Dakar

Rallye Dakar 2018: Matthias Walkner holt Gesamtsieg

Matthias Walkner hat es geschafft! Er gewinnt die Rallye Dakar 2018 und sorgt für den ersten österreichischen Motorrad-Triumph. So lief die letzte Etappe:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Matthias Walkner sichert sich den Gesamtsieg bei der Rallye Dakar 2018. Damit verteidigt er nicht nur die beeindruckende Erfolgsserie seines Arbeitgebers KTM, sondern sorgt auch für einen historischen Triumph, denn Walkner gewinnt als erster Österreicher überhaupt die Motorrad-Wertung einer Dakar.

14. Etappe: Cordoba

(Prüfung: 120 km, Tagesdistanz: 286 km)

Der Streckenplan der 14. Etappe - Foto: ASO

Auf den letzten 120 Kilometern dieser Rallye Dakar konnte es Walkner am Samstag gemütlich angehen lassen. Er war mit 22 Minuten Vorsprung auf Kevin Benavides (Honda) gestartet. Der holte sich zwar in 1:26 Stunden den Etappensieg vor Walkners Teamkollegen Toby Price und Antoine Meo, aber der Österreicher verlor nur fünf Minuten auf die Bestzeit.

Somit brachte er 16 Minuten Vorsprung in der Gesamtwertung zur Zielankunft im argentinischen Cordoba. Benavides durfte sich immerhin über Platz zwei und somit das beste Gesamtergebnis seiner Karriere freuen. Toby Price, vor zwei Jahren Dakar-Sieger, komplettierte das Podest.

So hart war die Rallye Dakar 2018: (02:09 Min.)

Walkner mit Geduld zur Führung

Lange Zeit lag Walkner bei dieser Rallye Dakar nur in Lauerstellung. Der entscheidende Sprung an die Spitze des Klassements gelang ihm erst auf der 10. Etappe, als der Großteil seiner direkten Konkurrenten schwere Navigationsfehler machte und zudem Adrien Van Beveren (Yamaha) nach einem Sturz aufgeben musste, während er selbst die Etappe gewann.

Es sollte zwar sein einziger Tagessieg in diesem Jahr bleiben, doch zeigte sich der Österreicher vor allem nach dem Erobern der Führung souverän. Walkner verteidigt somit den Titel für KTM - der Hersteller bleibt weiterhin seit 2001 ungeschlagen und baut seine Serie auf 17 Gesamtsiege in Folge aus.

Ergebnis 14. Etappe Motorräder (Top-10)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Kevin Benavides (ARG)Honda1:26:41
2.Toby Price (AUS)KTM+0:00:54
3.Antoine Meo (FRA)KTM+0:02:49
4.Daniel Oliveras Carreras (ESP)KTM+0:03:25
5.Johnny Aubert (FRA)GasGas+0:04:19
6.Oriol Mena (ESP)Hero+0:05:01
7.Gerard Farres Guell (ESP)KTM+0:05:23
8.Matthias Walkner (AUT)KTM+0:05:38
9.Jose Ignacio Cornejo Florimo (CHL)Honda+0:07:57
10.Juan Pedrero Garcia (ESP)Sherco+0:10:53

Endstand Gesamtwertung nach 14 Etappen (Top-10)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Matthias Walkner (AUT)KTM43:06:01
2.Kevin Benavides (ARG)Honda+0:16:53
3.Toby Price (AUS)KTM+0:23:01
4.Antoine Meo (FRA)KTM+0:47:26
5.Gerard Farres Guell (ESP)KTM+1:01:04
6.Johnny Aubert (FRA)GasGas+1:53:53
7.Oriol Mena (ESP)Hero+2:22:52
8.Pablo Quintanilla (CHL)Husqvarna+2:24:05
9.Daniel Oliveras Carreras (ESP)KTM+2:37:20
10.Jose Ignacio Cornejo Florimo (CHL)Honda+2:42:36

Wir suchen Mitarbeiter