DTM

Zwei BMW an der Spitze - Tomczyk startet mit Bestzeit am Lausitzring

Martin Tomczyk und Joey Hand landeten im ersten Training auf dem Lausitzring an der Spitze, gefolgt von Audi und Mercedes.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Besser hätte der Start in das zweite Rennwochenende für BMW kaum laufen können. Auf dem EuroSpeedway Lausitz belegten Martin Tomczyk und Joey Hand die ersten beiden Plätze. Die Konkurrenz aus Ingolstadt und Stuttgart folgte auf den Rängen drei und vier.

In 1:20.118 Minuten markierte der aktuelle DTM-Champion die schnellste Zeit des Tages. Der Rosenheimer war 0,017 Sekunden schneller als sein Teamkollege Hand, Mattias Ekström folgte mit 24 Tausendstel Rückstand auf der dritten Position.

Bester Mercedes-Pilot war Christian Vietoris, der sich knapp eine Zehntelsekunde hinter der Spitze auf der vierten Position einreihte. Das Feld lag einmal mehr eng beisammen - abgesehen von Dirk Werner, der kurz vor Trainingsende technische Probleme zu beklagen hatte, und Rahel Frey - landeten alle Fahrer innerhalb von einer Sekunde.

DTM-Experte Manuel Reuter will Mercedes noch lange nicht abschreiben, auch wenn sie heute nur vierte Kraft waren: "Die Strecke hat fast nur 2.-Gang-Kurven. Hier ist eine gute Bremse gefragt, man muss drei Mal von über 220 km/h herunterbremsen. Man braucht auch eine gute Traktion, das war schon immer eine der Stärken von Mercedes."


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video