Bikes

Neuerliche Dopingsperre für Anthony West

Anthony West wurde bereits einmal des Dopings überführt. Nun wurden erneut unerlaubte Substanzen beim Australier festgestellt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Anthony West wurde erneut des Dopings überführt. Der australische Motorrad-Pilot wurde am 8. Juli im Rahmen des WSBK-Rennwochenendes in Misano positiv auf Stimulanzien getestet, wie der Motorrad-Weltverband FIM am Freitag mitteilte.

West ist somit vorerst bis auf Weiteres von sämtlichen Motorrad-Rennen ausgeschlossen, kann aber nach Artikel 7.9.3.2 des Anti-Doping-Codes der FIM um eine Aufhebung dieser Sperre ansuchen. West hätte an diesem Wochenende eigentlich in Portimao das neunte Saisonrennen der Supersport-WM bestreiten sollen. Dazu ist er nun aber nicht ehr berechtigt.

Für den 37-jährigen West ist es nicht die erste Doping-Sperre. Bereits im Oktober 2012 wurde er der Einnahme der verbotenen Substanz Methylhexanamin überführt und für einen Monat gesperrt.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erwirkte vor dem Obersten Sportgerichtshof rund ein Jahr später eine nachträgliche Aberkennung sämtlicher seit dem positiven Dopingtests eingefahrener Ergebnisse.

Ob die Karriere von Anthony West nun weitergeht, ist unklar. Bis heute bestritt das Urgestein 238 Rennen in der Motorrad-WM, 33 in der Supersport- und 16 in der Superbike-WM.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter