DTM

Harte Worte bei Twitter - Glock zu Ekström: Lern bei Wehrlein, du Idiot!

Nach dem Rennen gab es noch gewaltigen Zoff zwischen Timo Glock, Mattias Ekström und Audi. Ausgetragen wurde der Disput bei Twitter.
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - Die Kollision zwischen Mattias Ekström und Timo Glock war der Aufreger des Sprintrennens in Moskau - und vor allem danach. Hielten sich die Beteiligten in ihren offiziellen Statements noch halbwegs zurück, krachte es danach im sozialen Netzwerk Twitter gewaltig.

Besonders Timo Glock konnte sich nicht zurückhalten. In Richtung des Unfallverursachers Ekström twitterte der BMW-Pilot besonders den Unmut über das ungestüme Manöver des Schweden. "Schau dir das Rennen von Wehrlein an und lerne, du Idiot! Wie blöd muss man sein, um in dieser Kurve überholen zu wollen?", polterte Glock los. Die Botschaft dahinter: Während Wehrlein geduldig bis kurz vor Rennende auf seine Möglichkeit wartete, Marco Wittmann zu überholen, wollte es Ekström bei Glock mit der Brechstange versuchen.

Kurz danach entdeckte Glock dann auch noch einen Tweet des Audi Teams zu diesem Vorfall. Die Ingolstädter meinten, Ekström wäre zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes auf einer Höhe mit Glock gewesen. Die TV-Wiederholung hätte das deutlich gezeigt.

Dazu äußerte sich Glock nur ganz lapidar mit viel Sarkasmus. "Natürlich, deshalb ist auch mein Heck beschädigt." Die letzte Episode dieser unterhaltsamen Geschichte aber gehörte Augusto Farfus. Der Brasilianer und Markenkollege Glocks meinte nur: "Ich bin sprachlos. Ein amateurhaftes Manöver."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video