DTM

Allan McNish erwartet ein interessantes Jahr

Zusammen mit Mika Häkkinen steigt auch der schottische Ex-F1-Pilot Allan McNish in die DTM ein. Dabei freut er sich ganz besonders auf die Straßenkurse.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Nach Jean Alesi, Heinz-Harald Frentzen und Mika Häkkinen ist der Schotte Allan McNish der vierte Ex-F1-Pilot der in jüngster Vergangenheit in die DTM wechselte. Dort wird er in der kommenden Saison für eines der beiden Audi Werksteams an den Start gehen.

"Ich freue mich auf die Saison und kann es kaum erwarten nach der Winterpause in den Audi zu steigen", sprudelte Allan auf der Autosport International nur so vor Tatendrang. "Es gibt einige neue Strecken für alle, was bedeutet, dass die Fahrer die gleiche Ausgangsposition haben werden. Ich freue mich dabei besonders auf Moskau und Avignon, denn das sind Straßenkurse im Herzen großer Städte die ich noch nie besucht habe."

Hinzu kommt, dass der Schotte Straßenkurse besonders "liebt" und sich dort schon immer gut geschlagen hat. "Dort braucht man eine gute Mischung aus Finesse und Aggression. Zudem sah der Audi im letzten Jahr auf solchen Strecken sehr gut aus. Dennoch darf man Klassiker wie Spa, Zandvoort oder den Norisring nicht abschreiben. Es wird ein interessantes Jahr werden."


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video