DTM

Pascal Wehrlein als Ersatz? - Gerücht - Hört Ralf Schumacher doch auf?

Angeblich soll Ralf Schumacher seine DTM-Karriere nicht wie erwartet fortsetzen. Sein Cockpit soll Gerüchten zufolge Formel-3-EM-Pilot Pascal Wehrlein erhalten.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Hat Ralf Schumacher seine Pläne geändert? Vor knapp einem Monat hatte der Motorsportverantwortliche bei Mercedes, Toto Wolff, noch erklärt, Schumacher habe einen Einjahresvertrag unterschrieben und werde auch 2013 für die Stuttgarter starten. Nun machen jedoch im Internet Gerüchte die Runde, der Routinier beende seine Karriere in der DTM. Als Nachfolger wird der Nachwuchsfahrer Pascal Wehrlein gehandelt.

Übernimmt der Vize-Champion der F3 EuroSerie, Pascal Wehrlein, Schumachers Cockpit? - Foto: cmv-sportmedia

Wehrleins Manager Dietmar Kohli wollte sich auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com nicht zu den Gerüchten äußern. Der 18-jährige Deutsche hatte im Winter in Estoril und Valencia für Mercedes einen DTM-Boliden getestet und soll sich dabei nicht schlecht geschlagen haben. Er wäre neben Daniel Juncadella der zweite Aufsteiger aus der ehemaligen Formel-3-Euro Serie (jetzt Formel 3 Europameisterschaft).

Juncadella beendete die letzte Saison als Meister, Wehrlein krönte sich als Rookie direkt zum Vize-Champion - keine schlechte Empfehlung. Bislang sieht Wehrleins Plan vor, in dieser Saison mit Mücke Motorsport in der Formel 3 EM nach dem Titel zu greifen.

Als Ziel gab er Mitte Februar im Interview mit Motorsport-Magazin.com, wie jeder junge Formelfahrer, die Formel 1 aus. Zu seinem DTM-Test sagte er damals: "Ich glaube schon, dass ich gut unterwegs war. Es war ein ganz anderes Gefühl als im Formelfahrzeug. Der Kurvenspeed ist zum Beispiel ganz anderes, weil der DTM-Bolide doppelt so viel wiegt wie ein Formel-3-Auto. Es ist auch interessant, ein Auto mit 500 PS zu fahren. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht."

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Um die DTM-Zukunft von Ralf Schumacher rankten sich bereits gegen Saisonende 2012 viele Gerüchte. Diese verschwanden spätestens mit der offiziellen Bestätigung des DTM-Fahrerkaders Ende Februar - mit dabei im Mercedes Sechser: Ralf Schumacher. Aus dieser Sicht erscheinen die neuerlichen Gerüchte um den Ex-Formel-1-Piloten unrealistisch. Andererseits ist im Motorsport bekanntlich nichts ganz unmöglich.

Das Schumacher-Gerücht beiseite gelegt: mit oder ohne Ralf Schumacher würde Pascal Wehrlein als amtierender Rookie des Jahres 2012 in der F3 Euro Serie so oder so perfekt in die Mercedes Fahrer-Philosophie passen - egal ob 2013 oder erst ein, zwei Jahre später. Schließlich betonte Motorsportchef Toto Wolff vor zwei Wochen: "Mercedes-Benz macht DTM-Stars, andere kaufen sie sich." (Kerstin Hasenbichler)

Mehr über Pascal Wehrlein lesen Sie im großen Motorsport-Magazin.com Talente Special, in dem wir in den vergangenen Wochen die aussichtsreichsten Motorsport-Talente im deutschsprachigen Raum unter die Lupe genommen haben:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video