Sonne in der Eifel
Es ist in der Eifel selten genug, besonders um diese Zeit, aber eine Stunde vor der Qualifikation zum zweiten Rennen der DTM 2015 auf dem Nürburgring scheint die Sonne.

09:41 Uhr
Schlechtes Warm-Up von Wehrlein
Pascal Wehrlein belegte im Warm-Up nur Platz 16, während seine härtesten Meisterschaftsrivalen Edoardo Mortara und Mattias Ekström auf den Rängen 1 und 11 lagen. Besonders die Position von Mortara ist dabei interessant, denn im Falle eines Sieges, könnte der Audi-Pilot bis auf zwei Punkte an Wehrlein herankommen, sofern dieser das zweite Rennen ohne weitere Zähler beendet. Doch das war noch nicht die Qualifikation, daher ist noch alles offen. Bis dahin dürfen sich die Autos noch etwas ausruhen.

Top-Ten im Warm-Up

1. Mortara
2. Vietoris
3. Molina
4. Müller
5. Green
6. Götz
7. Martin
8. Scheider
9. Rockenfeller
10. Wickens

09:15 Uhr
Warm-Up vorbei
Das war bereits das Warm-Up der DTM.

Die Startzeiten der nächsten Sessions:
10:55 Uhr Qualifikation für Rennen 2
13:35 Uhr Rennen 2

09:07 Uhr
Boxenstoppübung bei Audi
Natürlich stehen im Warm-Up auch Boxenstopp-Übungen an.

09:03 Uhr
Frisches Wetter in der Eifel
Das Warm-Up der DTM beginnt bei 8,6 Grad Luft- und 6,2 Grad Asphalttemperatur statt. Es ist also noch frisch auf dem Nürburgring.

09:00 Uhr
Warm-Up beginnt
Guten morgen zum zweiten Renntag der DTM auf dem Nürburgring. Das Warm-Up hat bereits begonnen.

Samstag:

20:01 Uhr
Das war´s für heute!
Bis morgen, zum zweiten Renntag der DTM am Nürburgring 2015, natürlich wieder mit dem Ticker und allen Infos und Ergebnissen!

19:49 Uhr
Siegerfoto
Zum Abschluss des Tages gibt es das Siegerfoto: Maxime Martin lässt zurecht die Korken knallen, denn er gewann souverän das Samstagsrennen am Nürburgring.

Maxime Martin feierte heute am Nürburgring. - Foto: BMW AG

19:18 Uhr
Spengler von Audi angepisst
BMW-Pilot Bruno Spengler ist sauer auf Audi, weil ihn die Fahrer des Herstellers seiner Meinung nach rücksichtslos behandeln.

18:52 Uhr
Der DTM-Zeitplan für morgen
Warm Up 09:00 - 09:20 Uhr
Qualifying 10:55 - 11:45 Uhr
Startaufstellung 10:55 - 12:05 Uhr
Rennen 2 13:35 - 14:35 Uhr (die ARD überträgt live ab 13.20 Uhr)

18:20 Uhr
Rockenfeller im Zwielicht
Schönes Foto des Audi-Piloten vor Eifel-Panorama.

Mike Rockenfeller wurde am Samstag Elfter - Foto: Gruppe-C GmbH

17:57 Uhr
Marquardt freut sich über Jubiläum
BMW-Motorsport Direktor Jens Marquardt nach dem Rennen: "Es ist ein kleiner Jubiläumssieg für uns: Der BMW M4 DTM hat seinen zehnten Triumph eingefahren."

17:33 Uhr
Video: Der Crash von Jamie Green und Miguel Molina
Kurz nach dem Start knallt der Spanier in das Auto des Briten.

17:21 Uhr
Wehrlein reumütig
Pascal Wehrlein hatte sich vor dem Neustart des Rennens bei Maxim Martin wegen des Startcrashs der beiden Piloten beklagt. Im Nachhinein räumte er ein: "Ich habe mir die Szene noch einmal angesehen. Maxime hat absolut fair gehandelt. Es gab eine Lücke und die hat er genutzt."

16:38 Uhr
Rookie Götz über sein bestes Karriereresultat
Mercedes-Pilot Maximilian Götz holte heute als Fünfter das beste Ergebnis seiner jungen DTM-Karriere. Nach dem Rennen sagte er: "So langsam ist der Knoten geplatzt. Ein sehr guter Tag. Platz sechs im Qualifying, Platz fünf im Rennen: damit bin ich sehr zufrieden. Ich lag sogar schon auf Platz vier, musste dann aber etwas zurückstecken, da meine Reifen ein bisschen nachließen. So ist Gary mit DRS an mir vorbeigekommen. Mit Platz fünf bin ich aber sehr happy.

16:13 Uhr
Die Rennhighlights im Video
Die DTM hat ein schönes Video mit den Rennhighlights von heute getwittert.

15:39 Uhr
Der Start am Nürburgring
Ein Foto vom Start am Nürburgring: Auer (rechts in rosa) hat sich verbremst, Wehrlein (schwarz in der Mitte) will nach vorne ziehen, wird aber gleich von Martin (links in blauweiß) abgefangen.

Der erste Start am Nürburgring verlief turbulent, der Restart dann ohne Probleme. - Foto: DTM

15:08 Uhr
Wehrlein trotz Podium leicht unzufrieden
Pascal Wehrlein sagte nach dem Rennen: "Die Meisteschaftsführung auszubauen ist was Positives. Heute war aber mehr drin. Leider wurde mein Auto nach Kurve eins beschädigt. Ich denke, dass wir hier ein sehr gutes Auto haben. Morgen ist ein neuer Tag. Wir können noch einen Schritt nach vorne machen, das Auto hat sich super angefühlt. Ich bin eine ähnliche Pace wie die Autos vorne gefahren, obwohl ich eine Beschädiging hatte."

14:46 Uhr
Der Rennbericht
Das Rennen verpasst? Kein Problem: Wir haben alles wichtige aus dem ersten Rennen auf dem Nürburgring zusammengefasst.

Top-Ten im ersten Rennen

1. Martin 2. Mortara 3. Wehrlein 4. Paffett 5. Götz 6. Auer 7. Wittmann 8. Wickens 9. Felix da Costa 10. Ekström

14:16 Uhr
Martin siegt im ersten Rennen
Maxime Martin hat von Startplatz zwei das Rennen auf dem Nürburgring gewonnen. Für den Belgier ist es der zweite DTM-Sieg im zweiten Jahr. Mit ihm stehen Edoardo Mortara und Pascal Wehrlein auf dem Podium

14:06 Uhr
Spengler mit Reifenschaden
Nachdem zwischenzeitlich auch Timo Scheider seine Garage aufsuchte, ist jetzt auch für Bruno Spengler das Rennen vorbei. Nach einer Berührung mit Mortara hatte der Kanadier einen Reifenschaden.

14:04 Uhr
Mortara und Wehrlein auf Podestkurs
Bruno Spengler hat Probleme und hält die Konkurrenz auf. Edoardo Mortara und Pascal Wehrlein fanden ihren Weg vorbei, doch weiteren Verfolger konnten sich nicht einigen. Götz, Auer, Wittmann, Rockenfeller, Paffett und Wickens behindern sich gegenseitig und es kracht fast.

13:55 Uhr
Blomqvist muss aufgeben
Nach ein paar härteren Kontakten musste Tom Blomqvist die Segel streichen. Damit sind jetzt der nicht gestartete Martin Tomczyk, Jamie Green und Miguel Molina nicht mehr im Rennen.

Top-Ten zur Halbzeit

1. Martin 2. Spengler 3. Mortara 4. Wehrlein 5. Götz 6. Rockenfeller 7. Auer 8. Wittmann 9. Paffett 10. Wickens

13:48 Uhr
Ekström mit starkem Start
Beim ersten Start hatte Mattias Ekström einen starken Start. Von Startplatz 17 kam der Schwede auf den elften Platz vor und wird jetzt weiter angreifen.

13:45 Uhr
Start hinter dem Safety-Car
Der Start findet jetzt doch hinter dem Safety-Car statt. Nach ein paar Runden gibt es dann einen Neustart.

13:42 Uhr
Stimmen zum Start
Maxime Martin: Hatte einen richtigen Start, Auer überholt und war innen drin. Klar sind meine Räder etwas stehen geblieben, aber das ist Racing, das war ein Rennunfall.

Ullrich Fritz: Man muss sich den Start genauer anschauen. Es gab eine enge Situation nach dem Start in Kurve 1 und sie sind ein wenig aneinander geraten. Wir schauen, ob wir das noch repariert bekommen und dann das Rennen wieder in Angriff nehmen können. Pascal hatte ein komisches Fahrgefühl, aber man muss sich das genauer anschauen.

13:37 Uhr
Neustart in acht Minuten
Um 13:45 Uhr wird das Rennen neu gestartet und es wird eine Startaufstellung nach der Aufreihung gemacht, wie sie aktuell an der Safety-Car-Linie stehen. Die Restzeit wird auf 30 Minuten festgelegt. In der Pause dürfen jetzt Reifen und Teile gewechselt werden.

13:33 Uhr
Rote Flagge
Das Rennen wurde wegen Öl auf der Strecke abgebrochen und wird nach einer gründlichen Reinigung dann wieder neugestartet werden.

13:30 Uhr
Starker Start von Wehrlein
Pascal Wehrlein schon von Startplatz drei fast schon in Führung zu sein, doch dann gab es leichte Berührungen mit Maxime Martin, wodurch der Meisterschaftsführende wieder auf Platz vier zurückfiel. Lucas Auer hatte derweil einen schlechten Start und fiel auf die siebte Position zurück.

13:29 Uhr
Safety-Car
Nach einem Unfall zwischen Miguel Molina und Jamie Green muss das Safety-Car raus, weil erneut viele Trümmer auf der Strecke liegen.

13:27 Uhr
Rennen 1 beginnt
Die Ampel ist aus. Das Rennen ist gestartet. Lucas Auer geht von der Pole ins Rennen.

13:25 Uhr
Einführungsrunde ist gestartet
Die Fahrer gehen jetzt in die Einführungsrunde. Martin Tomczyk ist nicht dabei "Leider bleibt mein Boxentor für heute geschlossen! Wegen einem technischen Problem konnte ich heute weder im Zeittraining noch jetzt im Rennen an den Start gehen", erklärt er.

13:15 Uhr
Die Startaufstellung für Rennen 1
20 Minuten vor dem Rennen haben wir für euch noch einmal die komplette Startaufstellung aufbereitet. Auch die Reihenfolge am Ende des Feldes nach den Strafen ist endlich geklärt. Di Resta startet vor Tambay und Tomczyk. Die Strafe für Tomczyk gilt für das nächste Rennen, an dem der BMW-Pilot teilnimmt. Sollte er also heute nicht starten, muss er dann morgen von hinten losfahren, sofern er dann teilnimmt.

12:59 Uhr
Zweite Pole für Österreich
Lucas Auer sammelte mit seinem ersten Startplatz die bislang zweite Pole Position für Österreich. Die bisher einzige Pole sicherte 1986 Franz Klammer im Mercedes 190E beim Rennen in Mainz. Für Mercedes war es die 70. Pole Position in der DTM.

12:35 Uhr
Noch 60 Minuten...
...dann beginnt Rennen 1 der DTM auf dem Nürburgring. Es ist der 15. Lauf der Saison 2015 und Pascal Wehrlein könnte nach einer guten Qualifikation einen kleinen Vorentscheid in der Meisterschaft erzielen.

12:17 Uhr
Wehrlein zur Qualifikation
Wehrlein: "Platz drei ist auf jeden Fall sehr zufriedenstellend. Gestern war es noch nicht ganz so gut, aber dann haben wir ein paar Veränderungen am Auto gemacht. Ich würde sagen, dass das auch unser Erfolgsgeheimnis in diesem Jahr ist. Egal welche Probleme wir am Freitag haben, am Samstag gehen wir immer in die richtige Richtung. uDas liegt daran, dass wir als Team hervorragend harmonieren!"

11:58 Uhr
Götz voll zufrieden
Maximilian Götz hat mit Startplatz sechs seine bisher beste Qualifikationsleistung abgeliefert. Zuvor lag seine beste Startposition bei Rang 12 auf dem Red Bull Ring.

11:50 Uhr
Erste Bilder vom Samstag
Nachdem das zweite Training bereits gestern stattfand, war die Qualifikation die erste Session des Tages. Deshalb ließen die Bilder etwas auf sich warten, doch hier sind sie. Dafür mit einem umso glücklicheren Pole-Setter Lucas Auer.

11:38 Uhr
Schwere Aufgabe für Ekström
Matthias Ekström hat im ersten Rennen auf dem Nürburgring schwierige Karten, wenn er seine Position in der Meisterschaft verbessern will. Der Schwede muss von Startplatz 17 ins Rennen, während der Meisterschaftsführende, Pascal Wehrlein, von Rang 3 starten wird.

11:15 Uhr
Auer überglücklich
Nach seiner ersten Pole Position in der DTM ist Lucas Auer überglücklich. Das zeigte sich danach bei jedem Foto. "Es ist noch schwer zu realisieren, dass ich auf der Pole stehe. Aber es fühlt sich super an. Ein großes Dankeschön an ART und Mercedes. Beide haben einen super Job gemacht. Gestern waren wir schon konkurrenzfähig und heute hat in der einen Runde einfach alles zusammengepasst", sagte der Mercedes-Pilot.

11:07 Uhr
Zwei Mercedes in den Top-3
Lucas Auer startet im Rennen von Startplatz eins vor Maxime Martin und Pascal Wehrlein.

Top-Ten der Qualifikation:

1. Auer 2. Martin 3. Wehrlein 4. Spengler 5. Mortara 6. Götz 7. Green 8. Rockenfeller 9. Juncadella 10. Molina

10:57 Uhr
Feierstimmung bei Auers Crew
So sah es aus, als das Mechaniker-Team von Lucas Auer von der Pole ihres Schützlings erfuhr.

10:44 Uhr
Pole für Auer
Lucas Auer sichert sich seine erste DTM-Pole-Position beim achten Rennen der Saison auf dem Nürburgring.

10:40 Uhr
Di Resta und Tambay dürfen reparieren.
Da Paul di Resta und Adrien Tambay keine Zeiten gesetzt haben, gelten für sie keine Parc-Ferme-Regeln und die Autos dürfen repariert werden, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

10:35 Uhr
BMW in Führung
Die Zeiten fallen nach der Pause. Jetzt führt Maxime Martin mit einer Zeit von 1:21.999 Minuten. Dahinter liegen Mike Rockenfeller und Daniel Juncadella.

10:31 Uhr
Session fortgesetzt
Nach einer kurzen Pause geht es in der DTM-Qualifikation jetzt weiter.

10:26 Uhr
Um 10:31 Uhr geht es weiter
Die Qualifikation wird um 10:31 Uhr fortgesetzt. Als Restzeit stehen 12:09 Minuten auf der Uhr.

10:23 Uhr
Rote Flagge
Weil Adrien Tambay seinen Audi auch in die Bande gesetzt hat, liegen Trümmerteile auf der Strecke. Damit es dadurch kein Sicherheitsrisiko gibt, wird die Session unterbrochen.

10:21 Uhr
Paffett In Führung
Mit 1:22.334 Minuten liegt Gary Paffett 10 Minuten vor dem Ende in Führung vor Pascal Wehrlein und Miguel Molina.

10:20 Uhr
Di Resta mit Ausflug
Paul di Resta hat sich seinen Mercedes beschädigt und muss zurück in die Box. Da stehen weitere Reparaturarbeiten an.

10:19 Uhr
Götz mit erster Bestzeit
Mit 1:22.919 Minuten setzt Maximilian Götz die erste Zeit in der Qualifikation.

10:15 Uhr
Der Kampf um die Pole ist gestartet
Die Qualifikation hat begonnen. Jetzt haben die Piloten 20 Minuten Zeit, Bestzeiten zu setzen, um sich den besten Startplatz zu sichern.

10:01 Uhr
Dicker Benz!
Vor dem Quali haben wir für euch noch schnell die Erfolgsballast-Tabelle am Start. Und wir sehen: Pascal Wehrlein löst Audi an der dicken Spitze ab. Der Titelanwärter hat das schwerste Auto im Feld, Rivale Ekström ist dicht dahinter.

Fahrer MarkeGewicht
Pascal WehrleinMercedes1130 kg
Gary PaffettMercedes1127,5 kg
Mattias EkströmAudi1127,5 kg
Edoardo MortaraAudi1127,5 kg
Mike RockenfellerAudi1127,5 kg
Daniel JuncadellaMercedes1125 kg
Jamie GreenAudi1125 kg
Robert Wickens Mercedes1122,5 kg
Christian VietorisMercedes1122,5 kg
Paul Di RestaMercedes1120 kg
Lucas AuerMercedes1120 kg
Nico MüllerAudi1120 kg
Marco WittmannBMW1117,5 kg
Antonio Felix Da CostaBMW1117,5 kg
Augusto FarfusBMW1117,5 kg
Maximilian GötzMercedes1117,5 kg
Bruno SpenglerBMW1115 kg
Timo Scheider Audi1115 kg
Timo GlockBMW1115 kg
Miguel MolinaAudi1115 kg
Tom BlomqvistBMW1115 kg
Adrien TambayAudi1112,5 kg
Maxime MartinBMW1112,5 kg
Martin TomczykBMW1112,5 kg

09:55 Uhr
In 20 Minuten gehts los
Der Nebel hat sich gelegt und der Audi TT Cup hat seine Qualifikation bereits absolviert. In 20 Minuten dürfen sich dann auch die DTM-Piloten um die beste Startposition für das spätere Rennen streiten.

09:09 Uhr
Neuer Zeitplan fix
Wir haben einen neuen Plan! Das DTM-Quali startet also wie geplant um 10:15 Uhr. Verschiebungen lediglich beim Carrera Cup, da findet das Qualifying jetzt um 11:50 Uhr statt. Sehr schön, dann kann's ja bald losgehen.

09:15 - 09:45: Audi Sport TT Cup Qualifying
10:15 - 10:35: DTM Qualifying für Rennen 1
11:05 - 11:40: Formel 3 EM Rennen 1
11:50 - 12:25: Carrera Cup Qualifying
13:25 - 14:05: DTM Rennen 1
14:55 - 15:25: Audi Sport TT Cup Rennen 1
15:50 - 16:15: Carrera Cup Rennen 1
16:40 - 17:15: Formel 3 EM Rennen 2

08:56 Uhr
Freitag verpasst?
Macht ja nix, für euch listen wir noch mal schnell die #FastFacts zum Freitag auf dem Nürburgring auf:

  • Tomczyk startet vom letzten Platz: Arbeiten am Motor
  • 2.000 Euro Strafe für Blomqvist: Falschen Reifen im Training benutzt
  • Ekström im 1. Training vor 3 BMW
  • Bestzeit für Molina im FP2 - bester BMW auf P15
  • Wehrlein (1130kg) schwerster Fahrer am Wochenende, Ekström mit 1127,5

Freitag:

08:42 Uhr
Das hatten wir doch schon mal...
... werden sich jetzt sicherlich einige von euch denken. Jep! Zuletzt in Oschersleben sah die Sache ähnlich aus. Am Samstagmorgen ging da erst mal gar nix, der Zeitplan verzögerte sich ordentlich. Wenn ich es richtig im Gedächtnis habe, mussten wir 1,5 Stunden warten, bis mal irgendwas gefahren wurde.

Wie Sie sehen, sehen Sie nix: Das war der Nebel in Oschersleben - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:36 Uhr
In weiter Voraus(Nicht-)Sicht
Ein Lob an dieser Stelle mal an die Rennleitung. Die hatten sozusagen schon antizipiert, dass wir in der Eifel mal wieder Nebelsuppe haben. Deswegen war das Training kurzfristig auf den Freitag vorverlegt worden. um einen möglichst reibungslosen Ablauf am Samstag sicherzustellen. Hut ab, Kollegen!

08:30 Uhr
Neuer Zeitplan
Juchhu, wir bekommen einen neuen Zeitplan. Gute Nachrichten aber für die DTM-Fans: Nach jetzigem Stand soll das DTM-Quali wie geplant um 10:15 Uhr starten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

08:23 Uhr
Das war der Plan...
... zumindest bis der Nebel kam.

08:25 - 08:55: Audi Sport TT Cup Qualifying
09:10 - 09:45: Carrera Cup Qualifying
10:15 - 10:35: DTM Qualifying für Rennen 1
11:05 - 11:40: Formel 3 EM Rennen 1
13:25 - 14:05: DTM Rennen 1
14:55 - 15:25: Audi Sport TT Cup Rennen 1
15:50 - 16:15: Carrera Cup Rennen 1
16:40 - 17:15: Formel 3 EM Rennen 2

08:17 Uhr
Nebel!
Da waren sie wieder, unsere 3 Probleme: DTM, Rennwochenende, Nebel. Heißt im Klartext: Am Nürburgring ist gerade nicht ans Fahren zu denken. Nebel rund um die Strecke, schlechte Sichtverhältnisse. Der angedachte Zeitplan verzögert sich deutlich, haben wir gerade gehört. Grund: Der Rettungs-Heli kann nicht starten, deshalb ist kein Fahrbetrieb auf der Strecke möglich.

Freitag

20:04 Uhr
Bis morgen am Nürburgring!
Wir wünschen Euch einen schönen Abend und freuen uns auf einen neuen DTM-Tag morgen, natürlich inklusive Ticker an dieser Stelle. Tschüss!

19:50 Uhr
Jamie Green hat das letzte Wort
Naja, eigentlich das letzte Bild, allerdings ein schönes, genauer gesagt das schönste vom DTM-Freitag am Nürburgring, wie wir finden.

Der einsame Asphalt-Cowboy reitet in den Sonnenaufgang - Foto: DTM

19:35 Uhr
Antonio Felix da Costa testet den DTM-BMW für 2016
Offenbar müssen die Fahrer im kommenden Jahr mit Augenbinde auf die Strecke. Naja, sieht ja am Start manchmal so aus, als sei das jetzt schon so...

19:11 Uhr
Empfindliche Strafe für Tomczyk
BMW-Pilot Martin Tomczyk steht - egal wie das Qualifying ausgeht - beim Rennen morgen auf dem letzten Startplatz. An seinem Motor war aufgrund von Reparaturarbeiten die Plombe geöffnet worden.

18:36 Uhr
Wer holt Eurer Meinung nach den DTM-Titel 2015?
Macht mit bei unserer Umfrage und gebt Eure Einschätzung ab, wer sich dieses Jahr zum Champion krönt.

18:16 Uhr
Die Slow Zones im Überblick (auf Bild klicken für ganze Ansicht)
Hier gibt es eine Visualisierung der vorhin angesprochenen Slow Zones beim DTM-Wochenende am Nürburgring. Sie beginnen jeweils in oder nach langsamen Kurven. Bei Unfällen in diesem Bereich werden die anderen Fahrer durch gelbe Flaggen, Warntafeln oder Lichtsignale darauf hingewiesen, dass mit Überqueren der gelben Slow Zone-Linie Überholverbot und eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gelten.

Die Slow Zones der DTM am Nürburgring - Foto: DTM

18:09 Uhr
Manuel Reuter-Kolumne auf Motorsport-Magazin.com
Ex-DTM-Pilot Manuel Reuter erklärt in seiner lesenswerten Kolumne, warum Emotionen gut für die Rennserie sind.

17:50 Uhr
Strafe für Blomqvist
2000 Euro Strafe für Tom Blomqvist (BMW): Wegen Nutzung eines Reifens, der nicht für das Freie Training gekennzeichent war, wird der Sonntags-Sieger von Oschersleben zur Kasse gebeten.

17:33 Uhr
Video: Startübungen mit Sternen
Bei Mercedes übt man vor dem Abendbrot schnell noch ein paar Starts und macht alle Freunde von lautem Motorsport-Sound glücklich.

17:24 Uhr
Aus unserer gern bemühten Kategorie "Hätte, wäre, wenn..."
Sähe der Zieleinlauf beim Rennen morgen so aus wie heute das 2. Training, würde Pascal Wehrlein seine Führung in der Fahrerwertung vergrößern. Ekström bliebe (bei 21 Punkten Rückstand auf den Deutschen) Zweiter, Mortara und Green würden die Plätze tauschen, konkret der Brite den Italiener überholen.

17:14 Uhr
DTM am Nürburgring, 2. Training, Ergebnis im Überblick
1 Molina (Audi) 1:22.861
2 Di Resta (MB) 1:22.904
3 Green (Audi) 1:22.970
4 Rockenfeller (Audi) 1:22.993
5 Wickens (MB) 1:23.012
6 Wehrlein (MB) 1:23.013
7 Tambay (Audi) 1:23.044
8 Mortara (Audi) 1:23.066
9 Vietoris (MB) 1:23.072
10 Ekström (Audi) 1:23.096
11 Paffett (MB) 1:23.174
12 Auer (MB) 1:23.188
13 Müller (Audi) 1:23.264
14 Scheider (Audi) 1:23.282
15 Blomqvist (BMW) 1:23.284
16 Martin (BMW) 1:23.292
17 Farfus (BMW) 1:23.310
18 Wittmann (BMW) 1:23.367
19 Juncadella (MB) 1:23.408
20 Da Costa (BMW) 1:23.532
21 Spengler (BMW) 1:23.629
22 Tomczyk (BMW) 1:23.743
23 Götz (MB) 1:23.784
24 Glock (BMW) 1:23.791

17:07 Uhr
Molina der Schnellste im 2. Training
Das 2. Freie Training ist vorbei. Miguel Molina war der Schnellste im Feld, Green Dritter, Wehrlein Sechster, Mortara Achter, Ekström Zehnter.

16:58 Uhr
Es tut sich noch mal was!
Molina führt jetzt, Green auf drei, Wehrlein auf fünf, Ekström auf neun.

16:50 Uhr
Geht da noch was bei Ekström?
Im 1. Freien Training setzte er die Bestzeit auch relativ spät. Viel Zeit bleibt ihm jetzt nicht mehr. Um 17 Uhr endet die zweite Einheit. Oder pokert der Schwede?

16:43 Uhr
Wehrlein und Ekström verlieren je einen Platz
Die beiden sind momentan Neunter bzw. Fünfzehnter. Green bleibt vorne, seine Zeit ist besser als Ekströms von heute mittag.

16:35 Uhr
Green weiter ganz vorn, dahinter viel Betrieb
Jamie Green bleibt der Schnellste, hinter ihn hat sich jetzt Adrien Tambay geschoben. Dahinter liegt Mortara, Wehrlein auf Platz acht, Ekström auf 14.

16:25 Uhr
Green vor Molina
Das 2. Freie Training hat begonnen. Jamie Green führt derzeit vor Miguel Molina.

16:11 Uhr
Gleich geht´s los!
In wenigen Minuten startet das 2. Freie Training der DTM am Nürburgring. Hier erfahrt Ihr alles Wichtige!

15:45 Uhr
DTM-History
So sah 1991 ein Auto in der DTM (was damals noch für "Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft" stand) aus. Drinnen saß Michael Schumacher, der in dieser Saison für Mercedes fuhr.

Michael Schumacher 1991 als DTM-Fahrer - Foto: Sutton

15:22 Uhr
Der DTM-Clan (Doppelfolge 8)
Der schicke Scheider ist sauer, weil er im Reich des Bären nicht mit den coolen Kids spielen durfte. Währenddessen möchte der kleine Pascal unbedingt ins DTM-Champions-Land. Doch der alte Onkel Ekström und die Audi-Gang wollen seine Pläne durchkreuzen. In der grünen Hölle starten sie einen neuen Versuch, der sich auch erstmal gut anlässt. Doch als die BMW-Crew sturzbetrunken vom Oktoberfest zurückkehrt, schieben sie die Audis einfach von der Strecke, weil es ihnen eine innere, für andere nicht hörbare Stimme befohlen hat. Nun kann nur noch die Rückkehr ins legendäre Wunderland Hockenheim helfen!

14:59 Uhr
Ekströms Video-Botschaft
Der Sieger des 1. Freien Trainings am Nürburgring nennt in einem kurzen Video-Statement seine Ziele für dieses Wochenende und hat noch einen wertvollen Tipp für die Zuschauer.

14:49 Uhr
TV-Plan
Die ARD überträgt die Rennen am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 13.20 Uhr jeweils live. Die TV-Termine der DTM gibt es immer aktuell unter:

14:33 Uhr
DTM-Statistik Nürburgring
Die Kurs ist in der DTM leicht verkürzt und misst 3,629 km. Er verfügt über fünf Slow Zones, in denen nach Unfall eines Fahrzeugs langsam gefahren werden muss. Im Vorjahr gewann Marco Wittmann im BMW.

14:12 Uhr
BMW war beim Oktoberfest
Das Team hat sich quasi in München auf den Nürburgring vorbereitet. Hier sind Marco Wittmann und Martin Tomczyk in vorschriftsgemäßer Kleidung zu sehen. Hoffentlich hat niemand den Effenberg gemacht und ist nach fünf Maß im BMW nach hause gerast...

Marco Wittmann und Martin Tomczyk am Rand der Theresienwiese - Foto: BMW

13:46 Uhr
Die ersten Bilder vom Freitag
Wir haben für Euch eine Galerie mit den ersten Bildern vom Freitag am Nürburgring zusammengestellt, die ständig aktualisiert wird. Klickt Euch rein!

13:29 Uhr
Neuer Sponsor für Mercedes
Das Mercedes-AMG DTM Team hat UBFS Invest als neuen Sponsor vorgestellt. Das Unternehmen aus dem Bereich Vermögensmanagement unterstützt den Rennstall ab sofort als Co-, in der kommenden Saison dann als Hauptsponsor.

13:15 Uhr
Timo Scheider verlegt einen Gummiteppich in der Boxengasse
Der Audi-Pilot rauchte am Freitag noch mal eben eine, bevor er am Nürburgring startete.

13:08 Uhr
Führungswechsel?
Mit diesem Ergebnis im Rennen morgen gäbe es einen Wechsel an der Spitze der Fahrerwertung. Ekström würde Wehrlein verdrängen. Doch haben alle Piloten und Teams ihre Karten bereits im 1. Training aufgedeckt?

13:02 Uhr
Ekström bleibt am Ende vorne
Mattias Ekström hat im 1. Freien Training die Bestzeit gesetzt. Mit 1:23.679 war er 0,038 Sekunden schneller als Augusto Farfus im BMW. Dahinter folgt Marco Wittmann. Wehrlein wurde Vierzehnter, Green Sechzehnter, Mortara Achzehnter.

12:49 Uhr
Nur noch wenige Fahrer auf der Strecke
Es sieht stark danach aus, als würde der Schwede seine Bestzeit behalten, da nur noch wenige Autos ihre Runden drehen.

12:44 Uhr
Ekström vorne!
Der Altmeister setzt die schnellste Zeit: Mattias Ekström fährt kurz vor Ende des 1. Freien Trainings an die Spitze. Kann er noch abgefangen werden?

12:39 Uhr
Ekström in Action
Der erfahrene Audi-Pilot will Wehrlein in der Gesamtwertung noch abfangen.

Mattias Ekström gibt auf dem Nürburgring Gas - Foto: DTM

12:35 Uhr
Wie schlagen sich die Favoriten?
Mattias Ekström ist derzeit Sechster, Pascal Wehrlein Achter, Jamie Green Elfter und Edoardo Mortara Vierzehnter. Bei diesem Zieleinlauf im Rennen morgen würde Wehrlein seine Führung in der Gesamtwertung zumindest bis Sonntag behalten.

12:25 Uhr
Wittmann noch immer in Führung
Dahinter liegen Paul Di Resta (Mercedes) und Maxime Martin (BMW). Maxi Götz im Mercedes hat bislang die meisten Runden absolviert.

12:22 Uhr
Performance-Gewichte
Zur Einordnung: Unter den zwölf schwersten Fahrzeugen an diesem Wochenende ist kein BMW. Pascal Wehrlein fährt derzeit mit dem größten Gewicht herum, auch Audi hat im Durchschnitt noch mehr Kilo dabei als die Münchner.

12:18 Uhr
Das 1. Freie Training läuft!
Alle Fahrer waren bereits auf der Strecke. Vorjahres-Gesamtsieger Marco Wittmann im BMW hat vorerst die Bestzeit gesetzt.

12:11 Uhr
Der DTM-Zeitplan am Nürburgring (Korrektur!)
Freitag, 25.09.2015
12:05 Uhr bis 12:55 Uhr - 1. Freies Training
16:15 Uhr bis 17:05 Uhr - 2. Freies Training

Samstag, 26.09.2015
10:15 Uhr bis 10:35 Uhr - Qualifying Rennen 1
13:25 Uhr bis 14:05 Uhr - Rennen 1

Sonntag, 27.09.2015
09:00 Uhr bis 09:15 Uhr - Warm Up
10:55 Uhr bis 11:15 Uhr - Qualifying Rennen 2
13:35 Uhr bis 14:35 Uhr - Rennen 2

11:38 Uhr
Die Ausgangslage
So lauten die nackten Zahlen vor dem Wochenende in der Eifel: Mercedes-Pilot Pascal Wehrlein führt knapp vor drei Audis. Auch bei den Teams liegt ein Sterne-Rennstall vorn.

11:25 Uhr
Guten Morgen!
Die DTM-Saison biegt auf die Zielgerade ein. Mit Motortsport-Magazin.com erfahrt Ihr alles zum vorletzten Rennwochenende der Saison am Nürburgring.


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video