DTM

Iron Man Manuel Reuter

Mit drei Triathleten bereitete sich Opel-Pilot Manuel Reuter auf die neue DTM-Saison vor.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Ab 7:30 Uhr Schwimmtraining. Im Anschluss daran eine Stunde Lauftraining - und das alles noch vor dem Frühstück. So sieht ein Trainingstag von Manuel Reuter vor der neuen DTM-Saison aus.

Danach geht es aber noch weiter: Über 120 Kilometer auf dem Rad sowie gegen Abend Funktionsgymnastik.

Zusammen mit dem Opel-Piloten absolvierten die Triathleten Jan Sibbersen, der zweifache Ironman Sieger Stefan Holzner und Lothar Leder. "Es war sehr interessant, von Weltklasse-Sportlern wie Jan Sibbersen beim Schwimmen oder Stefan Holzner beim Laufen trainiert zu werden. Und der Elan, mit dem sie täglich diese Herausforderung bis an die Grenzen betreiben, finde ich enorm", erklärte Reuter nach dem Training. Sein Fazit nach einer Woche Trainingscamp: "Das Training hat sehr viel Spaß gemacht und auch das Umfeld und die Leute passten perfekt zusammen."

"Der Triathlon verbessert nicht nur meine Kondition und Grundlagenausdauer. Durch das harte und intensive Training bin ich im Rennen auch mental stärker. Darüber hinaus nutze ich das Radfahren während der Saison zum Abschalten", beschreibt Manuel Reuter seine Begeisterung für diese Sportart.

Bereits seit einigen Jahren plant Manuel Reuter einen Start bei einer Triathlon-Veranstaltung über die Ironman-Distanz von 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen. Bis heute ist er bereits bei kürzeren Wettkämpfen gestartet, doch sein großes Ziel verfolgt er weiterhin: "Irgendwann werde ich den Mythos Ironman auf Hawaii selbst erleben - und finishen!"


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video