DTM

Rockenfeller siegt im Hauptrennen - DTM-Ticker: News-Splitter aus Moskau

Die DTM gastiert in Moskau: Motorsport-Magazin.com bringt alle News, Ergebnisse und witzigen Erlebnisse direkt von der Strecke.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Sonntag, 30.08.2015

21:48 Uhr
Auf Wiedersehen!
Wir sagen dann auch tschüss und verabschieden uns aus Russland. Der nächste Lauf der DTM findet in zwei Wochen in Oschersleben statt. Wir sind dann natürlich wieder für euch da und berichten von der beliebten Tourenwagenserie.

21:29 Uhr
Audi-Stimmen
Wir haben noch die Stimmen von Audi zum Wochenende für euch.

20:29 Uhr
Der Schlüssel zum Sieg...
... war bei Mike Rockenfeller der Start. Er hielt sich - von der Pole aus gestartet - an der Spitze und setzte sich gegen Bruno Spengler durch. Von da an war das Rennen eine Spazierfahrt für "Rocky".

19:52 Uhr
Mercedes sagt tschüss
Mercedes verabschiedet sich bereits aus Moskau. Aber wir bleiben noch ein bisschen.

18:56 Uhr
Das richtige Näschen
Dieses Grid-Girl hatte vor dem Start die richtige Wahl getroffen. Ob Mike Rockenfeller dieser Anblick beflügelt hat?

18:46 Uhr
Wickens nachträglich bestraft
Weil er im Rennen die erlaubte Geschwindigkeit von 60 km/h in der Boxengasse um gleich 44 km/h überschritt, musste Robert Wickens nach dem zweiten DTM-Lauf in Russland zu den Stewards. Diese gaben dem Kanadier eine Zeitstrafe von 30 Sekunden und setzten eine Rückversetzung um zehn Plätze für zwei Rennen zur Bewährung aus.

18:01 Uhr
Bilder, Bilder, Bilder
Auch heute haben wir für euch tolle Bilder, unter anderem von der Siegerehrung. Ansehen lohnt sich.

17:59 Uhr
Die Mercedes-Stimmen zum Sonntag
Es war kein einfacher Tag für Mercedes. Hier sind die Stimmen der Beteiligten aus Stuttgart:

17:29 Uhr
Willkommen zurück, Team Phoenix
Bislang war es eine enttäuschende Saison für das Phoenix-Team, "gekrönt" vom Funkskandal in Spielberg. Nun die Wiederauferstehung in Moskau - halt wie Phönix aus der Asche...

16:47 Uhr
Ekström lernt Geduld
Mattias Ekström setzte sich dank eines tollen Manövers an Maxime Martin vorbei auf Rang drei. Dabei lernte er auch aus der Szene von gestern. "Ich habe gewusst, dass das Auto wieder gut war. Gestern war ein Wake-up Call für mich, dass man mehr Geduld haben muss. Ohne die Strafe hätte ich mir sicher einen Kampf mit Rocky geliefert", analysierte er.

16:43 Uhr
Rockenfeller: DTM kein Kinderspiel
Nach seinem Sieg war Mike Rockenfeller überglücklich. "Gestern war es schade, heute war das Auto sehr gut, trotz des hohen Gewichts. Vielen Dank ans Team. Das hatten wir dieses Jahr noch nicht so oft. Die DTM ist halt kein Kinderspiel", so Rockenfeller nach dem Rennen. Und ergänzte mit Blick auf den Funkskandal: "Das war die beste Antwort auf Spielberg."

16:27 Uhr
Rennbericht
Den kompletten Rennbericht zum Sonntagslauf in Russland findet ihr hier:

16:18 Uhr
Ekström übernimmt Gesamtführung
Auf Rang vier landet Maxime Martin, gefolgt von Jamie Green, Gary Paffett, Marco Wittmann, Edoardo Mortara, Nico Müller und Pascal Wehrlein bekommt noch einen Punkt. Doch der reicht angesichts der Ekström-Platzierung nicht: der Schwede ist wieder Gesamtführender der DTM.

16:15 Uhr
Rockenfeller siegt in Moskau
Mike Rockenfeller sichert sich den Sieg im Hauptrennen auf dem Moscow Raceway. Auf Rang zwei fährt Bruno Spengler über die Ziellinie, Dritter wird Mattias Ekström.

16:06 Uhr
Ekström schnappt sich Martin
Dank eines tollen Manövers holt sich Mattias Ekström den dritten Platz von Maxime Martin. Am Ende der langen Geraden geht er ganz spät auf die Bremse und drückt sich fair vorbei.

15:55 Uhr
Zwischenstand
Nachdem Lucas Auer als letzter Fahrer an die Box gekommen ist, haben wir nun ein bereinigtes Klassement 18 Minuten vor dem Ende. An der Spitze hat Mike Rockenfeller ein beruhigendes Polster auf Bruno Spengler, dahinter folgen mit drei Sekunden Rückstand Maxime Martin, Mattias Ekström und Jamie Green. Sechster ist Gary Paffett, gefolgt von Marco Wittmann, Edoardo Mortara, Nico Müller und Pascal Wehrlein auf Platz zehn.

15:43 Uhr
Wickens muss zu den Stewards
Nach dem Rennen muss Robert Wickens bei den Stewards vorsprechen. Er wurde mit 104(!) km/h in der Box geblitzt.

15:41 Uhr
Rockenfeller bleibt vorne
Auch Mike Rockenfeller kann seine Führung nach dem Stopp verteidigen, aber der Abstand ist geringer geworden.

15:39 Uhr
Ekström bleibt hinter Spengler und Martin
Nach seinem Boxenstopp bleibt Mattias Ekström hinter Bruno Spengler und Maxime Martin. Aber immerhin liegt er nun vor Jamie Green.

15:33 Uhr
Boxenstopps beginnen
Die ersten Fahrer kommen an die Box. Darunter auch Wehrlein und Mortara. Und dank des besseren Stopps geht der Italiener doch wieder an Wehrlein vorbei. Jamie Green hatte unterdessen einen ganz schlechten Stopp und muss vielleicht eine Strafe wegen Unsafe Release befürchten.

15:28 Uhr
Wehrlein überholt Mortara
Nach vielen Versuchen setzt sich Pascal Wehrlein schließlich gegen Edoardo Mortara durch. Der Meisterschafts-Führende ist nun Elfter. An der Spitze setzt sich Rockenfeller derweil ab.

15:22 Uhr
Fünferpack an der Spitze
An der Spitze des Feldes hat sich ein Fünferpack abgesetzt: Rockenfeller, Spengler, Green, Martin und Ekström. Mit zwei Sekunden Rückstand auf den Schweden folgt Gary Paffett. Pascal Wehrlein hängt im Verkehr, genauer gesagt hinter Edo Mortara, fest.

15:18 Uhr
Giovinazzi als Rallycross-Pilot
Scheider-Ersatz Antonio Giovinazzi probierte sich als Rallycross-Pilot und fand sich weit neben der Ideallinie wieder.

15:16 Uhr
Rockenfeller verteidigt Führung
Mike Rockenfeller hat seine Führung am Start verteidigt. Dahinter folgt Bruno Spengler, der sich nach einem heftigen Duell gegen Jamie Green durchsetzen konnte. Mattias Ekström liegt auf fünf, Pascal Wehrlein ist Zwölfter.

15:10 Uhr
Einführungsrunde
Die Fahrer nehmen die Einführungsrunde auf.

15:00 Uhr
Noch 10 Minuten
In zehn Minuten geht das DTM-Feld auf die Reise.

14:36 Uhr
Spezielle Tour für Mercedes-Gäste
Mercedes begrüßt beim Russland-Lauf einige Gäste. Für die ist es ein besonderes Erlebnis, auch mal hinter die Kulissen zu blicken.

14:10 Uhr
Noch eine Stunde
In einer Stunde beginnt das Hauptrennen in Moskau.

13:51 Uhr
Rockenfeller jubelt nach Pole
Die schnellste Zeit im Qualifying sicherte sich Mike Rockenfeller. Der Audi-Pilot präsentierte sich damit erneut als Moskau-Experte, siegte er doch bereits 2013 in Russland. "Ich mag die Rennstrecke und war hier immer gut unterwegs", stellte er daher fest. "Heute hatte ich ein Auto, in dem ich mich richtig wohlgefühlt habe und attackieren konnte. Danke an mein Team dafür. Es geht unheimlich eng zu: nur zwei Zehntel langsamer und du bist nicht in den Top Ten!", zeigt er sich angetan von der Dichte des Fahrerfeldes.

13:47 Uhr
Spengler positiv überrascht
Bruno Spengler startet im Hauptrennen in Russland vom zweiten Platz aus, da Mattias Ekström strafversetzt wird. Ein schönes, aber auch überraschendes Ergebnis für den Kanadier. "Das Qualifying war sehr gut. Ich hatte ein hervorragendes Auto. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass es heute schwierig werden würde, weil unsere Konkurrenten gestern im Rennen sehr stark waren", so Spengler, der jedoch auf die Dichte des Feldes verweist und ein spannendes Rennen erwartet.

13:33 Uhr
Wittmann verdutzt
Marco Wittmann stand gestern noch auf der Pole und distanzierte den Zweitplatzierten immerhin um gute anderthalb Zehntel. Dieses Mal hat er diesen Rückstand aufzuweisen - und steht dennoch nur auf Rang 10!

13:25 Uhr
Strafen für Vietoris und Giovinazzi
Für Christian Vietoris und Scheider-Ersatzmann Antonio Giovinazzi gab es nach dem Qualifying noch Strafen. Vietoris muss 1.500 Euro zahlen, da er und seine Crew eine Boxenstopp-Übung außerhalb des dafür vorgesehenen Zeitfensters durchgeführt haben. Giovinazzi wird sogar ans Ende der Startaufstellung strafversetzt, da er einen Motor verwendet hatte, an dem - aufgrund von Reparatur-Arbeiten - die Plombe geöffnet wurde.

13:11 Uhr
Paffett glücklich über Steigerung
Gary Paffett musste bislang an diesem Wochenende leiden. Doch Startplatz sieben für das Hauptrennen ist ein Fortschritt. "Ich bin im Moment wirklich glücklich. Das Wochenende war bisher nicht einfach. Gestern im Qualifying war es P20 und auch heute um Warm Up sah es nicht gut aus. Wir hatten Probleme", so Paffett. Doch dank einer Umstellung seines Fahrstils konnte er im Qualifying zulegen. Und es wäre sogar noch mehr drin gewesen. " Ich habe leider auch kleine Fehler gemacht. Ohne diese waere sogar die Pole drin gewesen. Aber P7 ist eine gute Ausgangssituation für das Rennen", blickte er voraus. Pascal Wehrlein sieht derweil trotz Platz elf noch Möglichkeiten für eine gute Platzierung.

12:55 Uhr
Eine enge Geschichte
Die schnellsten sieben Piloten werden durch nicht einmal eine Zehntelsekunde getrennt. Das verspricht ein äußerst spannendes Rennen. Der Start erfolgt um 15:15 Uhr.

12:47 Uhr
Rockenfeller auf Pole!
Mike Rockenfeller fährt vor seinem Audi-Markenkollegen Mattias Ekström, der um drei Plätze zurückgereiht wird, Bruno Spengler, Maxime Martin und Jamie Green Bestzeit. Gary Paffett wird als bester Mercedes-Pilot Siebter, Pascal Wehrlein startet nur von Platz elf.

12:35 Uhr
Ekström führt zur Halbzeit
Nach zehn Minuten befindet sich Mattias Ekström an der Spitze des Klassements, der aber bekanntlich nicht die Pole Position erringen kann. Dahinter folgen Marco Wittmann und Mike Rockenfeller. Pascal Wehrlein ist nur 18.

12:25 Uhr
Die Zeitenjagd ist eröffnet!
In diesem Moment hat das Qualifying in Moskau begonnen. Die Piloten haben 20 Minuten, um sich eine gute Ausgangsposition für das Rennen zu sichern.

11:56 Uhr
Ekström nicht auf Pole
Egal wie schnell Mattias Ekström im in einer halben Stunde beginnenden Qualifying fährt, der Schwede wird maximal als Vierter starten. Nach seiner Kollision am Samstag mit Timo Glock muss er um drei Startplätze zurück.

11:01 Uhr
Spannung vor dem Qualifying
Um 12:25 erfolgt der Start zum Qualifying. Am Samstag hatte Marco Wittmann die Nase vorne - gelingt dem amtierenden Champion das Double? Die Zeiten im Warm Up waren übrigens bereits schneller als im gestrigen Zeittraining.

10:36 Uhr
Boxenstoppübungen
Im Gegensatz zum Sprintrennen am Samstag, ist im eine Stunde dauernden Sonntagsrennen ein Boxenstopp vorgeschrieben. Die Teams nutzten daher das Warm Up, um den Reifenwechsel unter Zeitdruck zu üben.

10:27 Uhr
Ekström gibt den Ton an
Mattias Ekström sichert sich im Warm Up die Bestzeit vor Miguel Molina und Bruno Spengler. Samstagssieger Pascal Wehrlein wird als bester Mercedes-Pilot Sechster.

10:10 Uhr
Grüne Flagge!
Das Warm Up ist eröffnet. Die Piloten haben nun 15 Minuten Zeit, um sich für Qualifying und Rennen einzuschießen.

10:06 Uhr
Molina und Ekström startklar
Nicht nur die Mechaniker von Mercedes waren über Nacht fleißig, selbiges gilt auch für jene von Audi, die die im Samstagsrennen beschädigten Autos von Miguel Molina und Mattias Ekström wieder aufgebaut haben.

10:00 Uhr
Gleich geht es los
In zehn Minuten startet in Moskau das Warm Up. Die Luft ist mit knapp 15 Grad noch relativ kühl, dafür ist im Gegensatz zu gestern kein Regen in Sicht.

09:07 Uhr
Der Fahrplan
Die Motoren heulen heute erstmals um 10:10 Uhr deutscher Zeit auf. Dann steht nämlich das Warm Up auf dem Programm. Das Qualifying ist für 12:25 Uhr angesetzt. Das zweite Rennen auf dem Moscow Raceway beginnt um 15:10 Uhr.

08:32 Uhr
Guten Morgen + gute Neuigkeiten
Für alle Fans von Christian Vietoris gibt es gute Neuigkeiten: Der beim Unfall mit Miguel Molina arg demolierte Mercedes konnte repariert werden und ist damit einsatzbereit für das zweite Rennen.

Samstag, 29.08.2015

21:33 Uhr
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns für heute. Morgen geht es um 10:10 Uhr mit dem Warm Up weiter. Wir sind bereits früher wieder für euch da und berichten vom DTM-Lauf in Russland.

20:29 Uhr
Twitter-Duell: Glock vs. Audi
Nach der Kollision zwischen Timo Glock und Mattias Ekström gab es bei Twitter noch ziemlichen Krach. Während Glock den Schweden als "Idiot" beschimpfte, meinte Audi, der Vorfall sei nicht Ekströms Schuld gewesen, da beide auf einer Höhe waren. Darauf Glock: "Klar, deshalb ist auch mein Heck kaputt."

19:06 Uhr
Ekström muss drei Plätze zurück!
Anders sieht es beim Unfall zwischen Mattias Ekström und Timo Glock aus. Der Schwede wurde als Schuldiger gesehen und muss in der morgigen Startaufstellung drei Plätze nach hinten.

19:03 Uhr
Keine Strafe für Vietoris und Molina
Der Startunfall zwischen Miguel Molina und Christian Vietoris wurde auch von den Rennkommissaren als Unfall gewertet. Es gibt keine Strafe.

18:35 Uhr
Juncadella mit Jubiläum und Kampfansage
Daniel Juncadella wurde im Sprintrennen in Moskau Fünfter. Damit holte er zum zehnten Mal in seiner DTM-Karriere Punkte. Und für das Sonntagsrennen nimmt er sich noch ein bisschen mehr vor.

17:38 Uhr
Wittmann zeigt sich realistisch
Lange hielt sich Vorjahresmeister Marco Wittmann in Führung, doch trotz guten Starts konnte er sich nicht frei fahren. "Als Pascal Wehrlein begonnen hat, mich anzugreifen, war mir schnell klar, dass ich gegen ihn keine Chance haben würde. Auch als er an mir vorbeigegangen war, konnte ich ihn trotz DRS nicht halten", erläuterte er sein Rennen. Aufgrund der Stärke Wehrleins kann Wittmann mit dem Resultat leben. "Deshalb bin ich mit dem zweiten Platz zufrieden, auch wenn ich von der Poleposition natürlich lieber gewonnen hätte."

17:34 Uhr
Marquardt lobt fairen Kampf
BMW-Motorsportchef Jens Marquardt freute sich über den zweiten Platz seines Fahrers Marco Wittmann - und den sauberen Fight mit Pascal Wehrlein. "Das war ein packendes Rennen mit einem tollen, fairen Kampf an der Spitze. Bis kurz vor Schluss konnte Marco Wittmann die Führung verteidigen, am Ende landete er dann auf einem starken zweiten Platz", so Marquardt. Das starke BMW-Ergebnis rundete Bruno Spengler als Dritter ab. "Mit zwei Fahrzeugen auf dem Podium sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf ein hoffentlich ebenso spannendes Rennen morgen. Glückwunsch an Pascal Wehrlein und Mercedes-Benz zum Sieg", zeigte sich Marquardt sportlich.

17:30 Uhr
Nachtschicht für Audi
In Kurve 1 wurde Miguel Molina hart getroffen, kurze Zeit später flog Mattias Ekström ab - für Audi steht eine stressige Nachtschicht an. "Wir müssen jetzt über Nacht zwei stark beschädigte Autos neu aufbauen. Am wichtigsten ist, dass es beiden Piloten gut geht. Das Sicherheitskonzept der DTM hat sich wieder einmal bewährt", stellte der DTM-Chef der Ingolstädter, Dieter Gass, fest.

17:12 Uhr
Wehrlein acht Punkte vorne
Pascal Wehrlein steht jetzt bei 119 Punkten, führt damit acht Zähler vor Mattias Ekström. Edoardo Moartara folgt mit 106 Punkten auf dem dritten Platz. Jamie Green kommt auf 93 Punkte. Danach klafft bereits eine Lücke von 24 Zählern auf Marco Wittmann.

16:49 Uhr
Bilder aus Moskau
Inzwischen haben wir auch eine schöne Galerie aus Bildern für euch zusammengestellt. Klickt mal durch! ;)

16:46 Uhr
Ekström stichelt gegen Glock
Für Mattias Ekström stand beim Sprintrennen in Moskau nicht nur ein Ausfall nach einer Kollision mit Timo Glock zu Buche, sondern auch die Gesamtführung war futsch. Entsprechend angesäuert war er im Interview. "Ich war hinter Timo, dann wurde er langsamer. Ich wollte gemütlich vorbei, aber er hatte keinen Bock, Platz zu machen", so Ekström. Auf die Nachfrage, ob er verstehe, dass Glock sauer sei, giftete er: "Wenn man langsam ist, ist man immer sauer."

16:38 Uhr
Wehrlein hochzufrieden
Am Mikrofon der ARD äußerte sich Pascal Wehrlein glücklich über seinen Sieg. "Ich bin sehr zufrieden. Es war ein sehr gutes Rennen. Ich bin überrascht, wie gut wir waren. Auf einer Runde läuft es noch nicht optimal, aber im Rennen schon", so Wehrlein.

16:26 Uhr
Rennbericht
Das erste Rennen des Wochenendes war ereignisreich. Den gesamten Rennbericht findet ihr hier:

16:20 Uhr
Endergebnis
Hier kommt das komplette Resultat:

16:15 Uhr
Wehrlein siegt vor Wittmann und Spengler
Pascal Wehrlein gewinnt Rennen 1 in Moskau in beeindruckender Manier und übernimmt die Tabellenführung der DTM. Auf Rang zwei landet Marco Wittmann, gefolgt von Bruno Spengler, der auf der Geraden noch an Jamie Green vorbeigeht.

16:09 Uhr
Wehrlein führt
Pascal Wehrlein geht in Führung! Nach einem tollen Manöver auf der langen Gerade und dank DRS setzt er sich an die Spitze - und direkt auch von Wittman ab.

16:05 Uhr
Wittmann vs. Wehrlein
Acht Minuten vor dem Rennende gibt es wohl ein Duell zwischen Marco Wittmann und Pascal Wehrlein um den Sieg. Der Mercedes-Pilot drückt.

16:03 Uhr
Tambay mit Defekt
Adrien Tambay hat technische Probleme und fällt ans Ende des Feldes zurück.

16:00 Uhr
SC kommt rein
Das Safety Car kommt wieder rein.

15:57 Uhr
Wehrlein virtuell Gesamtführender
Durch Ekströms Abflug ist Pascal Wehrlein durch seinen zweiten Platz virtuell neuer Gesamtführender in der Meisterschaft.

15:54 Uhr
Ekström fliegt ab
Beim Versuch, Timo Glock zu überholen, übertreibt es Mattias Ekström und fliegt heftig von der Strecke in die Reifenstapel. Vorausgegangen war eine Berührung der beiden. Auch Glock ist betroffen und landet im Aus. Erneutes SC.

15:49 Uhr
Wittmann führt
Marco Wittmann führt nach dere rsten fliegenden Runde vor Pascal Wehrlein und Jamie Green. Dahinter folgt Timo Glock vor Mattias Ekström und Bruno Spengler.

15:46 Uhr
Safety Car kommt rein
Nach 12 Minuten kommt das Safety Car wieder in die Box. Das Feld begibt sich beim Re-Start geordnet auf die Reise.

15:44 Uhr
CD verhindert Re-Start
Noch mehr Kuriositäten: eine CD liegt noch auf der Strecke. Wie die dahin gekommen ist? Wir wissen es nicht.

15:42 Uhr
Kampf mit Laubbläsern
Die Autos sind weggeräumt, nun müssen noch die vielen Trümmerteile beseitigt werden. Die Streckenposten nutzen dafür nicht den üblichen Besen, sondern Laubbläser.

15:35 Uhr
Molina und Vietoris raus
Am Start kann Marco Wittmann seine Führung halten, dahinter folgt Wehrlein vor Green. Im hinteren Teil des Feldes kommt es zu einem Vorfall zwischen Christian Vietoris und Miguel Molina, nachdem sich der Audi-Pilot bereits zuvor gedreht hatte. Der Mercedes-Pilot kann nicht ausweichen, kracht Molina ins Heck und landet von dort in den Leitplanken. Es entsteht sogar ein Feuer, das Vietoris selbst löscht. Das Safety Car kommt raus.

15:18 Uhr
Strecken-Erneuerung notwendig
In Kurve zwölf hat sich der Kunstrasen am Streckenrand gelöst und musste großflächig ersetzt werden. Zudem erhielt Robert Wickens eine Geldstrafe von 500 Euro für zu schnelles Fahren in der Boxengasse.

15:11 Uhr
Gedenken an Justin Wilson
Auch bei der DTM kreisen die Gedanken um den vergangene Woche verunglückten und am Montag gestorbenen Justin Wilson.

15:00 Uhr
Noch 30 Minuten...
In einer halben Stunde beginnt Lauf 1 in Moskau. Marco Wittmann steht auf Pole, gefolgt von Pascal Wehrlein und Jamie Green.

14:21 Uhr
Wehrlein mit guter Ausgangslage
Würde das Rennen heute in der Reihenfolge der Startaufstellung zu Ende gehen, würde sich Pascal Wehrlein auf Rang zwei in der Meisterschaftswertung schieben. Sein Rückstand auf Mattias Ekström läge bei noch sieben Punkten.

13:56 Uhr
Ocon als Taxifahrer
Formel-3-Europameister Esteban Ocon darf sich in Moskau als Renntaxi-Fahrer versuchen.

13:47 Uhr
Wittmann überglücklich
Bislang verlief die Saison für Champion Marco Wittmann ziemlich enttäuschend. Doch in Moskau holte er sich die Pole für Rennen 1. Ein Befreiuungsschlag. "Es war fantastisch. Ich habe mich bereits im ersten Run gut gefühlt, habe aber hier und da einen kleinen Fehler gemacht. Deshalb wusste ich, dass ich mit dem zweiten Satz Reifen noch mehr rausholen kann, und das war dann auch der Fall", strahlte er. Ein veränderter Luftdruck habe dann die tolle Runde möglich gemacht. "Die Runde war perfekt, ich habe mich richtig wohl gefühlt. Es ist toll, ganz vorne zu stehen und gut ins Wochenende zu starten. Die Poleposition ist natürlich das Optimum", so Wittmann.

13:30 Uhr
Noch zwei Stunden
In exakt zwei Stunden beginnt das erste Rennen der DTM in Moskau in diesem Jahr.

13:12 Uhr
Russisch-Unterricht mit Mercedes
In Russland gilt ja bekanntlich ein anderes Alphabet, nämlich das kyrillische. Entsprechend sind auch die Fahrernamen an den Autos mit den russischen Buchstaben dargestellt. Und da man bekanntlich immer etwas dazu lernt, zeigt Mercedes uns die Namen ihrer Fahrer in aller Ruhe und Ausführlichkeit.

13:04 Uhr
Bereit für den Sieg
Jamie Green zeigt sich nach dem dritten Platz im Qualifying angriffslustig. "Das ist eine gute Startposition. Nun wollen wir den Sieg", so der Brite, der zuletzt drei Wochenenden hintereinander punktelos blieb. Optimistisch ist er auch deshalb, weil im Qualifying längst nicht alles perfekt lief. "Ich bin heute Morgen keine einzige Runde mit Slicks gefahren. Meine Abstimmung war für die trockene Strecke noch nicht ganz perfekt", erklärte er. Zudem sei er auf seiner Outlap zum zweiten Versuch in den Verkehr geraten, wodurch die Reifen nicht perfekt auf Temperatur kamen.

12:39 Uhr
Wehrlein ist zufrieden
"Mit P2 bin ich zufrieden", sagt Pascal Wehrlein. "In meiner letzten Runde hat alles gestimmt. Wir haben eigentlich gedacht, dass wir hier etwas schneller sind. Aber wir verbessern uns von Session zu Session. Hoffentlich auch im Rennen."

12:31 Uhr
Giovinazzi mit ordentlicher Premiere
Antonio Giovinazzi, der Vertreter des gesperrten Timo Scheider, hat ein ordentliches erstes DTM-Qualifying hingelegt und als 19. immerhin fünf Piloten, darunter so prominente Namen wie Gary Paffett, Augusto Farfus und Martin Tomczyk, hinter sich gelassen.

12:28 Uhr
Bunter Marken-Mix
Vier Mal Audi und je drei Mal Mercedes und BMW finden sich unter den Top-10. Das verspricht ein spannendes Rennen. Der Start erfolgt um 15:30.

12:25 Uhr
Premiere für Wittmann
Wittmann steht zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison auf Pole. Der BMW-Pilot war 0,169 Sekunden schneller als Wehrlein.

12:22 Uhr
Wittmann steht auf Pole
Marco Wittman sichert sich die Pole Position für das Sprintrennen in Moskau! Der amtierende Champion brennt eine Zeit von 1:28.810 in den russischen Asphalt. Platz zwei sichert sich Pascal Wehrlein vor Jamie Green und Timo Glock. Mattias Ekström wird hinter Tom Blomqvist Sechster.

12:10 Uhr
Glock führt
Zwischenstand zur Halbzeit des Qualifyings: Timo Glock führt vor seinem BMW-Markenkollegen Bruno Spengler. Audi-Pilot Mattias Ekström ist Dritter, Pascal Wehrlein als bester Mercedes-Fahrer Neunter.

12:00 Uhr
Los geht's!
Das Qualifying in Moskau hat begonnen. In 20 Minuten wissen wir, wer beim Sprintrennen auf der Pole steht.

11:58 Uhr
Die Sonne scheint
Gerade rechtzeitig zum Qualifying hat sich das Wetter gebessert. Der Regen hat aufgehört und bei knapp 20 Grad schaut sogar die Sonne zwischen den Wolken hervor.

11:21 Uhr
Der Countdown läuft
In knapp 40 Minuten beginnt in Moskau das Qualifying. Mercedes fiebert dem Kampf um die Pole Position schon entgegen.

10:35 Uhr
Der Zeitplan
So geht es heute weiter: um 12:00 steht das Qualifying auf dem Programm, der Start des Sprintrennens erfolgt dann um 15:30. Wir sind gespannt, wie sich das Wetter entwickelt, denn es regnet nach wie vor immer wieder.

10:25 Uhr
Bestzeit für Spengler
Bruno Spengler erzielt in 1:39.820 Minuten die Bestzeit im zweiten Training. Hinter ihm reihen sich Miguel Molina und Robert Wickens ein.

10:05 Uhr
Die Zeiten purzeln
Weil die Strecke immer trockener und damit schneller wird, fallen die Zeiten nun stetig. 20 Minuten vor dem Ende des Trainings liegt Audi-Pilot Miguel Molina in Führung.

10:01 Uhr
Blick in die Zukunft
Während die Piloten in Moskau ihre Runden drehen, gewährt Mercedes einen Blick in die Zukunft und stellt Skizzen des 2016er-Boliden vor. Wie gefällt euch das neue Auto?

So sieht die Zukunft der DTM aus - Foto: Mercedes-AMG

09:57 Uhr
Wetter-Update
Audi berichtet, dass die Strecke feucht ist, es aber zumindest aufgehört hat, zu regnen.

09:30 Uhr
Showtime!
In zehn Minuten beginnt das zweite Freie Training auf dem Moscow Raceway. Im ersten Training am Freitag hatte BMW mit Champion Marco Wittmann die Nase vorn. Audi und BMW machten die Top-10 fast komplett unter sich aus. Daniel Juncadella war als Zehnter bester Mercedes-Pilot.

09:20 Uhr
Guten Morgen!
Während in Deutschland größtenteils die Sonne scheint und Temperaturen bis 32 Grad erwartet werden, sieht es in Russland nass und trüb aus. Die Teams haben daher schon mal die Regenreifen bereitgestellt.

Freitag, 28.08.2015

20:00 Uhr
Do svidaniya
So verabschieden sich die Russen von uns und wir von euch. Wir packen hier zusammen und verabschieden uns in den Feierabend. Morgen geht an dieser Stelle weiter mit allen News direkt von der Strecke. Startschuss offiziell: Freies Training 2 um 09:40 Uhr. Wir melden uns natürlich schon vorher.

19:30 Uhr
Armer Chris
Für einen bestimmten Chris gab es beim Abendessen in der Mercedes-Hospitality weder Pudding noch Eis und dabei war besonders vom Pudding doch reichlich da. Der arme Chris ist wirklich nicht zu beneiden.

18:53 Uhr
Besonderheit für die Fans
Für die russischen Fans gibt es auf dem Moscow Raceway die Namen auf den DTM-Boliden auch noch mal in kyrillischen Schriftzeichen. Wie man bei Augusto klar erkennen kann, steht unter der Abkürzung FAR, Farfus.

Foto: BMW AG

18:17 Uhr
Die ersten Bilder vom Training
Soeben sind die ersten Fotos zum DTM-Event in Russland eingetroffen und wir wollen sie euch natürlich nicht vorenthalten.

17:40 Uhr
Guter Start für Ekström und Mortara
Aus Audis Sicht war der Start von Mattias Ekström und Edoardo Mortara ins Russland-Wochenende schonmal nicht schlecht. Die beiden Piloten beendeten das erste Training auf den Plätzen zwei und vier mit drei beziehungsweise vier Zehntelsekunden Rückstand.

16:25 Uhr
Teststarts mit Mercedes
Gary Paffett und Daniel Juncadella üben nach dem freien Training schonmal den Start.

Wittmann übt nochmal den Boxenstopp im Renntempo - Foto: BMW AG

15:50 Uhr
Ergebnis des ersten Trainings
Das erste Training ist vorbei. Es ist bei der Bestzeit für Marco Wittmann geblieben. Mit 1:29.076 Minuten war der Weltmeister eine Viertelsekunde schneller als Mattias Ekström auf Rang zwei. Daniel Juncadella blieb der schnellste Mercedes-Pilot, fiel jedoch auf den zehnten Platz zurück. BMW demonstrierte seine Stärke mit sechs Plätzen in den Top-Ten. Einzig Audi schien mit den Münchenern mithalten zu können.

15:20 Uhr
Zwischenstand nach 20 Minuten
Nach 20 Minuten führt Marco Wittmann vor Mattias Ekström und Bruno Spengler. Bester Mercedes-Pilot ist Daniel Juncadella auf dem neunten Platz. Mit fünf Piloten in den Top-8 zeigt BMW den erwarteten Vorteil durch das leichte Auto.

15:00 Uhr
Training 1 beginnt
Die ersten 45 Minuten Training für die DTM-Piloten sind eröffnet. Jetzt gibt es das erste Kräftemessen des Wochenendes.

14:45 Uhr
Audi mit erstem Erfolg
Ok, der Sieg von Audi bei der DTM Welcomechallenge lässt sich zwar nicht in Punkte umwandeln, sollte dem Team jedoch trotzdem nach den schlechten Nachrichten der letzten Tage ein kleiner Trost sein. Wir dürfen gespannt sein, wo sich die Ingolstädter gleich im Training einsortieren.

14:00 Uhr
Noch eine Stunde bis zum ersten Training
In 60 Minuten geht es für die DTM-Piloten auf dem Moscow Raceway in die erste gezeitete Trainingssitzung.

Auch bei seinem Heimrennen hatte Petrov nur wenig Erfolg - Foto: Mercedes-Benz

13:39 Uhr
Kein Lokalmatador in Moskau
Im vergangenen Jahr hatten die russischen DTM-Fans mit Vitaly Petrov einen Piloten im Feld, den sie bejubeln konnten, auch wenn die Ergebnisse ernüchternd waren. Auf seiner Heimstrecke startete Petrov von Rang 23 und wurde im auch nur Rennen 18. Die schlechte Leistung war jedoch kein Einzelfall. In der kompletten Saison fuhr der ehemalige F1-Pilot keinen Punkt ein, was ein Grund war, weshalb er in diesem Jahr kein Cockpit bekam.

12:48 Uhr
Die Rennsieger
Da Moskau relativ neu im Kalender ist und erst zum dritten Mal von der DTM besucht wird, gibt es entsprechend wenig Sieger. Die Premiere in Russland gewann Mike Rockenfeller, bevor im vergangenen Jahr Maxime Martin seinen ersten DTM-Erfolg feiern durfte.

12:17 Uhr
Scheider mit Sperre
Wer an diesem Rennwochenende nach Timo Scheider sucht, sucht vergeblich. Nach dem Funkskandal in Spielberg darf der Deutsche nicht an den Rennen in Moskau teilnehmen. Audi bringt dennoch alle acht Fahrzeuge an den Start. Antonio Giovinazzi übernimmt das freie Cockpit für dieses Event.

11:45 Uhr
Rückblick: 2014
In der letzten Saison gab es eine absolute Premiere in der DTM. Obwohl Eric van der Pouele 1987 die Meisterschaft gewann, gelang Maxime Martin in Moskau der erste Sieg eines Belgiers in der DTM-Geschichte. Bruno Spengler komplettierte damals einen Doppelsieg für BMW, der bis wenige Runden vor dem Schluss sogar nach einem Dreifacherfolg aussah. Timo Glock erlitt jedoch ein technisches Problem und wurde nur Sechster.

Im vergangenen Jahr sicherte sich Martin den Sieg in Moskau - Foto: BMW AG

11:30 Uhr
Wann läuft was?
Wir präsentieren euch den Zeitplan für's Wochenende.

Freitag, 28.08.2015
11:00 Uhr bis 11:35 Uhr - Rollout
15:00 Uhr bis 15:50 Uhr - Freies Training 1

Samstag, 29.08.2015
09:40 Uhr bis 10:30 Uhr - Freies Training 2
12:00 Uhr bis 12:20 Uhr - Qualifying Rennen 1
15:30 Uhr bis 16:15 Uhr - Rennen 1

Sonntag, 30.08.2015
10:10 Uhr bis 10:25 Uhr - Warm-Up
12:25 Uhr bis 12:45 Uhr - Qualifying Rennen 2
15:10 Uhr bis 16:15 Uhr - Rennen 2

11:13 Uhr
Boxenstopp-Training
Audi trainiert noch einmal Boxenstopps, damit in den beiden Rennen auch alles sitzt. Schließlich hat Audi nach der Strafe einige Punkte in der Markenwertung aufzuholen.

11:02 Uhr
Das Roll Out hat begonnen
Die erste offizielle Session ist eröffnet. Zwar gibt es in der 35-minütigen Sessions keine Zeitnahme, aber die Teams haben die erste Möglichkeit, sich an die Bedingungen auf dem Kurs zu gewöhnen.

11:00 Uhr
Hallo aus Russland!
Guten Morgen, liebe DTM-Fans! Die beliebte Tourenwagen-Serie gastiert in Moskau - und wir sind live dabei. Wir liefern euch in den nächsten drei Tagen alle News, Ergebnisse und witzigen Erlebnisse direkt von der Strecke. Klickt euch rein!


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video