Blancpain GT Series

Blancpain GT 2020 mit neuem Namen: Blancpain nicht mehr Sponsor

Der Uhrenhersteller Blancpain beendet sein langjähriges Engagement in den Rennserien von SRO-Gründer Stephane Ratel. Veränderter Name für Saison 2020.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Eine Tradition findet zum Abschluss dieses Jahres ein Ende: Der Uhrenhersteller Blancpain tritt in der kommenden Saison nicht mehr als Namenssponsor für die von Stephane Ratel gegründeten GT-Rennserien auf. Der in der Motorsportwelt geläufige Begriff der 'Blancpain-Serien' ist ab 2020 zumindest offiziell Vergangenheit.

SRO-Boss Ratel gab die Trennung laut sportscar365 während der Meister-Feier in Las Vegas bekannt. Eine offizielle Pressemitteilung gibt es bislang nicht. Ob ein neuer Namenssponsor den Platz von Blancpain einnimmt, ist ebenfalls unbestätigt.

Der Vertrag zwischen der SRO und Blancpain war zum Saisonende ausgelaufen. Blancpain mit CEO und Rennfahrer Marc Hayek war seit 2011 offizieller Partner der Blancpain Endurance Series.

2020 geht die GT World Challenge in ihre zweite Saison. Dieses Format beinhaltet 23 Veranstaltungen verteilt über Europa, Nordamerika und Asien. Auf jedem Kontinent werden sowohl Langstrecken- als auch Sprintrennen ausgetragen. Am Ende des Jahres wird der über die drei Kontinente hinweg erfolgreichste Hersteller ausgezeichnet.

Der Rennkalender für die GT World Challenge Europe 2020 wurde ebenfalls bereits bekanntgegeben. Die Teams tragen jeweils fünf Endurance- sowie Sprint-Rennen aus, mit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (23.-26. Juli 2020) als Highlight. Vom 04. Bis 06. September gastiert die GT World Challenge Europe auf dem Nürburgring (Endurance).


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a